Encode verbessern/Streifen im Bild

Support zu Fansubs
Antworten
ZweiPi
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 35
Registriert: 09.04.2008 22:18
Gruppe: Psycho-Subs
Wohnort: an der letzten Stelle von Pi
Kontaktdaten:

Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von ZweiPi » 30.11.2008 11:15

Hallo zusammen
Ja, ich sitze grad am Encode und sehe, dass er zum Teil immer schlechter wird.
Das Problem sind die Streifen, die sich quer über die Tür und die Wand ziehen. Die sind schon leicht im Ausgangsmaterial vorhanden, verschlimmern sich aber durch den Encode immer weiter. Meine Frage wäre diesbezüglich, was man dagegen unternehmen könnte?

BildBild
Vorlallem im der linken oberen Viertel zu finden.
Über hilfreiche Vorschläge, wäre ich sehr dankbar.

mfg ZweiPi

Benutzeravatar
neo2001
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 51
Registriert: 31.12.2007 20:54
Gruppe: G:AX, HAY, YaKu
Kontaktdaten:

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von neo2001 » 30.11.2008 12:14

wie wäre es, wenn du erstmal sagst, was du bisher so gemacht hast?

ZweiPi
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 35
Registriert: 09.04.2008 22:18
Gruppe: Psycho-Subs
Wohnort: an der letzten Stelle von Pi
Kontaktdaten:

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von ZweiPi » 30.11.2008 16:22

Nunja, ich habe angefangen im Xvid codec einstellungen zu ändern, mit Qpel(an,aus), GMC(an, aus), was wie erwartet sich nicht darauf auswirkt.
H263-Qunatsierungsmatrizen(Wirkt zwar ein wenig, macht aber alles so unscharf)
Mpeg-matrix normal und mit einer speziellen Animematrix. Bringt aber nichts.
Filter habe ich bisher nicht benutzt.

Benutzeravatar
Kaoru_Battlemuffin
Senpai
Senpai
Beiträge: 143
Registriert: 29.12.2007 21:35
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von Kaoru_Battlemuffin » 30.11.2008 19:55

Ohne Filter wirste das nicht besser hinbekommen. Ist doch wohl klar das bei einer erweiterten Kompression durch XVID das Bild schlechter wird .. es handelt sich ja immerhin nich um einen Verlustfreien Codec ...

Also ab, Avisynth installieren und Filtern ;)
Bild
Bild

Use CCCP9+9, Codename "NEIN NEIN NEIN"

ZweiPi
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 35
Registriert: 09.04.2008 22:18
Gruppe: Psycho-Subs
Wohnort: an der letzten Stelle von Pi
Kontaktdaten:

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von ZweiPi » 30.11.2008 21:01

Das Xvid das Bild nicht besser macht ist mir schon klar. Also ist mit xvid-codec kann man eurer Meinung nach nichts mehr rausholen? O
Obwohl man extrem viel sinnvolles dort einstellen kann.

Na Avisynth ist mir schon klar
(allein um die 119.98 fps auf 23.976 runterzubekommen)
Nur was für Filter soll ich da nehmen?
Einfach sinnlos irgendwelche toon-/anime-universalskripte zu nehmen, wird es nicht bringen.
Da ich die Folge nicht in drei Monaten, sondern am liebsten Morgen rausbringen wollte, frage ich nach.

Konkret wär ich für einige Filtervorschläge offen/sehr dankbar..
Zuletzt geändert von ZweiPi am 30.11.2008 21:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
DigiFox
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 468
Registriert: 04.05.2008 17:00
Gruppe: 秘密~
Kontaktdaten:

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von DigiFox » 30.11.2008 21:40

Wie wäre es mit einem kleinen Videoausschnitt, um die 1-4MBm damit man wenigstens mal was sehen kann, auch in Bewegung.
Und eine Info was du da überhaupt als Raw hast, Xvid oder h264 Codec und Avi oder Mkv Container... raten ist da schwierig.

In Xvid kann man zwar viel einstellen, aber z.B. die h263 Matrix verwenden die meisten, die meisten encoden auch mit AQ bzw. VAQ, Qpel und GMC kann man ja auf grund DVD Abspielbarkeit nicht einstellen, wofür die meisten ihre Encodes auch auslegen. Viel bleibt dann auch nicht mehr übrig. Xvid kann nur einen Referenzframe, eine gute Komprimierung ist da sowieso schlecht hinzubekommen. Details werden auch eher Simuliert.
生きるべきか死すべきか、それが問題だ

ZweiPi
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 35
Registriert: 09.04.2008 22:18
Gruppe: Psycho-Subs
Wohnort: an der letzten Stelle von Pi
Kontaktdaten:

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von ZweiPi » 30.11.2008 22:35

Also das Ausgangsmaterial ist:
Vollständiger Name : [TV-Japan] Gyakkyou Burai Kaiji 09 RAW (1280x720 DivX670 D-NTV).avi
Format : AVI
Format/Info : Audio Video Interleave
Dateigröße : 286 MiB
Duration : 22min
Gesamte Bitrate : 1753 Kbps
Genre : Anime
Verwendetes Programm : VirtualDubMod 1.4.13
verwendete Encoder-Bibliothek : This file was made by mp3infp Ver.2.53e
Encoded_Original/DistributedBy : D-NTV
Engineer : ‚µ‚á‚ÈTvg1STVN6A(iRD0v71Eup)

Video
Format : MPEG-4 Visual
Format settings, BVOP : No
Format settings, QPel : No
Format settings, GMC : 0 warppoint
Format settings, Matrix : Default
Codec ID : DX50
Codec ID/Hint : DivX 5
Duration : 22min
Bitrate : 1515 Kbps
Breite : 1280 Pixel
Höhe : 720 Pixel
Bildseitenverhältnis : 16/9
Frame rate mode : VFR
Bildwiederholungsrate : 119.880 (24/30) FPS
Minimum frame rate : 24 FPS
Maximum frame rate : 30 FPS
Auflösung : 8 bits
Colorimetry : 4:2:0
Scan type : Progressive
Bits/(Pixel*Frame) : 0.014
Stream size : 247 MiB
verwendete Encoder-Bibliothek : DivX 6.7.0
verwendete Encoder-Bibliothek /D : UTC 2007-09-20

Audio
Format : MPEG Audio
Format version : Version 1 / Layer 3
Codec ID : 55
Codec ID/Hint : MP3
Duration : 22min
Bitraten-Modus : CBR
Bitrate : 192 Kbps
Minimum bit rate : 192 Kbps
Kanäle : 2 Kanäle
Samplingrate : 48.0 KHz
Auflösung : 16 bits
Stream size : 31.4 MiB
verwendete Encoder-Bibliothek : LAME3.96
Kodierungseinstellungen : CBR

Hab mir mal ne Stelle rausgesucht. (637 KB)
http://psycho-freaks.de/downloads/Vorzeig.avi
die raw als directstreamcopy (48 MB)
http://psycho-freaks.de/downloads/Vorzeig(dsc).avi
Aber bei der ersten ist es der hintere Teil und bei der Raw der vordere Teil. Man sieht es überdeutlich glaub ich.
Kann gern noch mehr Beispiele geben.
Vorallem tritt dies auf Wänden auf, wie in der 8. In der Neun jetzt ist es aber teilweise in den Gesichtern drin, was mich dann schon richtig stört.

Benutzeravatar
DigiFox
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 468
Registriert: 04.05.2008 17:00
Gruppe: 秘密~
Kontaktdaten:

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von DigiFox » 30.11.2008 23:02

Ich meinte eigentlich die Raw, also --> [TV-Japan] Gyakkyou Burai Kaiji 09 RAW (1280x720 DivX670 D-NTV).avi

Was du hier einen gibst ist der losless bzw. der Xvid Encode und da hast du schon die größe verändert und wer weiß, was noch.
Sieht für mich aber wie yv12 banding aus --> http://en.wikipedia.org/wiki/Image:Colo ... mple01.png

Gradfun2db sollte da als Filter helfen.
生きるべきか死すべきか、それが問題だ

ZweiPi
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 35
Registriert: 09.04.2008 22:18
Gruppe: Psycho-Subs
Wohnort: an der letzten Stelle von Pi
Kontaktdaten:

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von ZweiPi » 01.12.2008 09:54

gomenasei, da bin ich doch glatt auf mich selbst reingefallen,. Sowas blödes.
http://psycho-freaks.de/downloads/Vorzeig(dsc)2.avi
Wie gesagt im Ausgangsmaterial nicht so stark zu sehen aber trotzdem vorhanden.

Da werde ich mal weiter über Farbräume und Farbtiefen lesen müssen.

Im ersten Schritt lass ich nur die Untertitel einbrennen und die Fps ändern und speichere es mit Lagarith. Allerdings scheint er nicht wirklich ganz so lossless zu sein.

Kann es sein, da er 24 oder 32 Bit Farbtiefe nehmen muss und Kaiji nur 8 hat, dass es deshalb dazu kommt?

Benutzeravatar
DigiFox
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 468
Registriert: 04.05.2008 17:00
Gruppe: 秘密~
Kontaktdaten:

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von DigiFox » 01.12.2008 10:48

Ist aber normal, der Farbraum yv12, den Codecs, die meisten Avisynth Filter .... benötigen, ist selber verlustbehaftet. Nicht in der Helligkeit (Luma) aber in der Farbigkeit (Chroma) schon und dann tritt meist der Effekt auf.
http://de.wikipedia.org/wiki/Banding <- Vielleicht noch interessant

h264 kommt damit besser klar, xvid verschlimmert es, wie du es ja schon selber gemerkt hast. Gradfun2db hat nur eine einstellung, sich da eingelesen zu haben, dauert auch nicht lang. Kannst ja während des abspieles von der Kanji Raw unten bei FFDShow auf den Decoder gehen und debanding aktivieren, der benutzt auch gradfun2db. Dann kannst du schonmal ein Ergebnis sehen ohne es zu Encoden.

Und ich würde es erst so machen -> Filter + Video = Losless -> Losless + Untertitel -> Fertiger Encode. Wenn du es nicht so machst werden die Untertitel sehr weich (Bei Xvid und h263 Algorithmus) oder überhaupt vom losless mit komprimiert.
生きるべきか死すべきか、それが問題だ

ZweiPi
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 35
Registriert: 09.04.2008 22:18
Gruppe: Psycho-Subs
Wohnort: an der letzten Stelle von Pi
Kontaktdaten:

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von ZweiPi » 01.12.2008 13:11

Jo, der h264 ist grad fertig geworden(14 Stunden), aber die haben sich gelohnt. Da ist trotz der alten Losslessvorgabe noch etwas draus geworden.

Der Xvid, jetzt nochmal 2 Stunden später, zeigt auch keine/kaum noch Anzeichen mehr. Allerdings weiß ich jetzt auch warum du diese Reihenfolge empfohlen hast. Zwecks Untertitel.
Edit: Reihenfolge geändert und es sieht schon akzeptabel aus.
Edit2: So sieht dann der fertige Encode aus.
http://psycho-freaks.de/downloads/9.xvid.avi

Benutzeravatar
Kaoru_Battlemuffin
Senpai
Senpai
Beiträge: 143
Registriert: 29.12.2007 21:35
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von Kaoru_Battlemuffin » 02.12.2008 17:30

Was benutzt du sonst für Settings bei deinem Lossless encode?
Bild
Bild

Use CCCP9+9, Codename "NEIN NEIN NEIN"

ZweiPi
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 35
Registriert: 09.04.2008 22:18
Gruppe: Psycho-Subs
Wohnort: an der letzten Stelle von Pi
Kontaktdaten:

Re: Encode verbessern/Streifen im Bild

Beitrag von ZweiPi » 03.12.2008 16:30

Wie meinst du dass?
Ich nehm den fdecimatefilter um den 119,88 fps avihackfilter zu umgehen. Sonst nur den gradfun2db jetzt halt.
Lagarith selber?
Da YUV12 input vom der RAW kommt, nutze ich diesen auch und erzwinge seitdem auch die Ausgabe in YUV12, da Voreinstellung von Vdub ja immer RGB888 ist. Sonst stell ich dort nur das Multithreating ein, obwohl ich gestern gelesen habe, dass ich die Null Frames auch bedenkenlos nehmen kann.
Ergebnis wird jetzt besser, nur scheint der Filter(gradfun) echt nicht zum Vorfiltern geeignet zu sein.
Allerdings sehe ich grad dass er(lagarith/Filter?) die Auflösung von 8 Bits auf 12 erhöht hat. Hat dies negative Auswirkungen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste