Suche Typesetlehrer für After Effects

Antworten
Shu
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 24.02.2012 17:00

Suche Typesetlehrer für After Effects

Beitrag von Shu » 21.05.2012 13:40

Hi liebe Community,

hier mal etwas in privater Sache. Und zwar würde ich gerne meine Typesetkenntnisse erweitern mit Adobe After Effects. Das einzige was ich zur Zeit mit After Effects hinbekomme sind Karaokes, jedoch würde ich auch Types damit machen, wenn Aegisub nicht so viele möglichkeiten lässt. Meine Grundkenntnisse im Bereich Typeset sind die entsprechenden Befehle und der vsfiltermod die man in Aegisub nutzt.

Ich würde mich riesig freuen, wenn jemand das beherrscht oder Kenntnisse darin besitzt und es mir vielleicht beibringen könnte. Zudem bin ich wissbegierig und nehme neue Sachen sehr schnell auf.

Kontaktieren kann man mich ruhig per pn, da ich regelmäßig immer in diesem Forum lese. Dann gibt es auch weitere Kontaktdaten.

Vielen Dank schonmal im Vorraus für evtl. Antworten

Shu

Cyril
Senpai
Senpai
Beiträge: 128
Registriert: 18.04.2008 20:57
Gruppe: r'lyeh

Re: Suche Typesetlehrer für After Effects

Beitrag von Cyril » 21.05.2012 16:38

Ehrlich gesagt würde ich an deiner Stelle einfach nach Tutorials Ausschau halten. Davon gibt es endlos viele auf den entsprechenden Seiten und Plattformen. Was du davon brauchst, musst du selbst wissen, AAE kann extrem viel und es gibt eine ganze Reihe von Lösungsmöglichenkeiten, wie man eine Aufgabe erledigen kann.
Die Sachen, die man bei Anime im Type macht, sind aber idR recht einfach und du solltest schnell entsprechende Dinge machen können.

Vielleicht als Tipp, was du für Anime-AFX-Typeset beachten magst:
1. AAE benutzt Quicktime als VR, und damit weniger robust als zB Aegi (Und bei Fansubs werden ja gerne mal Einstellungen benutzt, die Apple seit Jahren verschläft). Du solltest also überprüfen, ob AAE dein Video framegenau anzeigt, sonst wirst du dich über sehr viele vergeudete Stunden ärgern. Im Zweifel mach dir oder lass dir einen entsprechenden Cut in zB LAGS machen.
2. Ebenso wirst du größtenteils Lossless-Overlays erzeugen wollen. Erstell dir ein Encode-Profil in AAE mit z.B. Lagarith auf RGBA (dran denken, dass du vor dem Encoden, das eigentliche Video deativierst).
3. Lern den Tracker zu benutzen. Bei den meisten Schildern wirst du kaum mehr tun, als ein entsprechendes Overlay in z.B. PS oder mit dem Textwerkzeug von AAE zu erstellen, einen Null-Layer anlegen, das Video tracken, auf den Null anwenden und das Overlay mit dem Null koppeln.
4. Bei Anime meist eine einfache, praktische Möglichkeit, Types hinter zB sich bewegende Charaktere zu platzieren: Erstell ein Bild, bei der nichts vor den Bereichen ist, die du typest. In den Ebenen ordnest du 1. das Bild, 2. den Cut, 3. das Overlay, 4. den Cut. Den 2. Cut filterst du mit der Difference Matte mit dem Difference Layer "Bild". Das Overlay stellst du nun bei Track Matte auf Luma Inverted Matte 2. Cut. Fertig. Du wirst wahrscheinlich bei der Difference Matte etwas rumfrickeln müssen, sollte aber idR schnell ein ausreichendes Ergebnis bringen.
5. Schau dir Tutorials an, die verschiedene Filter erklären - oder die Basisfunktionen. Bau Sachen nach Anleitung nach. Sei kreativ.
Woher kommt denn die Weisheit? Und wo ist die Stätte der Einsicht?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste