Fan-Sub.de sucht Moderatoren fürs Forum

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: Fan-Sub.de sucht Moderatoren fürs Forum

Beitrag von Garrett » 22.09.2008 13:47

Ich will das hier nicht zu einer Demokratie-Diktatur-Was-macht-ein-Forum-aus-und-wem-gehört-es-Diskussion werden lassen, das hätte keinen Sinn, also macht was ihr denkt, ich hab meine Bewerbung abgegeben.

Nichtsdestoweniger weiß ich nicht wo das Problem liegt, Fehlleistungen (wenigstens das was ich persönlich als solche ausmache) von Mods - auch öffentlich - zu kritisieren. Das mag dem Mod nicht gefallen, aber als Person mit Verantwortung - selbst gewählter wohlgemerkt - muss man das imho aushalten.
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Benutzeravatar
Devil Doll
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 584
Registriert: 30.12.2007 00:18
Gruppe: Devil Doll
Kontaktdaten:

Re: Fan-Sub.de sucht Moderatoren fürs Forum

Beitrag von Devil Doll » 22.09.2008 14:16

Garrett hat geschrieben:Nichtsdestoweniger weiß ich nicht wo das Problem liegt, Fehlleistungen (wenigstens das was ich persönlich als solche ausmache) von Mods - auch öffentlich - zu kritisieren.
Wenn ein Mod korrekterweise eine Kritik an seiner eigenen Handlungsweise aufgrund einer unsachlichen Form (Tonfall etc.) moderiert (wozu er qua Amt gezwungen ist), dann schaukelt dies automatisch den Konflikt weiter hoch. Ein solcher Interessenkonflikt ließe sich durch nichtöffentliche Kritik vermeiden.
Öffentliche Kritik bedient nur den Stammtisch, da es ja letzten Endes nicht die Öffentlichkeit ist, welche über die Berechtigung der Kritik entscheiden wird. Öffentlichkeit wäre im Falle einer Demokratie extrem wichtig - da wir aber keine Demokratie haben, kann ich in diesem Aspekt gerne auf Öffentlichkeit bei der Austragung von Meinungsunterschieden bezüglich Moderationsstil verzichten.

Moderation ist ein Scheiß-Job - man wird ständig angemault, weil man es nie allen recht machen kann. Wer so etwas freiwillig übernimmt, hat von mir einen massiven Vertrauensvorschuss, weil er selbst bei einzelnen Fehlleistungen insgesamt die Situation immer noch verbessern wird. Außerdem sind auch Moderatoren lernfähig.
Wir wollten Moderatoren - jetzt haben wir welche. Wenn Moderation hier zum Spießrutenlauf wird, dann haben wir ganz schnell wieder keine Moderatoren.

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: Fan-Sub.de sucht Moderatoren fürs Forum

Beitrag von Garrett » 22.09.2008 14:33

Der Interessenkonflikt ließe sich allerdings auch vermeiden, indem der Mod es vermeidet, Posts von denen er selbst betroffen ist, zu bearbeiten. Schließlich gibt es mehr als einen Moderator. Das wäre sowieso etwas, dass ich mir als "Kodex" für die neuen Moderatoren wünschen würde.
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Kagetora
Fan-Sub.de TEAM
Fan-Sub.de TEAM
Beiträge: 292
Registriert: 28.12.2007 23:45

Re: Fan-Sub.de sucht Moderatoren fürs Forum

Beitrag von Kagetora » 22.09.2008 14:36

CLOSE

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste