[Static-Subs] Subtitling Camp!

Alles was ihr nicht zuordnen könnt, kommt hier rein.
Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Rei_Battlecake » 04.01.2008 21:47

Was mir z.B. vorschweben würde, wären z.b. in den Bereichen Timing und Typesetting konkrete schrittweise Arbeitsaufgaben anhand schon gesubbter Animes, bei denen die Scripts schon einmal erstellt wurden und als Überprüfung, Fehlerkorrektur oder Beispiele hergezogen werden können. Das Ganze müsste man natürlich auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen anbieten, damit niemand unter- oder überfordert wäre. Ebenso müssten natürlich einer oder mehrere Ansprechpersonen für auftretende Probleme und Lösungsvorschläge vorhanden sein. Gerade im Bereich Typesetting und Timing wäre so etwas meiner Meinung nach durchaus machbar und auch anhand von vorgegebenen Beispielen erklärbar. Gerade bestimmte immerwiederkehrende Probleme könnte man so direkt auch kollektiv in einer Gruppe angehen.
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Benutzeravatar
Steve the Tribble
Anime Gucker
Anime Gucker
Beiträge: 87
Registriert: 30.12.2007 21:30
Gruppe: No, EAF, YKS

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Steve the Tribble » 04.01.2008 21:54

Rei_Battlecake hat geschrieben:Gerade bestimmte immerwiederkehrende Probleme könnte man so direkt auch kollektiv in einer Gruppe angehen.
Wenn alle "da" sind. Will man den Seminarraum als IRC-Channel einrichten, ließe sich dieses Problem wohl am besten lösen. - Mit festgesetzten "Unterrichtszeiten".
Oder man läßt die interessierten Leute alleine eine Arbeitsvorgabe durcharbeiten und sie können sich im IRC-Channel austauschen und eventuell auftretende Fragen stellen...

Benutzeravatar
King_SaGo
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 03.01.2008 00:31
Gruppe: Shayo-Subs, Cookie-Subs
Wohnort: Österreich

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von King_SaGo » 05.01.2008 10:46

Was auch klasse wäre, wäre ein Channel in dem Leute, die Erfahrung in den einzelnen Bereichen des Subbens haben, sein würden, die bei Fragen helfen könnten.
Also nicht nur 2 Stunden die Woche, sondern einfach immer, so wie sie Online sind.

Also ein genereller Hilfe-Channel für Subber.
Und für alles ein Fachmann, der den betroffenen dann helfen kann bei Problemen, bezüglich Timing/Typesetting/FX/....

Ist bestimmt irgendwie zu realisieren. Nur müssen erfahrene Subber gefunden werden, die auch bereit sind von ihrem Ross zu steigen und auch Anfängern zu helfen. Denn auch solche sollen den Channel nutzen dürfen.

Ist mal eine Idee. Macht was draus :)

Benutzeravatar
Obli
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 48
Registriert: 29.12.2007 12:32
Kontaktdaten:

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Obli » 05.01.2008 11:13

Rei_Battlecake hat geschrieben: Das Ganze müsste man natürlich auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen anbieten, damit niemand unter- oder überfordert wäre.
Witchbalde Ep 1 die Absperrung!!! Woohoo ^^

Benutzeravatar
Blood Asp
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 634
Registriert: 30.12.2007 01:10
Gruppe: BKF und Storm
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Blood Asp » 05.01.2008 11:29

Ja, einige Anime sind wirklich sehr unterschiedlich schwer... :roll:
Tötet man einen, ist man ein Mörder.
Tötet man viele, ist man ein Held.
Tötet man alle, ist man von den Göttern gesegnet oder Irre.

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Rei_Battlecake » 05.01.2008 16:36

Obli hat geschrieben:
Rei_Battlecake hat geschrieben: Das Ganze müsste man natürlich auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen anbieten, damit niemand unter- oder überfordert wäre.
Witchbalde Ep 1 die Absperrung!!! Woohoo ^^

Öhm wo ist bei der das Problem? Das war'n einfaches Frametype... Ich würd eher sagen für Fortgeschrittene z.B. bei Byousoku die 6 Sekunden lange Szene, wo er auf die Fahrtstreckenübersicht guckt und sich die Kamera mit seinem Kopf dreht (650 Zeilen sinds geworden -.-*)
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Benutzeravatar
Devil Doll
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 584
Registriert: 30.12.2007 00:18
Gruppe: Devil Doll
Kontaktdaten:

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Devil Doll » 05.01.2008 16:45

Man kann mit solchen Szenen natürlich Anfänger erschrecken - aber sind 650 Zeilen Typesetting wirklich "schwer" und nicht eher "öde"?

Wenn ich etwas in einem Typesetting-Kurs lernen wollen würde, dann nicht, wie man jeden Frame einzeln typesettet (Iriya no Sora UFO no Natsu Episode 5 bei 07:45, der Einkaufszettel von Asaba in rhythmischer Auf- und Ab-Bewegung, grusel... immerhin ließ sich viel davon durch Kopieren generieren. Und ja, bei meinem Encoding hätte das alles gepasst...), sondern wie man es mit den vorhanden Transformations- und Movement-Funktionen möglichst oft vermeidet, jeden einzelnen Frame separat zu typesetten (Stichwort: Nichtlineare Bewegungen und Skalierungen; Beispiel: Lamune Episode 7 bei 20:55, der Zettel auf dem Tisch - da bin ich mit meinem Billig-Typesetting extrem unzufrieden. Wie hätte ein erfahrener Typesetter das gelöst?).

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Rei_Battlecake » 05.01.2008 17:13

Nicht unbedingt nur öde, das Problem war da ja vor allem, dass sich durch die Drehung der Kamera die Winkel der dargestellten Schriften verändert und man diese nichtlinear frame für frame noch neben der Bewegung auch mit anpassen musste... natürlich sind 650 Zeilen reine positionsangaben umstellen recht öde, aber sobald sich die Schriftwinkel auch noch verändern wirds recht schnell ziemlich kompliziert... Zu Lamune kann ich leider nix sagen, ich hab eure Version immer noch nicht geguckt (obwohl ja GK davor steht XD)
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Shuichi
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 261
Registriert: 29.12.2007 10:57

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Shuichi » 05.01.2008 17:57

Dennoch hat DevillDoll da recht. Man sollte bei einem "Lernkurs" nicht Dinge machen, die viel Mühe und wenig Können erfordern, sondern eher Dinge, die sich mit Können relativ gut lösen lassen. Damit fängt man sozusagen bei den schwereren Sachen an und dadurch sollten diese langwidrigen, nicht so schwierigen Typesets einfach zu lösen sein... theoretisch.

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Rei_Battlecake » 05.01.2008 18:59

Darum sag ich ja, man müsste es auch in verschiedenen Schwierigkeitsstufen unterteilt machen. Ein langwieriges einfaches Typeset kann man auch schon nach grundsätzlichen Einführungen in die Materie locker schaffen, vorausgesetzt, man bringt die Geduld mit und nimmt sich die Zeit dafür. Es wäre vielleicht, wie zuvor schon vorgeschlagen, schon mal gut, einfach einen Channel zu haben, in dem "neue" Fansubber oder solche die gerne Hilfe hätten zu konkreten Fragen von erfahrenen Leuten Hilfe angeboten bekämen. Nur kämen dann bestimmt wieder etliche Leute angefleucht, so im Stil von: "Für was haltet ihr euch eigentlich? Die Übersubber oder so?" worauf ich persönlich überhaupt keinen Bock hätte. Dem könnte man natürlich nur aus dem Weg gehen, indem man das ganze passwortgeschützt macht und in ein konkretes, stark gegliedertes "Lernprogramm" einteilen würde, was aber dann wieder von beiden Seiten her mehr Aufwand bedeuten würde.
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Shuichi
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 261
Registriert: 29.12.2007 10:57

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Shuichi » 05.01.2008 23:18

Du gehst viel zu negativ ran, Rei. ^^ Probier's doch einfach mal, ignorier Idioten und zieh dein Ding einfach durch... Ich glaube eigentlich nicht, dass solche Leute dauerhaft nerven würden.

Aber einen solchen Channel einzurichten braucht doch keine große Vorbereitung, wenn einfach erstmal nur Leuten auf Fragen beantwortet werden soll und noch keine gezielte, komplette Ausbildung gemacht werden soll. Warum probieren wir's nicht einfach?

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Rei_Battlecake » 05.01.2008 23:46

Probiert ihr's ruhig mal, ich hab im Moment noch keine Zeit dafür, was genau der Grund ist, warum ich schon öfters geschrieben hab, dass das bislang noch nicht mehr als 'ne Idee ist, die mir schon länger im Kopf rumgeistert... Und kaum sprech ich die aus, stressen mich schon jenste Leute im IRC und so weiter, wann es die ersten "Lektionen" gäbe blablabla... macht ruhig mal; mir fehlt momentan echt die Zeit.
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Benutzeravatar
Devil Doll
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 584
Registriert: 30.12.2007 00:18
Gruppe: Devil Doll
Kontaktdaten:

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Devil Doll » 06.01.2008 08:23

Rei_Battlecake hat geschrieben:das Problem war da ja vor allem, dass sich durch die Drehung der Kamera die Winkel der dargestellten Schriften verändert und man diese nichtlinear frame für frame noch neben der Bewegung auch mit anpassen musste...
Eine äquivalente Szene gibt es in Lamune mit der "Nanami Special"-Beschriftung auf einer sich langsam drehenden Gartenfrucht. Das waren aber nur ca. 10 Zeilen und nicht 650 - für die Vermittlung des Prinzips Einzelframe-Typesetting (und als potentielle Übungsaufgabe) reicht das aus.

Generell empfehle ich, mit der Schaffung von Teilen der potentiellen Unterlagen zu beginnen. Das können kleine "Tips & Tricks"-Artikel sein, bevorzugt im Fansub-Wiki; Codebeispiele aus realen Skripten (in überschaubarer Länge) und Screenshots der Ergebnisse wären hilfreich. Es könnten beispielsweise auch Artikel über Programme sein, welche kurz und übersichtlich die Features dieser Tools beschreiben und damit Leute wie mich ggf. dazu motivieren, mir sowas auch mal selbst anzusehen. Wie viele Mausklicks brauche ich für diesen oder jenen Effekt, den ich auf eine fertige Minimal-Karaoke anwenden möchte? Muss ich dafür einen Skriptsprache lernen oder geht alles per GUI? Sowas würde ich gerne lesen. Aus einer Vielzahl solcher Basiswissen-Artikel könnte man dann eines Tages einen vollständigen "Crashkurs Fansubbing" destillieren, aber in der Startphase reicht es völlig aus, die Blätter des künftigen Baums zu erstellen.

Als Autor würde mich selbst beispielsweise interessieren, wie man meinen Artikel über das SSA-Handbuch (der ein solches "Blatt" sein soll) fachlich und redaktionell so weiterentwickeln kann, dass er jedem (auch unerfahrenen) Fansubber als Grundlagendokument empfohlen werden kann. Jeder, der diesen Artikel liest, kann mit Wiki-Features dazu Kommentare hinterlassen - und darf hoffen, dass ich sinnvolle Änderungen auch selbst einpflegen würde. Dasselbe gilt für meinen Artikel über Share - es wäre durchaus sinnvoll, wenn ein Lehrling auf dem Weg zum künftigen Raw-Provider diesen Artikel mal gründlich durcharbeitet (und alles selbst ausprobiert) und dabei mitschreibt, was ggf. nicht wie angegeben funktioniert hat und was missverständlich oder gar fehlerhaft formuliert ist. Auch Artikel profitieren von einer QC-Phase - und auch sie lassen sich "dezentral entwickeln".

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Garrett » 06.01.2008 11:51

Würde mich DD da anschließen, dass das Lernmaterial die Basis sein sollte, und dass das Wiki dazu die geeignetste Anlaufstelle ist.
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Rei_Battlecake » 06.01.2008 16:35

Ich glaube, deine Zielsetzung unterscheidet sich völlig von meiner, Devil Doll. Meine Absicht war es nicht, Fansubben von Grund auf den Leuten beizubringen oder das auch durch irgendwelche Artikel für "kommende Generationen" zu tun - Ich hatte eher die Idee, Leuten die bereits etwas können und wissen, wie man grundsätzlich mit ass, aegisub und so weiter umgeht, die Feinheiten der Materie näherzubringen, sprich ihnen weitere Tipps und Tricks im Umgang mit ass scripts zu geben. Mein Ziel wäre es eher, dass sich Leute, die denken, sie wissen schon etwas über Timing, Typesetting, FXen usw. zu zeigen, dass sie eben nicht alles können und dass es noch besser geht und wie es noch besser gehen könnte. Darum fände ich für sowas einen "Lernkurs" indem man sich austauscht und den Leuten direkt unter die Arme greifen müsste bestimmt sinnvoller als Wiki Artikel oder ähnliches.
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Shuichi
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 261
Registriert: 29.12.2007 10:57

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Shuichi » 06.01.2008 18:42

Man könnte ja diesen Lernkurs, den du willst, einfach umsetzen und zusätzlich Wiki-Artikel zur Verfügung stellen, die die Leute auf die Basis bringen sollen, damit sie in diesem Lernkurs, in dem man sein vorhandenes Wissen erweitert, teilnehmen können... also beide Ideen kombinieren

Benutzeravatar
Jimbei
Anime Gucker
Anime Gucker
Beiträge: 71
Registriert: 31.12.2007 21:48

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Jimbei » 06.01.2008 18:54

Shuichi hat geschrieben:also beide Ideen kombinieren
Seh ich genauso. Ehrlich gesagt finde ich solch eine Diskussion im öffentlichen Raum mittlerweile doch etwas unpassend, da es hier ja bereits darum geht, sowas für die deutsche "Fansubszene" (bzw. lernwillige Fansubber) zu machen - wobei Rei ja auch nur seine wage Idee gäußert hat, von Planung war keine Rede (und es außerdem vom ursprünglichen Thread-Thema abweicht). Ich wäre dafür, diese Diskussion in den Fansubber-Bereich zu verschieben, oder sie ein anderes mal (ohne Verschiebung dieses Themas) - bei einer wirklichen Planung - dort irgendwann weiterzuführen. (Es sei denn, es sollen auch Meinungen von Nicht-Fansubbern einfließen.)

Ansonsten sollte man sich nicht wundern, wenn Rei im Irc bereits Anfragen bezüglich dessen bekommt.
Rei_Battlecake hat geschrieben:Und kaum sprech ich die [Idee] aus, stressen mich schon jenste Leute im IRC und so weiter

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Garrett » 06.01.2008 19:56

Jimbei hat geschrieben: Ich wäre dafür, diese Diskussion in den Fansubber-Bereich zu verschieben, oder sie ein anderes mal (ohne Verschiebung dieses Themas) - bei einer wirklichen Planung - dort irgendwann weiterzuführen. (Es sei denn, es sollen auch Meinungen von Nicht-Fansubbern einfließen.)
Falls du damit einen "Intern"-Bereich meinst - bin ich schwer dagegen. Non-F-S-subber könnten dann nix dazu beitragen.
Falls nicht - vergiss die Zeile darüber.

Was die Zusammenführung der Ideen angeht: DD's Vorstellungen widersprechen deinen nicht, Rei.
Geht man von einer Art Kurs-System aus, wären damit beide Möglichkeiten abgedeckt. Grundlegende Kurse für Einsteiger und Höhere Kurse für Fortgeschrittene und Alt-Subber, die noch etwas dazulernen wollen. Ich hätte kein Problem damit, die ursprüngliche Idee der "Weiterbildung" auf die "Ausbildung" auszudehnen. Wer sich nur mit einem Zweig beschäftigen will, der tut das eben.
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Rei_Battlecake » 06.01.2008 21:18

Komplette Einsteiger können ihr Wissen auch aus Tuts wie das gfs Fansub-tut oder wiki-artikel oder animesuki beziehen, dafür wär so ein Ausbildungslager wohl wirklich der falsche Platz und es würde nur aufhalten.
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: [Static-Subs] Subtitling Camp!

Beitrag von Garrett » 06.01.2008 21:46

Ich weiß aber aus Erfahrung, dass es Einsteigern (egal in was) besser schaffen, zu lernen, wenn man sie gerade am Anfang an die Hand nimmt, und Ihnen nicht bloß die eine oder andere Broschüre in die Hand drückt. Das mag bei "den Harten" funktionieren, aber diejenigen, die nicht so autodidaktisch veranlagt sein mögen, werden dadurch abgeschreckt. Dadurch kommen keine Leute zum Subben, die zwar vielleicht nicht gern autodidaktisch vorgehen, aber andere Qualitäten aufweisen.
Desweiteren verbessert so ein "an die Hand nehmen" die Beziehungen zwischen Lehrer und Schüler, aber auch zwischen den Schülern, was wiederum die Bildung einer "Szene" unterstützen könnte. Und ich glaube, da sind wir uns alle einig, das wäre durchaus begrüßenswert.
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste