Japanisch lernen

Alles was ihr nicht zuordnen könnt, kommt hier rein.
Benutzeravatar
dummy
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 556
Registriert: 29.12.2007 10:35
Gruppe: ASU
Wohnort: kleiner Satellit, hinterm Mond
Kontaktdaten:

Japanisch lernen

Beitragvon dummy » 15.09.2008 12:31

Hallo, habe mir RosettaStone installiert. Das ist ein Sprach Lern Programm, das einem die Sprache so beibringt, wie man es einem Kind beibringen würde. Ich weis nicht ob es jemandem bekannt ist. Da gibt es eine Übung, die Zeigt einem immer 4 Bilder z.B. Junge auf einem Pferd und 3 andere Bilder. Dann wird auf japanisch "Junge auf einem Pferd" gesagt und man muss das richtige Bild anklicken. Jedenfalls werden die Sätze immer komplizierter. Man klickt zwar das richtige an, weil man die Schlüsselwörter mit der Zeit gelernt hat, aber man versteht leider nicht was der Satz wirklich bedeutet. Wird man später noch lernen was der Satz eigentlich wirklich bedeutet? Oder gibt es irgendwo noch die Deutsche Übersetzung dafür?

Mich würde auch interessieren ob jemand von euch sich schon ernsthaft damit beschäftigt hat die Sprache zu lernen und welche Tools oder Lernmaterial dabei gut geholfen haben.
Bild Bild Bild
Ich mag Photoshop ^^.

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: Japanisch lernen

Beitragvon Garrett » 15.09.2008 13:10

dummy hat geschrieben:welche Tools oder Lernmaterial dabei gut geholfen haben.


Ein Japanologie-Studium.
Tja, was soll ich sagen, ist so. Hab noch keinen getroffen, der Japanisch auf annehmbaren Niveau konnte und nicht Japanologie studierte.
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Nabi
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 34
Registriert: 07.01.2008 00:53
Gruppe: Ajna-Fansubs

Re: Japanisch lernen

Beitragvon Nabi » 16.09.2008 12:56

hab ich aus einem andern Forum(nich von mir):
Jupp Lernbücher sind unumgänglich wenn man Japanisch lernen will das Zeug im Internet reicht einfach nicht aus

Wenn es ums Geld geht würde ich dir am Anfang auf alle Fälle den "PONS Powerkurs für Anfänger Japanisch" empfehlen der ist nicht all zu teuer man lernt schonmal das wichtigste und man lernt auch Aussprache etc. (mittels 2 mitgelieferten Audio-CDs) und alles ist in einer kleinen "Yakuza-Story" eingebaut
Preis: ~25 Euro

Dazu dann schonmal das "Langenscheidt Universal Wörterbuch Japanisch" (Deutsch<>Japanisch) das kostet auch nur ich glaub 12 Euro oder so und man hat 22.000 Wörter (also schonmal ziemlich viel zu lernen) und es ist eben Deutsch>Japanisch so wie Japanisch<Deutsch

[Beim "Japanisch Großwörterbuch" (Zeichenwörterbuch) von Langenscheidt ist es nur Japanisch>Deutsch und es ist nach den Zeichen geordnet (um es mal grob zu sagen)
Klar gibt es da auch mehr Wörter nur ist es nicht so einfach hand zu haben das kannst du dir dann irgendwann mal später holen
Preis: 100+ Euro]

Das nächste was du dir dann holen solltest wäre "Japanisch mit Manga" es ist auch nicht all zu teuer bis jetzt sind 2 Bände raus und sogar ein extra Übungsbuch zum 1. Band
Und damit macht das Lernen an sich auch Spaß vorallem weil es immer Manga-Beispiele gibt und alles einfach und relativ kurz erklärt ist und am Ende von jeder Lektion gibt es eine Art Abfrage-Seite um zu sehen was hängen geblieben ist
Preis:20-30 Euro je Band (wird noch weitergeführt)

Und dann natürlich "Japanisch im Sauseschritt"
Wobei das dann richtige Lernbücher sind und vom Stil auch steriler als ein Englisch-Schulbuch da lernt man halt das meiste werden auch hauptsächlig von Studenten benutzt
Preis:25-30 Euro je Band (wird auch noch weitergeführt)
Und für "Japanisch im Sauseschritt" gibt es auch noch CD-Pakete zu jedem Band wobei die echt teuer sind 3-4 CDs pro CD-Packet und nur die CDs allein haben einen Preis von 40+ Euro
(Muss man dann halt wissen ob einen der Preis für die CDs es wert ist nur damit man besser durchs hören die Aussprache lernt
mir persönlich nicht deswegen kann ich auch nicht sagen wie gut oder schlecht die CDs sind)

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: Japanisch lernen

Beitragvon Garrett » 16.09.2008 14:50

"Japanisch mit Manga" kann man getrost im Regal stehen lassen. Kostet zu viel für praktisch keinen Lerneffekt.
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Sanctus_light

Re: Japanisch lernen

Beitragvon Sanctus_light » 18.09.2008 14:00

RosettaStone ist schon sehr gut, nur kommt leider nicht jeder mit dieser lernweise klar.

Benutzeravatar
dummy
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 556
Registriert: 29.12.2007 10:35
Gruppe: ASU
Wohnort: kleiner Satellit, hinterm Mond
Kontaktdaten:

Re: Japanisch lernen

Beitragvon dummy » 18.09.2008 22:35

Also ich habe "PONS Powerkurs für Anfänger" seid 2 Jahren. Hab die erste CD auch immer und immer wieder im Zug (Bei Gelegenheit) durchgehört. Mittlerweile kommt mir sofort die Deutsche Übersetzung in den Kopf geschossen, sobald ich das Japanische Wort höre. Allerdings müssen die Wörter in der Reihenfolge, in der sie sich auf der CD befinden abgespielt werden, sonst klingelt es bei mir nicht ^^. Habe im Schul - Archiv auch einige wenige Audio - Dateien zu "Japanisch im Sauseschritt" gefunden, blieb allerdings ungenutzt. Am besten gefällt mir jedoch "Pimsleur - Japanese". Der Japanische Satz wird dort gründlich durchgekaut, auch das Japanische Wort wird in seine "Laute" zerlegt und dir Stück für Stück vorgesprochen. Ich habe es erst seid kurzem und aus Zeitmangel leider noch nicht wirklich oft benutzt. Ich werde es auf jeden Fall weiterhin testen und schauen ob es Erfolge bringt.

Die Idee von Rosetta Stone hat mich auch interessiert. Schlagwort aus einer Radio - Werbung war: "Lernen sie eine Sprache, so wie sie ihre Muttersprache erlernt haben." Nun, da dachte ich mir, ist ja Kinder Leicht ^^. Bisher bin ich allerdings noch etwas skeptisch, mal sehen wohin das noch führt.

Tools und Lernmaterial gibt es sicherlich wie Sand am Meer. Habe auch Skripte zur Japanisch - Vorlesung. Ist richtig viel Lesestoff und ich bin mir sogar sicher, dass ich die Sprache sprechen könnte, wenn ich mich durch diesen Berg durcharbeiten würde. Das Problem ist die fehlende Zeit, kann leider auch kein Japanisch Kurs dazwischen schieben. Deswegen bevorzuge ich eher Audio Material, also etwas was ich unterwegs konsumieren könnte. Spielerisches Lernen wäre auch nicht verkehrt, man entspannt sich und lernt noch etwas dabei.

Ich habe die Hoffnung, dass es auch alleine, ohne eine Vorlesung zu besuchen möglich wäre. Viele sagen, es sei nur Wunschdenken. Sogar die, die die Vorlesung besucht haben, können kein Japanisch. Das motiviert richtig :roll: . Daher interessiert mich auch, ob jemand hobbymäßig zu Erfolgen gekommen ist. Zur Zeit sieht für mich dieses Projekt wie ein unüberwindbarer Berg aus, den ich jetzt schon jahrelang versuche zu besteigen und mich immer wieder am Fuß dieses Berges vorfinde. Ich brauch irgendwie ein lebendes Vorbild, dem ich nacheifern könnte ;)

Abends werde ich immer so dramatisch.... Ich mach hier besser Schluss, sonst heule ich mir noch die Seele aus dem Leib weil ich kein Japanisch kann ^^.
Sorry.
Bild Bild Bild
Ich mag Photoshop ^^.

Benutzeravatar
yoru
Anime Gucker
Anime Gucker
Beiträge: 69
Registriert: 25.01.2008 23:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Japanisch lernen

Beitragvon yoru » 19.09.2008 22:14

Minna no Nihongo wurde vergessen.

defi
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 1
Registriert: 20.09.2008 10:51

Re: Japanisch lernen

Beitragvon defi » 20.09.2008 11:15

@dummy, generell kann man Japanisch bis zu einem gewissen Niveau auch selbst erlernen. Allerdings wenn es dir darum geht dich auch in Alltagssituationen und vielleicht sogar im Berufsleben ohne Probleme und viel nachdenken verständigen zu können, dann kommst du um einen professionellen Japanisch-Kurs nicht drum herum. Es ist einfach so, dass die Sprache viele Facetten bereit hält die man so als Laie nicht erkennen kann. Das fängt bei der Grammatik an und hört bei der Aussprache auf.

Und was die Aussprache angeht... auch wenn Japanisch eine lautarme Sprache ist, die Aussprache ist enorm wichtig und die lernst du nur richtig im Kontakt mit anderen Schülern bzw Lehrern die Muttersprachler sind. Daher sind diese audiodidaktischen CD´s ein sehr guter Hinweis, aber keine vollständige Lehrergänzung.

Da du ja anscheinend bereits seit 2 Jahren dran sitzt und nicht voran kommst. Grob, aber wirklich grob geschätzt sollte man nach 2 Jahren Selbststudium in der Lage sein den JLPT Level 3 zu schaffen. Und das ist bereits das absolute Maximum was man per Selbststudium erreichen kann (Ausnahmen gibts immer, aber wir gehen mal von normalen Menschen aus und nicht von Sprachgenies ^^). Ab da kommst du um Sprachkurse nicht mehr rum.

Zusammenfassend kann man sagen, Japanisch ist eine schwere (kommt drauf an wie sprachbegabt man ist) Sprache, die viel wirklich viel Zeit in Anspruch nimmt wenn man diese "meistern" will, leider Gottes auch Geld kostet (Bücher, Kurse, ect.) und was am wichtigsten ist, viel Energie braucht und den Willen durchzuhalten. Durchschnittlicher Zeitaufwand vom lernen der Kana (die Anfänge) bis zum JLPT Level 1 bzw dem verstehen, lesen sowie schreiben der Japanischen Sprache (damit meine ich fast perfekt -> perfekt ist nur ein Muttersprachler) vergehen mal eben so 5-8 Jahre. Natürlich abhängig von dem jeweiligen Menschen.

Ps: Die Bücher von PONS von denen halte ich nicht viel... aber ist meine persönliche Meinung ;)

Benutzeravatar
nano
Moderator
Moderator
Beiträge: 1379
Registriert: 29.12.2007 10:30
Gruppe: Himitsu-Subs, Holy-Subs
Wohnort: da wo Garrett auch wohnt
Kontaktdaten:

Re: Japanisch lernen

Beitragvon nano » 20.09.2008 11:30

Ach, PONS fand ich eigentlich sehr gut. Ich habe auch einen Sprachkurs mit Kassette, den ich leider aus zeitmangel noch nicht weitergeführt habe. Aber zumindest die Uhrzeiten habe ich dadurch gelernt. ^^

Generell ist dieser Sprachkurs (der, den ich habe) aber wohl eher für nen Urlaub gedacht.
*Mein Name ist Hase, ich weiß von nix.*

Himitsu-Subs

Benutzeravatar
Devil Doll
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 584
Registriert: 30.12.2007 00:18
Gruppe: Devil Doll
Kontaktdaten:

Re: Japanisch lernen

Beitragvon Devil Doll » 20.09.2008 11:59

Es kommt sicherlich darauf an, was man mit dem Versuch, Japanisch zu lernen, erreichen will. Ich habe nicht vor, in Japan ein Vorstellungsgespräch zu führen, deshalb war es (bisher) nie mein Ziel, Japanisch zu sprechen, d. h. eine aktive Beherrschung eines hinreichend großen Wortschatzes zu erwerben.

Was mich interessiert hat, das ist, wie die Japaner sich ausdrücken können - also welche Information tatsächlich in ihren Sätzen drin steckt und welche nicht (d. h aus dem Kontext, Tonfall, Mienenspiel etc. ergänzt werden muss), und ebenso, was sie in Worten nicht ausdrücken können.
Um hierbei wenigstens die Grundbegriffe zu verstehen, habe ich mit der Grammatik der Sprache angefangen, also Japanisch wie eine Programmiersprache aufgefasst. Worte kann man zur Not nachschlagen (trotz aller Homophon-Problematik funktioniert das in erstaunlich vielen Fällen, weil man ja zur Bewertung der Ergebnisse zusätzliches Kontextwissen besitzt), aber den Satzbau und die Beugung von Verben muss man einfach lernen (u. a. weil man ohne die Beugung von Verben gar nicht weiß, welches Wort man nachschlagen will...).

Meiner Denkweise am meisten entgegen kam dabei der Japanisch-Online-Kurs von JASMS. Ohne dass ich selbst auch nur einen einzigen japanischen Satz sprechen könnte, vermittelt mir dieser Kurs, wo innerhalb eines Satzes ich normalerweise welche Informationen finde.
Das hilft u. a. dann enorm, wenn ich versuchen will, ein kritisches Wort innerhalb eines Satzes zu lokalisieren, dessen englische Übersetzung mir fragwürdig vorkommt, oder wenn ich überprüfen will, inwiefern ein EngSubber den Satzbau relativ zum japanischen Original umsortiert hat, damit der Satz in seiner Sprache runder klang (also um zu erkennen, welche Freiheitsgrade sich ein solcher Übersetzer herausgenommen hat und wie wörtlich ich deshalb seine Version nehmen darf).
Es gibt im Deutschen auch oft die Möglichkeit, eine Kombination aus Haupt- und Nebensatz in verschiedenen Reihenfolgen anzuordnen (ohne dabei die Bedeutung um mehr als eine Nuance zu ändern), und wenn ich die Reihenfolge des Satzbaus im Japanischen verstehe, liefert mir dies eine Entscheidungshilfe dafür, welche Reihenfolge ich im Deutschen nehmen will (u. a. damit die klar herauszuhörenden Eigennamen ungefähr an der zur Tonspur passenden Stelle im Untertitel stehen, was für mich als Zuseher das Mitlesen einfacher macht, wenn ich auf diese Weise selbst ohne japanische Sprachkenntnisse eine Art "akustische Bestätigung" des Untertiteltextes erhalte).

Mir ist bewusst, dass ich mit diesem extrem formal-sprachlichen Ansatz über einen kleinen, abgegrenzten Teilbereich des Japanischen nie hinauskommen werde, ohne auf andere Lernmethoden umzusteigen. Aber für meinen Zweck empfinde ich diesen Weg als sehr effizient.

Benutzeravatar
Leen
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 9
Registriert: 27.06.2008 13:28

Re: Japanisch lernen

Beitragvon Leen » 20.09.2008 21:22

wenn du Englisch kannst, empfehl ich dir www.japanesepod101.com. Dort gibt es Unmengen von Lektionen zum Download als mp3, von Newbie und Beginner über Culture Class bis zu Upper Intermediate. Dadurch, dass das Team aus einigen Japanern besteht (und einem in Japan lebenden Amerikaner) bekommst du nach einer Zeit an gutes Maß an Hörverständnis. In jeder Lektion wird meist auch ein Grammatikphänomen erklärt (Vokabeln natürlich auch) und man bekommt noch jede Menge Kultur- und Landeskunde. Viel von meinem Hintergrundwissen hab ich aus den Lektionen. Ach ja, richtig Spaß macht das auch - das macht die Zugfahrten um einiges angenehmer.

Japanisch mit Manga würde ich übrigens keinesfalls im Regal stehen lassen. Ich find, dass man in diesem Buch die Grammatik hervorragend und anhand vieler Beispiele erklärt bekommt. Vor allem Band 2 ist meine erste Wahl, wenn ich verschiedene grammatikalische Phänomene vertiefen will. Als alleinige Ressource würde ich es allerdings nicht verwenden, weil es doch recht schnell von 0 auf 100 ist^^

yasuo
Otaku
Otaku
Beiträge: 18
Registriert: 19.01.2008 17:22

Re: Japanisch lernen

Beitragvon yasuo » 01.10.2008 06:01

hiho,

Kennt jemand kostenlose kanacards fürs Mobiltelefon (symbian oder java)?
Kann auch was kosten aber bisher hab ich nur ein Programm gefunden und da steht mein Telefon nicht in der Liste untestüzter geräte - da muss es doch noch mehr geben?

gruß

onkel_joerg
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 1
Registriert: 08.12.2008 21:27

Re: Japanisch lernen

Beitragvon onkel_joerg » 08.12.2008 21:39

yasuo hat geschrieben:hiho,

Kennt jemand kostenlose kanacards fürs Mobiltelefon (symbian oder java)?
Kann auch was kosten aber bisher hab ich nur ein Programm gefunden und da steht mein Telefon nicht in der Liste untestüzter geräte - da muss es doch noch mehr geben?

gruß


hallo yasuo !
wenn Dein Englisch nicht allzu schlecht ist, kannst Du ja mal Hier schauen
HIRAGANA : http://www.getjar.com/products/4998/HiraganaRecall
KATAKANA: http://www.getjar.com/products/5023/KatakanaRecall
KANJI : http://www.getjar.com/products/13207/KanjiRecall

Ich hoffe, es hilft etwas, und Dein Handy ist bei den unterstützten Geräten

L.G. ヨルグ おじ。

Black Diary
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2009 17:00

Re: Japanisch lernen

Beitragvon Black Diary » 26.03.2009 15:15

wie wäre es denn mit einem Japanisch Kurs an einer VHS,
man hat jemanden der es erklärt und weiß wovon er redet, man bekommt Hausaufgaben zum üben auf die dann korigiert werden so weißt du also ob du fortschritte machst, man lernt auch die verschiedenen Schriftzeichen und es ist in der Gruppe, so kann man sich gegenseitig helfen.

hoffe das hilft dir :)

_nanaki
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 9
Registriert: 28.12.2008 13:44
Gruppe: Rising-Sun

Re: Japanisch lernen

Beitragvon _nanaki » 28.03.2009 23:42

Also ich hab auch schon das ein oder andere Buch gehabt, mich mit dem Angebot im internet beschäftigt, aber wenn du man es ernsthaft vor hat zu lernen und nicht über den Weg eines Studiums, bleiben leider wenig Möglichkeiten übrig. Denn mal so nebenbei ist es kaum machbar. Zumal Bücher allein nicht reichen, man sollte auf jeden Fall sich um einen Sprachpartner bemühen, es gibt diverse Seiten, die solche Dienste anbieten (leider meist kostenpflichtig). Denn mit jemandem eine Sprache zu lernen, der diese von Kind auf beherrscht und diese auch täglich gebraucht ist nunmal aus meiner Sicht das non-plus-ultra.

In diesem Sinne, sucht euch Sprachpartner, sobald ihr ein gewissen Grundverständniss erlangt habt ;)

juppi30
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 2
Registriert: 02.06.2009 13:40
Kontaktdaten:

Re: Japanisch lernen

Beitragvon juppi30 » 02.06.2009 15:52

Die lern weise von RosettaStone ist wirklich gut. Nur hat nicht jeder das kleingeld für das zu bezahlen :|
Aus Büchern lernt man schlecht, es fehlt immer das gefühl der aussprache ^^
Am besten ist immer noch ein japanisch kurs an de VHS, relativ für jeden Geldbeutel erschwinglich.
Denn dabei lernt man die Aussprache richtig :!:

Benutzeravatar
dummy
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 556
Registriert: 29.12.2007 10:35
Gruppe: ASU
Wohnort: kleiner Satellit, hinterm Mond
Kontaktdaten:

Re: Japanisch lernen

Beitragvon dummy » 03.07.2009 23:14

Einfach mal als Ergänzung. Hab nochmal was gefunden, was eventuell lern fördernd wäre.
Auf der Seite genkijapan.net findet man lustige Musikvideos und Spiele, die einem helfen sollen ganz einfache alltägliche Sachen wie Schriftzeichen, Wochentage, Zahlen usw. zu lernen.

Die Seite palabea.net ist so etwas wie eine Lerncomunity für Sprachen. Dort gibt es virtuelle Klassenräume für Sprachen. Hab anfangs gedacht, dass es dort Livestreams von Klassenräumen gibt. Leider nur YouTube mäßige Videoclips gefunden. Ich habe mich dort aber noch nicht richtig umgeschaut, vielleicht bringt es ja doch was. Ist auf jeden Fall kostenlos. Reinschnuppern schadet nichts.

Euch sind nicht zufällig Webcams von Japanischen Klassenräumen unter die Augen gekommen? :)
Unsere HS bietet in Second Live ne Vorlesung in Echtzeit an. Mit 4-5 Kameras und zig Mikrofonen. Schlimmer wie in Big Brother^^. Die Japaner müssen in diesen Dingen doch viel mehr zu bieten haben.
Bild Bild Bild
Ich mag Photoshop ^^.

Benutzeravatar
Shinji`
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 7
Registriert: 08.04.2008 23:44
Gruppe: Desu-Subs
Kontaktdaten:

Re: Japanisch lernen

Beitragvon Shinji` » 16.07.2009 00:33

yoru hat geschrieben:Minna no Nihongo wurde vergessen.


+ Minna no Nihongo II
Ich hatte noch ein elektronisches Wörterbuch Englisch<->Japanisch (habe ich aber weiterverschenkt).

Alleine lernen würde ich nicht jeden empfehlen. Aber ein Aufenthaltserlaubt mit Working-Holiday-Visum in Japan (ca. für'n Jahr) ist für jeden Japanischlerner/Student ein Muss. :mrgreen:

Ansonsten einfach viel lesen und Vokabeln & Kanjis lernen. Wie bei jeder anderen Sprache eben auch.
Bild

Benutzeravatar
dummy
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 556
Registriert: 29.12.2007 10:35
Gruppe: ASU
Wohnort: kleiner Satellit, hinterm Mond
Kontaktdaten:

Re: Japanisch lernen

Beitragvon dummy » 29.07.2009 20:50

Ahm, hat wahrscheinlich jeder gewust, nur ich nicht :)
Auf NHK World kommt immer Japanisch Unterricht (Natürlich Englisch / Japanisch)

NIHONGO QUICK LESSON

Mon. - Fri. 17:15 -17:25(UTC) etc.

Practical lessons to basic Japanese language. Each episodes introduces simple phrases and Japanese characters that are useful when visiting Japan or meeting someone from Japan.

Es wird auch die Kultur erklärt. Heute hat man zum Beispiel erklärt, wie man die Toiletten dort richtig benutzt ^^.
Bild Bild Bild
Ich mag Photoshop ^^.

Benutzeravatar
Shinji`
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 7
Registriert: 08.04.2008 23:44
Gruppe: Desu-Subs
Kontaktdaten:

Re: Japanisch lernen

Beitragvon Shinji` » 01.08.2009 04:55

dummy hat geschrieben:Ahm, hat wahrscheinlich jeder gewust, nur ich nicht :)
Auf NHK World kommt immer Japanisch Unterricht (Natürlich Englisch / Japanisch)

NIHONGO QUICK LESSON

Mon. - Fri. 17:15 -17:25(UTC) etc.

Practical lessons to basic Japanese language. Each episodes introduces simple phrases and Japanese characters that are useful when visiting Japan or meeting someone from Japan.

Es wird auch die Kultur erklärt. Heute hat man zum Beispiel erklärt, wie man die Toiletten dort richtig benutzt ^^.


... Inzwischen lass ich NHK immer nebenbei laufen.
Emfehl ich wirklich jedem, der später mal nach Japan will.
Bild


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste