Gute RAW-Quellen?

Support zu Fansubs
Benutzeravatar
KaNego
Otaku
Otaku
Beiträge: 19
Registriert: 29.12.2007 22:05

Gute RAW-Quellen?

Beitrag von KaNego » 14.09.2008 21:30

Hallo Leute,
kennt einer von euch Seiten etc wo man viele RAW's findet... zB als DDL oder Torrent geht auch.
ich suche speziell welche für D.Gray-Man.

Benutzeravatar
Enkidu
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 02.06.2008 15:37
Gruppe: AnFs, Nyu-Subs
Wohnort: NRW Verl

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Enkidu » 14.09.2008 21:46

KaNego hat geschrieben:Hallo Leute,
kennt einer von euch Seiten etc wo man viele RAW's findet... zB als DDL oder Torrent geht auch.
ich suche speziell welche für D.Gray-Man.
die serie wurde meines wisen Lizensiert in Deutschland.
Also bitte keine fragen deswehgen.

MFG Enkidu
Zuletzt geändert von Enkidu am 14.09.2008 21:52, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Kaoru_Battlemuffin
Senpai
Senpai
Beiträge: 143
Registriert: 29.12.2007 21:35
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Kaoru_Battlemuffin » 14.09.2008 21:49

Irre ich mich oder ist D.Gray nich von Panini gelizt? :) Kauf dir die DVDs wenn sie irgendwann mal rauskommen :P
Bild
Bild

Use CCCP9+9, Codename "NEIN NEIN NEIN"

Benutzeravatar
KaNego
Otaku
Otaku
Beiträge: 19
Registriert: 29.12.2007 22:05

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von KaNego » 15.09.2008 05:11

Aso...
dann wird das nichts mit dem subben.
Kennt jemand dennoch gute Qullen für RAW's.
Ich hab gehört das eMule gut sein soll.

Benutzeravatar
jabba
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 29
Registriert: 29.12.2007 14:49
Gruppe: Winnie Poe

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von jabba » 15.09.2008 09:17

KaNego hat geschrieben:Kennt jemand dennoch gute Qullen für RAW's.
- amazon.co.jp / cdjapan.co.jp / auctions.yahoo.co.jp (in Zusammenarbeit mit einem Vermittler) -> Alles
Ich belasse es mal dabei, der Rest dürfte auf Grund von lizenzierten Material eh nicht genannt werden.

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Garrett » 15.09.2008 10:00

Hallo? Könnt ihr nicht einfach sagen, dass ihr darauf keine Antwort gebt, anstatt den armen KaNego so fertig zu machen? Echt ne Schande. KaNego hat keinen Subberstatus (der den meißten hier ja über alles geht), also hat sich seine Gruppe (wenn er denn eine hat) nicht zum Kodex verpflichtet - Ich weiß also nicht, warum es hier so ein Geschrei gibt.

Ich versuch ihm jedenfalls zu helfen. Steht ja wohl nirgends das das verboten ist.
Hast schonmal share oder perfect dark versucht, KaNego?
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Benutzeravatar
DigiFox
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 468
Registriert: 04.05.2008 17:00
Gruppe: 秘密~
Kontaktdaten:

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von DigiFox » 15.09.2008 10:05

Winny ist besser als Share, Perfekt Dark, vielleicht nicht von der Geschwindikeit, aber von den Quellen her und da es da noch die meisten User gibt.

Und Garrett, wenn man jemanden im f-s forum auch noch hilft wie er an Lizenziertes Material kommt, damit er sachen Subben kann, die Lizenziert sind, kannst du das vielleicht machen, da du kein Fansubber bist, aber als Fansubber würde man sich öffentlich gegen den Kodex aussprechen und das finden sicher viele nicht gut.

Denke auch das Dinoex da was gegen hätte, von daher versteh ich die Antworten schon.
生きるべきか死すべきか、それが問題だ

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Garrett » 15.09.2008 10:55

Klar, aber die Antwort reicht auch einmal.

"da du kein Fansubber bist" - Todeswunsch?
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Benutzeravatar
Enkidu
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 02.06.2008 15:37
Gruppe: AnFs, Nyu-Subs
Wohnort: NRW Verl

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Enkidu » 15.09.2008 11:16

Man könnt Ihr euch mal nicht gegenseitig "anpissen".
Es kann ja sein, das KaNego ewtl. ne eigene Gruppe auf machen möchte und deswegen gefragt hat wo man RAWs herbekommt.

MFG Enkidu
Bild

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Rei_Battlecake » 15.09.2008 12:50

Wenn er aber direkt nach Raws lizenzierter Serien fragt, muss er sich nicht wundern, in diesem Forum hier keine Hilfe angeboten zu bekommen.
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Benutzeravatar
KaNego
Otaku
Otaku
Beiträge: 19
Registriert: 29.12.2007 22:05

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von KaNego » 15.09.2008 13:33

Vielen Dank schonmal für die Antworten...
ich wollte nur versuchen was selber zu subben, weil ich mich auch mal in dem Gebiet versuchen möchte.
Ich les mir die News über lizensiertes nicht durch.
D.Gray-Man wollte ich subben, weil es bei aniSearch ziemlich gut bewertet wurde.
Und da es das noch nicht auf deutsch gibt...naja das kann ich schonmal vergessen, aber nicht so schlimm.

Sind Winny Perfect Dark etc Programme wie zB Limewire...
ich werd mal googlen.^^

Benutzeravatar
Devil Doll
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 584
Registriert: 30.12.2007 00:18
Gruppe: Devil Doll
Kontaktdaten:

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Devil Doll » 15.09.2008 13:37

KaNego hat geschrieben:Kennt jemand dennoch gute Qullen für RAW's.
Ich hab gehört das eMule gut sein soll.
eMule ist ein tendentiell europäisches Netzwerk. Das bedeutet, dass die Bandbreiten dort von den europäischen ISPs vorgegeben werden - alles außer den Skandinaviern ist also den Japanern hoffnungslos unterlegen. Demzufolge gibt es im Eselnetz so gut wie keine DVD-ISOs, und noch weniger davon mit japanischem Material.

WinNY, Share und Perfect Dark sind die drei japanischen Netzwerke, die in Frage kommen, um an DVD-ISOs japanischer Produktionen zu kommen (es gibt einige wenige Torrent-Sites dafür, aber deren Angebot ist bescheiden). Dort trifft man im Wesentlichen Clients mit Bandbreiten an, von denen wir nur träumen können: 50% der Clients haben 1 MB/sec und mehr, 15% sogar das konfigurierbare Maximum von 10MB/sec (damit könnte man eine komplette DVD in 8 Minuten übertragen...); mit meinen 50 kB/sec Upload gehöre ich zu den untersten 15%. (Zumindest haben die anderen nodes das so in ihrem Share-Client so konfiguriert; alle Zahlen basierend auf den 10000 nodes, mit denen ich gerade verbunden bin.) Bei solchen Geschwindigkeiten ist es natürlich wesentlich attraktiver, komplette DVD-ISOs zu sharen, als dies bei dem europäischen Schneckentempo der Fall wäre; es gibt dort auch schon die eine oder andere BDISO (Blu-Ray-DVD) zu entdecken.

Aufgrund der noch geringen Benutzerzahl und der enormen technischen Anforderungen für die Teilnahme halte ich Perfect Dark für inhaltlich noch nicht konkurrenzfähig, wenngleich es von den drei Netzen die einzige noch nicht geknackte Protokollverschlüsselung besitzen soll.
WinNY hat die meisten Benutzer (und damit die beste Chance auf vollständige Belieferung einer Datei - die Zahl der Datei-Leichen ist in diesen Netzen erschreckend hoch), aber auch eine technische Begrenzung auf maximal 2 GB pro Datei (die Software stammt aus der Zeit von Windows 9x), weshalb DVD-ISOs dort in mehrere Stücke zerlegt werden müssen.
Share verlangt mit 50 kB/sec Upload-Mindesteinstellung mehr als das, was ein normaler deutscher DSL-Anschluss bietet (es funktioniert auch, wenn man weniger hat, aber da man keinen kleineren Wert einstellen kann, muss man damit rechnen, dass sich Share ab und zu nahe 100% der Bandbreite krallt und alles andere dadurch ziemlich langsam wird), funktioniert aber bei meinem T-DSL2000 mit auf 48 kB/sec verdoppeltem Upload (+2€/Monat) reibungslos sogar neben einem seedenden Torrent-Client.

Deshalb empfehle ich Share für die Suche nach DVD-ISOs - zu etlichen Serien gibt es dort Riesenarchive von 20+ GB mit allen DVD-ISOs einer Serie in einer einzigen Datei. Es gibt aber auch die meisten WinNY-Dateien in Share ebenfalls - oftmals werden die in Stücke geschnittenen DVD-ISOs sogar die meisten Quellen haben. Alternativ gibt es oftmals Dateien in der Größe von 3-7 GB mit AVI-Encodings einer kompletten Serie - da diese Dateien für die Japaner direkt zum Ansehen gedacht sind (trotz deren enormer Bandbreiten hat nicht jeder von ihnen Bedarf nach DVD-Qualität), haben solche Archive meistens deutlich mehr Quellen als die DVDs selbst.
Mit WinNY kann ich schlechter umgehen (zumal es für eine Bedienung im vollständigen Umfang, d. h. die Eingabe von Dateinamen in japanischen Zeichen, eine Umstellung von Windows auf japanischen Zeichensatz verlangt, was ich nicht mag - Share braucht das nicht, weil es als die neuere Software bereits Unicode unterstützt) und finde die Steuerungsmöglichkeiten bezüglich Downloads dort weniger mächtig.
Theoretisch kann man sogar Share und WinNY simultan laufen lassen (ich habe das mal ein paar Tage lang probiert), aber beide Netzwerke nehmen sich dann natürlich Bandbreite weg, und bei WinNY ist es wohl so, dass vom tatsächlich geleisteten Upload-Volumen die maximale Anzahl der Download-Slots abhängt. Effizienter ist es also, sich auf das Netzwerk seiner Wahl festzulegen.

Literaturtip: Mein Fansub-Wiki-Artikel zu Share.

Benutzeravatar
Enkidu
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 02.06.2008 15:37
Gruppe: AnFs, Nyu-Subs
Wohnort: NRW Verl

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Enkidu » 15.09.2008 14:25

Rei_Battlecake hat geschrieben:Wenn er aber direkt nach Raws lizenzierter Serien fragt, muss er sich nicht wundern, in diesem Forum hier keine Hilfe angeboten zu bekommen.
So da KaNego es net mit bekommen hat, haben Kaoru und ich KaNego gesagt das es Lizensiert ist.
Enkidu hat geschrieben:die serie wurde meines wisen Lizensiert in Deutschland.
Also bitte keine fragen deswehgen.
Kaoru_Battlemuffin hat geschrieben:Irre ich mich oder ist D.Gray nich von Panini gelizt? :) Kauf dir die DVDs wenn sie irgendwann mal rauskommen :P
KaNego hat geschrieben:Aso...
dann wird das nichts mit dem subben.
Kennt jemand dennoch gute Qullen für RAW's.
Ich hab gehört das eMule gut sein soll.
Und wie KaNego geschriben hat, sucht KaNego trotzdem Hilfe um an nicht in DACH lizensierte Animes zu kommen.

@KaNego noch ein Tipp, bei aniSearch steht auch in den Infos drinne ob der jeweilige Anime Lizensiert ist.

MFG Enkidu
Bild

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Rei_Battlecake » 15.09.2008 15:56

Noch ein Tipp: Wenn du noch keine Ahnung vom Subben hast, melde dich besser mal bei einer Gruppe, um dort mitzuhelfen, anstatt direkt deine eigene zu gründen, was leider häufig hier eben nicht gemacht wird. Einen Anime zu subben, bedeutet mehr Arbeit, als man sich vorstellt und alleine einen über 100-teiligen Anime, wie D. Gray-Man zu subben, stellt fast ein Ding der Unmöglichkeit dar (schon 26 Episoden sind recht viel, ganz abgesehen von 50+). Die meisten Gruppen freuen sich auch über Hilfe, auch wenn sie nicht direkt danach suchen. Wer ohne Erfahrung eine Gruppe aufmacht, der gibt es meist nach wenigen Wochen oder Monaten direkt wieder auf...

Und für all die Nasen, die jetzt wieder angerannt kommen: "Ahhh~~ *heuuul* bash doch den Armen nicht so zu!!!1111111!!!einseinself" Das soll kein Bash sein, sondern ein gut gemeinter Ratschlag...
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Benutzeravatar
KaNego
Otaku
Otaku
Beiträge: 19
Registriert: 29.12.2007 22:05

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von KaNego » 15.09.2008 16:23

Dadrüber brauch ich mir keine Sorgen zu machen...
das einzige was ich noch nicht kann ist Karaoke...
das werd ich aber auch lernen...
mit AVS Scripts kenn ich mich auch etwas aus...
encoden kann ich zum Glück auch und so weiter^^

Dennoch vielen Dank.

Benutzeravatar
Hakto
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 26
Registriert: 30.12.2007 12:56
Gruppe: NTFS
Kontaktdaten:

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Hakto » 16.09.2008 20:39

Was auch gemeint ist, ist die Motivation an der du dann dranhängen wirst. Nach 1-2 Folgen geben die meisten 1-Mann-Gruppen auf weils dann doch zuviel wird und die Projekte enden als Unvollendete irgendwas.

Warum möchtest du denn unbedingt solo etwas mit deinem "Grundwissen" fabrizieren anstatt bei einer Gruppe anzufragen? Jede etwas größere Gruppe hat sicher hier und da Sachen parat wo du noch was dazulernen kannst und das Endprodukt wird sicher das bessere sein als wenn du es solo machst.
D.Gray-Man wollte ich subben, weil es bei aniSearch ziemlich gut bewertet wurde.
*hust* Er ist gut, darum will ich ihn subben. Falls du zufällig auf möglichst viele Zuschauer Prinzip aus bist, "WORTZENSUR_DURCH_FORUM" nimmt dich sicher gerne.

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Garrett » 16.09.2008 22:24

Axxis hat geschrieben: *hust* Er ist gut, darum will ich ihn subben. Falls du zufällig auf möglichst viele Zuschauer Prinzip aus bist, "WORTZENSUR_DURCH_FORUM" nimmt dich sicher gerne.
Das von einem aus ner Gruppe die Naruto subbt... hmm... ;)
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Benutzeravatar
Devil Doll
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 584
Registriert: 30.12.2007 00:18
Gruppe: Devil Doll
Kontaktdaten:

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Devil Doll » 17.09.2008 01:32

Ich finde es nicht richtig, Einsteiger zu demotivieren, ein Soloprojekt zu versuchen. Jemand, der das probiert, ist wenigstens davor gefeit, dass (unverzichtbare) Teammitglieder wegen Real Life wegbrechen oder Kooperationspartner sich wegen anderer Prioritäten in Luft auflösen (was mir in den vergangenen Jahren gleich mehrfach passiert ist). Außerdem gibt es auch Solo-Subber, die ihre Projekte fertig machen.

Zu empfehlen ist allerdings, nicht mit einer Serie von 100 Episoden anzufangen. Wenn man sehen will, wie Fansubben funktioniert, dann ist das ideale Einstiegsprojekt eine einzelne OVA-Episode. Die ist überschaubar lang und am Ende trotzdem fertig (hoffentlich). Mein erstes Solo-Release war eine OVA von 15 Minuten Länge - damit kann man alles ausprobieren, was das Fansubben so mit sich bringt (und insbesondere auch, ob einem die Sache wirklich Spaß macht).

Ich würde einem Einsteiger also empfehlen, sich beispielsweise eine der Ichigo-100%-OVAs zu schnappen - da gibt es genügend Bandbreite an verschiedenen Stilrichtungen, dass für jedes Interessensgebiet etwas dabei sein sollte (Ecchi, Parody, die Yui-Episode ist sogar ein ordentliches kleines Drama). Die Serie selbst ist gesubbed, es gibt also genügend Leecher, die mit einer Fortsetzung etwas anfangen könnten; Shayo selbst hat die OVAs jedoch nicht auf seiner Projektliste und auch seit 6 Monaten nichts mehr in dieser Richtung released, sodass also auch wenig Gefahr eines Interessenkonflikts besteht. (Auch in dieser Hinsicht war die Situation bei meinem Miyuki-Projekt damals vergleichbar.)

Benutzeravatar
Hakto
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 26
Registriert: 30.12.2007 12:56
Gruppe: NTFS
Kontaktdaten:

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Hakto » 17.09.2008 02:24

Garrett hat geschrieben:
Axxis hat geschrieben: *hust* Er ist gut, darum will ich ihn subben. Falls du zufällig auf möglichst viele Zuschauer Prinzip aus bist, "WORTZENSUR_DURCH_FORUM" nimmt dich sicher gerne.
Das von einem aus ner Gruppe die Naruto subbt... hmm... ;)
Wenn man keine Ahnung hat ;) Nur weil ich bei NTFS bin, heißt das nicht das ich bei Naruto mitwirke. Aber irgendwas Sinnfreies mussteste ja wohl gerade hier hinklatschen ;) "Oh ein Japaner, der liest sicher viele Mangas und ist son Otaku und so!" *kopf+tisch* Auf meine Kappe gehen atm Bamboo Blade, Mnemosyne und Sketchbook - sicherlich keine große Serien und auch alles nur weil ich die klasse finde und nicht weil ich irgendwas subben wollte.

Eine lange Serie in angriff zu nehmen endet nun mal mit hoher Wahrscheinlichkeit in nem Leichenprojekt. Ich habe nie geschrieben das er sowieso die Laune daran verlieren wird, sondern was ich halt in dem Fall denke, gerade noch dazu mit dem Satz "der Anime ist gut bewertet", geht das schon in Richtung "einfach was mal irgendwas subben". Ich glaube kaum einer ( na ja okay... doch die eine oder andere Gruppe ) subbt ( zumindest hauptsächlich die Übersetzung ) eine Serie die er nicht mag. Und wenn das auch noch mit der Motivation angegangen wird kann das nichts gutes werden.

Ich bin auch eher der Meinung man sollte wenn schon was kleines anfangen und wenn man dann noch die Laune hat kann man noch grösseres angehen. Ebendso wie Devil Doll geschrieben hat das Teammitglieder flöten gehen können während der Arbeit, ist die Chance auf Lustlosigkeit und De-motivation genauso hoch bei nem Solo-Ding.
Zuletzt geändert von Hakto am 17.09.2008 04:23, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Devil Doll
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 584
Registriert: 30.12.2007 00:18
Gruppe: Devil Doll
Kontaktdaten:

Re: Gute RAW-Quellen?

Beitrag von Devil Doll » 17.09.2008 03:17

Natürlich kann auch bei einem Solosubber die Motivation wegbrechen. Aber wenn man mit einer Einzelepisode anfängt, dann landet man entweder bei einem Release oder eben nicht - und falls letzteres, muss man das erstens vorher nicht veröffentlichen und sich dann auch zweitens nicht mit Leechern herumschlagen, die quengeln, wo denn die nächste Episode bleibt (was nicht zwingend motivationsfördernd ist).
Und es kann auch passieren, dass die Motivation nach ein paar Monaten wiederkommt und man dann an seinem eigenen, netten, kleinen Projekt weiter basteln kann, ohne irgendwelche externen Abhängigkeiten berücksichtigen zu müssen, während man gleichzeitig das Licht am Ende des Tunnels sehen kann.

Umfangreiche Serien sind etwas für große, eingespielte Gruppen mit reichlich Backup-Personal - und schon bei diesen sind Projekt-Unterbrechungen von 6-12 Monaten durchaus nicht ungewöhnlich. Für einen Solo-Subber ist es nicht ratsam, sich durch das Bearbeiten einer umfangreichen Serie einem Erwartungsdruck auszusetzen (nicht nur demjenigen der Leecher, sondern auch demjenigen der eigenen Erwartungshaltung - man möchte ja auch ein Ergebnis der eigenen Anstrengungen sehen).
Ein Projekt erfolgreich abgeschlossen zu haben ist ein tolles Gefühl - auch wenn es sich um ein kleines Projekt handelt und unabhängig von eventuellen Download-Zahlen. Wenn man dieses Gefühl mit geringen Ressourcen erleben möchte, dann ist es taktisch geschickt, einen geringen Projektumfang zu wählen.
Die persönliche Anime-Rangliste zu nehmen und darin diejenige von den noch nicht als GerSub verfügbaren Einzel-OVAs auszuwählen, die einem beim Ansehen des EngSubs am meisten Spaß gemacht hat, wäre ein guter Anfang - mit dieser Methode bin ich damals bei Miyuki gelandet.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast