Begnadigung für ZAFT

Gesperrt
asuran
Otaku
Otaku
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2011 09:23

Begnadigung für ZAFT

Beitrag von asuran » 16.12.2011 09:51

Wie schon einigen es mitbekommen haben ist die Fansub Gruppe ZAFT auf die schwarzeliste von Fan-sub.de gedrängt worden.
Angesicht der Tatsache, dass es mir bewusst war, dass solchen konsequenzen folgen könnten und meinem abraten die "Gundam SEED Destiny" Files wieder Online zu stellen, muss ich gestehen das der Entschluss des ZAFT leaders Yzak die beste entscheidung war.
Wenn wir die Fansub szene betrachten hat er sich mit seinem reupp der dateien auf einen sehr schmalen pfad begeben, aber er hat auch auf eine graue Lücke im übertragenen Sinn gegriffen.
Er hat gehandelt wie Fansubber handeln.
Es hieß immer Fansubs werden Produziert von Fans für Fans um eine Lizensierung im jeweiligen Land zu erreichen und den Fans eine Offizielle möglichkeit anzubieten sich Animes legal zu Erwerben.

Legen wir die fakten auf den Tisch.
*Gundam SEED wurde inklusive nachfolger Gundam SEED Destiny Lizensiert vom Froschfresser Entertain BEEZ heute Kaze.
*Gundam SEED wurde veröffendlicht, inklusive der deutschen Gemeinde.
*Gundam SEED Destiny wurde als Nachfolger den deutschen Fans vorenthalten.

Prinzipiel wissen wir alle, wenn wir uns ein Fahrrad kaufen, dann unter Garantie kein Fahrrad mit einem Frontreifen aber keinem Heckreifen.
Die ist genau bei Gundam SEED passiert der Anime wurde Lizensiert aber unabgeschlossen der deutschen community vorgeworfen.

Yzaks konsquenz nach einigen Jahren des wartens nachdem der Anime den rest Europas erreicht hat und den deutschen Fans vorenthalten wurde.
*das offzizielle reuppen, von Gundam SEED Destiny, FÜR die deutsche Community.

Er ist sich den Leitsätzen der Fansuber, seit es die Fansubber gibt treu geblieben und hat nie es in betracht gezogen gegen sie zu verstößen.
Diese eine Grauzone (und ja es ist eine verdammte Graunzone, den es wird Garantiert von Kaze seiten keine klage geben, da die Gundam SEED Destiny Files weder im Englishen lebensraum noch im Französischen oder sonst wo, Kaze es vermarktet zuspruch finden werden.) ist er durchgeschritten, um es nicht für sich als Fansubber zutun, oder sich zu bereichern oder gar jemanden zu schaden, sondern er hat dies für die deutschen Gundam SEED Destiny Fans gemacht die mit einem halben Fahrrad beschwichtigt worden.

Ich muss leider diesen beitrag verfassen, weil ich es eine Schande finde, dass eine Gruppe die, den Idealen alter Fansubber treu bleibt und sich auch an die Regel halten, (sofern es wie im gewünschten System vorgesehen) um Animes Populärer zu machen.

Man bruacht mir bitte jetzt nicht damit kommen wie "er hat gegen die regel verstoßen und muss dafür zur rechenschaft gezogen werden."
Er hat niemanden geschadet und nichts veröffendlicht was lizensiert ist und in deutschland zugang bekommen hat.

Ich appeliere an die Fansubber,
an die Fansub Comminty
und an die leecher

Das dieses zu unrecht getätigte schmach entlich mal abgewogen wird, den schaden und nutzen bewertet, um ein faires urteil zu fällen.
Wir wissen schon seid einigen Jahren das die schwarz/weiße masche leider nicht funktoniert.
die farben dazwischen sind einfach viel zu viel und eigen, als das man "ja" oder "nein" sagt.

in diesem sinne
mit freundlichen grüßen
Athrun

Benutzeravatar
Gebbi
Anime Gucker
Anime Gucker
Beiträge: 56
Registriert: 09.09.2009 16:09
Gruppe: NanaOne, Strawhat
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von Gebbi » 16.12.2011 18:51

GSD ist halt eine der vielen "toten Lizenzen" auf dem dt. Markt. Da es 2006 lizenziert wurde, sind die 7 Jahre, die eine Lizenz in der Regel besteht, noch nicht ganz abgelaufen, vermutlich ist sie also noch aktiv. Dass es jemals auf dem dt. Markt erscheinen wird, ist trotzdem mehr als unwahrscheinlich, weshalb ich eine Verbreitung der Fansubs als unbedenklich erachten würde. Das sieht die Leitung hier allerdings ganz anders und daran wird sich vorläufig wohl auch nichts ändern - hier wird nun mal auf strenge Einhaltung der Regel "nichts Lizenziertes subben" geachtet, unabhängig davon, ob es jemals veröffentlicht wurde oder ob die Lizenz gar schon längst abgelaufen ist. Den Sinn dahinter kann ich dir leider auch nicht erklären, ich tippe ja auf Paranoia ;D
(02:23:41) [SGX]: gebbi, wenn sich dein grief seed dunkel verfärbt, dann wirst du zu nem kodexlosen subber
(02:23:48) [SGX]: also schön weiterbashen
(02:24:09) [SGX]: http://www.abload.de/img/uin7pt.jpg

Loxagon
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 127
Registriert: 03.02.2008 18:34
Gruppe: Loxagon-Sub

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von Loxagon » 16.12.2011 19:22

In dem Moment als Beez damals sagte: "GSD bringen wir in Deutschland nicht raus!", hätte die Verteilung der Subs wieder erlaubt werden sollen. Ist zumindest meine Meinung. Die Frage sollte nicht nur "Liegt eine Lizenz vor?" lauten, sondern vielmehr: "Soll eine vorliegende Lizenz genutzt werden?"
LX-Sub Leader. Wir subben Gundam 0079, Gundam G ...
Und werden immer besser.

asuran
Otaku
Otaku
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2011 09:23

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von asuran » 16.12.2011 20:31

Prinzipiel sind Fansubber keine Handlanger kapitalistischer Unternehmen.
Hier ging es immer von Fans für Fans und das stand immer über jedem anderen.
Fansub diente dem Unternehmen zu Provozieren, diese Animes hierzulande auch zu veröffendlichen.
Heute lassen wir uns von den Unternehmen leiten und haben durch dieses Verhalten unsere Ideale Verkauft.
Ein Mensch der nicht mehr aufrecht zu dem steht was er tut und sich und seinen weg verrät ist verachtenswert.
In einer heutigen Gesellschaft ist sowas aber an allen Ecken und Seiten Präsenz.
Wann hat sich das Verhalten Rückgratloser Politiker auf die Fansub Community abgefärbt ?

Ich hätte es verstanden wenn der Anime mit deutscher Synchro oder mit deutschem sub nur in England oder Frankreich erscheint.
Da hätten wir immerhin noch die möglichkeit von Import eingeräumt.
Dies ist aber auch nicht der Fall.

Benutzeravatar
axex
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 80
Registriert: 09.01.2008 18:49
Gruppe: KAS, Storm
Kontaktdaten:

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von axex » 17.12.2011 13:07

Ein Anrecht ist nun mal Anrecht, und wenn wir dies missachten, dann sind wir nicht besser als Warez Supporter.

Ihr mögt moralisch im Sinne der Gerechtigkeit sein, doch das bemächtigt euch nicht dazu geistiges Besitzrecht zu missachten/stehlen.
Wenn alle das tun würden, bliebe nur Chaos/Leid für alle. Und ich bezweifle, dass der Großteil das befürworten könnte.

Weiters wäre eine Nichtstrafen ein Zeichen der Führung der Machtlosigkeit, die eine Führung sinnlos/sinnfrei macht.

Wenn Ihr euch euren Fehler eingesteht, alles veranlasst das wieder gerade zu biegen und euch ehrlich entschuldigt, kann man eventuell über eine mildere Strafe hoffen. Doch ihr bekommt definitiv eine Strafe zugeschrieben. Schließlich hättet ihr vorher eine Diskussion führen können und über die möglichen Konsequenzen nach zu denken, bevor ihr handelt.
~~Logik~~

asuran
Otaku
Otaku
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2011 09:23

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von asuran » 17.12.2011 15:54

erstens ich bin kein mitglied von zaft ;)
Ich mache das nur, weil er trotz der härte als Mensch richtig gehandelt hat.
Ausser du willst mir sagen es ist richtig ein Fahrrad mit einem reifen zum vollen kaufpreis zu erwerben ?
Zweitens und das sage ich als Anime Fan und Freund der schon seid mehr als 6 Jahren in dieser Community rein und rauswandert.
Von einem Fehler war hier nie die rede. Sein handeln war dem Handeln eines Fansubbers, (der seid mehr als 6 Jahren Aktive ist und unter Garantie die Bürde kennt)
würdig.
Ich will dir nicht ins Wortfallen aber deine Aussage ist Bullshit.
Der Mann subbt unter Garantie schon länger als du Animes sehst und dir steht nicht das Recht zu so über ihn zu urteilen.
Der ganze Kodex disaster ist erst nach Bishopofborgs rücktritt aufgetretten. Die szene boomte auch ohne den Kodex und die Subber haben sich Aufrecht an die Regeln gehalten.
Ungeachtet dessen. Sein handeln war kein Handeln aus Arroganz und Egoismus. Es war ein flehen und betteln jener Menschen die seid Jahren auf den Anime warteten.
Warum bist du den bitte Fansubber ? um dein Ego zu zieren ? dich hervor zu heben ? bist du was besonderes dadurch?
Um dir mal den Wind aus den Segeln zu nehmen. Es gibt Fansubber die subben FÜR FANS. Für Menschen, die die Japanische Sprache nicht mächtig sind. Für Menschen die im
englishen sub nur die hälfte verstehen. Für Jene die in der Community einfach Übergangen werden. UND Yzak lieber Axex hat genau das gemacht wofür Fansubber seid ich diese Community betretten hab stehen.
Er hat jenen Menschen und Fans die übergangen wurden die möglichkeit gegeben an dem Werk teilzuhaben.
Mal davon abgesehen hat Yzak mit seinen Fanssubs mehr Für Bandai und Sunrise gemacht als Kaze je machen könnte.
Bei uns in der Community gibt es mindestens um die 100 leute die regelmäßig Bandai und Sunrise geld in den Hals schieben in dem sie aus Japan Merchandisgn sich besorgen.
Ohne Yzak wüssten ein haufen leute nicht mal das es sowas gäbe. Er hat niemanden geschadet und er hat NICHT ANSATZWEISE was mit Warez am hut.
Deine Aussage ist eine Unterstellung und beleidigung.
Der Typ weigerte sich immer schon weiter zu subben wenn lizensiert wurde und in deutschland die fans den genuß zu spüren bekommen haben.
Pardo das ich das jetz sage aber neben Yzak mein Freund bist du sehr Grün hinter den Ohren, vorallem deswegen weil er einer der wenigen Subber ist, die noch Qualität Subs liefern unzwar aus dem Japanischen direkt ins deutsche.

Ich will dir nichts sagen aber ehe du jemals wieder einem großen Fansubber, der sich immer an die regel gehalten hat und moralisch seine ideale nie verkauft hat, etwas unterstellst solltes du lieber deine wortwahl bedenken.
Vorallem Axex deswegen weil Yzak seine Anhänger immer noch mit Fansubbs beliefert obwohl sich sein team mehrmals schon verkleinert hat.
Und er hat selbst dann nicht aufgehört gehabt als er allein war und die subbs auf sich warten ließen.
Alle anderen wären da schon lange weg gewesen und hätten ihre projekte unfertig stehen gelassen.

Cyril
Senpai
Senpai
Beiträge: 128
Registriert: 18.04.2008 20:57
Gruppe: r'lyeh

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von Cyril » 17.12.2011 18:46

Holla, Asuran,
was schwingst du eigentlich für große Reden? Und wichtiger: Was willst du eigentlich genau?

ZAFT steht hier nicht am Pranger und es ist auch keine Aufnahmebedingung, auf das Logo von ZAFT zu spucken oder sonst irgendwas. Ich wüsste auch nicht davon, dass ZAFT deshalb zum Buhmann, als Negativbeispiel, etc. genommen wird. Hieraus zielt nur einiges von deinem Wortschwall ab. Ist halt nur dann am falschen Ort.
Wenn es nun darum geht, was hier gelistet werden sollte (und was nicht), brauchst du nicht darauf rumragen, wer nun mehr und wer weniger "echter" Subber ist. Sondern dann geht es einfach nur darum, ob eine Ausnahmeregelung für "tote Lizenzen" (wie Gebbi es nannte) geben sollte. Und eine solche gibt es bislang zumindest nicht. Das war auch ZAFT bewusst, das hat man dort auch bedacht und afaik gab es auch kein böses Blut deswegen.
Woher kommt denn die Weisheit? Und wo ist die Stätte der Einsicht?

asuran
Otaku
Otaku
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2011 09:23

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von asuran » 17.12.2011 19:14

Cyril hat geschrieben:Holla, Asuran,
was schwingst du eigentlich für große Reden? Und wichtiger: Was willst du eigentlich genau?

ZAFT steht hier nicht am Pranger und es ist auch keine Aufnahmebedingung, auf das Logo von ZAFT zu spucken oder sonst irgendwas. Ich wüsste auch nicht davon, dass ZAFT deshalb zum Buhmann, als Negativbeispiel, etc. genommen wird. Hieraus zielt nur einiges von deinem Wortschwall ab. Ist halt nur dann am falschen Ort.
Wenn es nun darum geht, was hier gelistet werden sollte (und was nicht), brauchst du nicht darauf rumragen, wer nun mehr und wer weniger "echter" Subber ist. Sondern dann geht es einfach nur darum, ob eine Ausnahmeregelung für "tote Lizenzen" (wie Gebbi es nannte) geben sollte. Und eine solche gibt es bislang zumindest nicht. Das war auch ZAFT bewusst, das hat man dort auch bedacht und afaik gab es auch kein böses Blut deswegen.
Zaft wurde aus der Fansub Community ausgeschloßen und das ohne den jeweiligen betroffenen dies bezüglich zu informieren.
Ich glaube du hast den zusammenhang der ganzen sache nicht verstanden.
Zaft wurde wegen dieser so genannten toten lizens von der Fansubber community ausgegrenzt.
Das ist auch der Grund warum der ZAFT Leader seid einer weile seine beiträge nicht auf dem aktuellen stand bringen kann.
Das beste ist ja die art wie er es erfahren hat lieber Cyril.
*versuch sich anzumelden um die neue Gundam Unicorn Episode zu veröffendlichen und da steht das er gebannt ist.

Ich glaube wegen deiner Aussage mit dem bösen Blut solltes du dich mal etwas besser informieren.
Ja mein Wortlaut ist Aggressive und das auch aus gutem Grund.
Der ganze Post von dem Herren mit namen Axex bezieht sich darauf ein Schuld geständniss abzulegen und dies ist nicht der fall.
Der vergleich mit Warez verteiler ist dazu noch eine Bodenlose Frechheit.

http://fan-sub.de/gruppe.rhtml?id=ZAFT <<< Scroll mal runter zu mitglieder

wenn du schon dabei bist check mal auch die Gruppenliste ab. falls du zaft findes sag mir bitte über welche gruppe und unter welcher gruppe.
Immerhin möchte ich falls ich falsch liege mich dafür entschuldigen.

Cyril
Senpai
Senpai
Beiträge: 128
Registriert: 18.04.2008 20:57
Gruppe: r'lyeh

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von Cyril » 17.12.2011 20:41

Ähm, ja...
ZAFT ist in der Gruppenliste nicht mehr zu finden, Verlinkungen und so werden nicht ausgegeben.
Aber das ist nichts Besonderes. Sondern normal, wenn eine Gruppe gesperrt wird. Das ist keine ZAFT-exklusive Behandlung.

Wie das genau mit ZAFT abgelaufen ist, weiß ich zugegeben natürlich nicht. Ich schloss nur daraus, dass es bei ZAFT im Vorfeld durchaus (öffentlich) besprochen wurde und es eigentlich auch klar ist, dass auf f-s keinerlei Gruppen gelistet werden, die lizenziertes Material verbreiten, dass das ZAFT bewusst gewesen sein müsste - und es afaik auch kein Ge-Rage gab, wie das hier ja durchaus gern der Fall ist.

Wie gesagt hat das Ganze gar nicht so viel mit ZAFT zu tun. Sicherlich ist es eine blöde Sache, dass es bei Gundam "tote Lizenzen" gibt, und sicherlich würden auch sehr viele hier weniger Probleme mit ZAFT haben als mit einigen anderen hier, die gelistet werden. Die Vielzahl der hier gelisteten Gruppen - und eben auch die Tatsache, dass es nicht "die Fansubcommunity" oder so gibt, die sich womöglich sogar einig wäre - macht es nun mal erforderlich, dass man möglichst klare Regeln hat (was auch so schon gerne zu Diskussionen führt) - was in dem Fall von "Liz/nicht-liz" recht einfach sein sollte.

Die Frage, die man halt stellen könnte, ist, ob es möglich und sinnig wäre, eine Regelung zu finden, wann eine "tote Lizenz" als solche gilt und "wieder freigeben" wird. Das wurde durchaus auch schon diskutiert, ich weiß aber nicht, wie da der Stand ist. Wenn man dies erlauben wollen würde, dürfte es zumindest nicht ganz einfach werden, wo diese Linie nachvollziehbar gezogen wird.

Um es noch mal kurz zu sagen:
Eine Argumentation wie "Hier Ausnahme, weil: ZAFT" ist unbrauchbar.
Und deshalb fragte ich auch, was du eigentlich erwartest.
Woher kommt denn die Weisheit? Und wo ist die Stätte der Einsicht?

asuran
Otaku
Otaku
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2011 09:23

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von asuran » 17.12.2011 21:12

Was ich will ist, das unabhängig davon andere zu leiden haben.
zaft kann keine coop eingehen, weil automatisch die coop gruppe durch dieses verhalten das selbe schicksal ereilt.
und es geht nicht hier nicht drum weil "ZAFT" ist.
sondern einfach weil Yzak sich nie gegen die Regel gelehnt hat. nicht mal ansatzweise. Jetzt aber wegen einer toten lizens ? ich mein wtf der anime wird nie in österreich, schweiz und deutschland erscheinen.
nicht mal die DVD hat deutsch als sprache drauf. wär das der fall gewesen wär es nie dazu gekommen. da man ja heute alles aus UK importieren kann.
Das ist keine tote lizenz das ist garkeine lizenz in deutschland. nichts an dieser lizenz ist mit deutschland verbunden. bis auf der eine punkt mit namen EU.

Man hätte sich als fansubber neutral hinstellen können da ja nichts auf deutschland deutet. hätte eine beschwerde vorgelegen hätte man maßnamen ergreifen können, aber ohne nichts ?
Wir können genau so gut alle fansubs verbannen rein rechtlich ist diese graue zone nichts anderes. aus der sicht der justiz ist und bleibt es illegal.
aber wo kein kein kläger da auch keine klage.
und genau dies bezüglich hätten wir uns halten können.
ich mein das ist kein naruto wo der deutsch dub/sub auf jedenfall iwann kommen wird, oder wo der publisher keine genauen informationen dazu gesagt hat.
hier hat der publisher ganz klar gesagt der deutsche raum wird nicht in dem genuss kommen. ab dieser offiziellen aussage hätte man schon sagen können gut, solange keine klage oder unterlassens erklärung da ist,
werden wir es tolerieren. nicht akzeptieren aber tolerieren. genau das fehlt hier, der punkt an dem die menschen das denken anfangen.

Cyril
Senpai
Senpai
Beiträge: 128
Registriert: 18.04.2008 20:57
Gruppe: r'lyeh

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von Cyril » 18.12.2011 01:44

Es mag alles so sein, wie du das beschreibst.
Allerdings ist es nicht so, dass f-s eine große kuschelige Community wäre, die da mit Augenmaß entscheiden könnte. Ganz im Gegenteil. In der Hinsicht ist es eher ein Rudel Bluthunde. Man reizt gerne jegliche Grenze aus und schlägt auch lieber schreiend das Zimmer kaputt for the lulz oder was weiß ich, als mal einen Tag abzuwarten. Der "gesunde Menschenverstand" reicht hier in der Regel nur bis zur eigenen Stirn.

Und letztlich appellierst du eben an diesen "gesunden Menschenverstand", es sei denn, du reißt wirklich alle Themen auf, die man nur aufreißen könnte. Das wäre dann allerdings eine ziemlich endlose und sinnlose Debatte.

Falls es dich tröstet: Es wird seit einiger Zeit diskutiert, wie man f-s etwas anders organisieren könnte, um vielleicht auch einige Streitfälle oder Unklarheiten etwas eleganter zu lösen. Vielleicht kommt man da im Schluss zu einer Methode, dass man einen Fall wie Gundam mit mehr Augenmaß erledigen kann. (Zur Info: Ich hab damit nichts zu tun)
Woher kommt denn die Weisheit? Und wo ist die Stätte der Einsicht?

Benutzeravatar
axex
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 80
Registriert: 09.01.2008 18:49
Gruppe: KAS, Storm
Kontaktdaten:

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von axex » 18.12.2011 08:48

asuran hat geschrieben:erstens ich bin kein mitglied von zaft ;)
Ich mache das nur, weil er trotz der härte als Mensch richtig gehandelt hat.
Ausser du willst mir sagen es ist richtig ein Fahrrad mit einem reifen zum vollen kaufpreis zu erwerben ?
Mal sachte Junge...
Selbstjustiz ist trotzt der "Menschlichkeit/Sympathie" eine Straftat.
Und so wie du die Tatsachen beschreibst, hat er in meinen Augen den Kaufpreis des Fahrrads nicht akzeptiert und das Rad deswegen gestohlen und es irgendwo im Park liegen lassen, dass alle damit spielen können. Rechtfertigt das wirklich einen Diebstahl? Welche Gründe der Diebstahl auch haben mag, so bleibt es ein Gesetzesbruch.
Ein Besitz ist nun mal ein Besitz, man darf dafür verlangen was man will. Du kannst es kaufen, musst aber nicht.
Ich kann ja auch nicht ein Grundstück das nicht mir gehört einfach beanspruchen und mein Haus drauf bauen, weil das sowieso nie in Verwendung ist.

Im Idealfall wäre gewesen, die Publisher zu Fragen ob man den Anime fansubben darf. Oder auch die Lizenz abkaufen, schließlich haben die dafür auch geblecht.

Wohl gemerkt, ist das Fansubben selbst eine absolute Grauzone, die nicht von den Publishern befürwortet wird, aber Geduldet, weil wir für sie indirekt Webung verbreiten. Dies in einem ausmaß das der Gewinn/Ertrag viel höher ist, dass sie den Verlust hinnimmt. Darum bemüht sich die Community durch das befolgen des Kodex das Umfärben von Grau auf Dunkelgrau zu vermeiden um nicht mehr Öl ins Feuer zu schmeißen.
asuran hat geschrieben: Zweitens und das sage ich als Anime Fan und Freund der schon seid mehr als 6 Jahren in dieser Community rein und rauswandert.
Von einem Fehler war hier nie die rede. Sein handeln war dem Handeln eines Fansubbers, (der seid mehr als 6 Jahren Aktive ist und unter Garantie die Bürde kennt)
würdig.
Ich will dir nicht ins Wortfallen aber deine Aussage ist Bullshit.
Der Mann subbt unter Garantie schon länger als du Animes sehst und dir steht nicht das Recht zu so über ihn zu urteilen.
Ich kenne zwar nicht die Details, bilde mir meine Meinung aus objektive Sicht deiner Darstellung von Informationen. Weiters lebe ich in einem freien Land und darf meine Meinung frei äußern.
asuran hat geschrieben: Der ganze Kodex disaster ist erst nach Bishopofborgs rücktritt aufgetretten. Die szene boomte auch ohne den Kodex und die Subber haben sich Aufrecht an die Regeln gehalten.
Ich seh Naruto, Fate/Zero, Black Lagoon uvm. herum kursieren. Ist das nur eine Illusion die mir stark ins Auge gedrückt wird oder gibt es da draußen doch FansubPirates *arg!*
asuran hat geschrieben: Ungeachtet dessen. Sein handeln war kein Handeln aus Arroganz und Egoismus. Es war ein flehen und betteln jener Menschen die seid Jahren auf den Anime warteten.
Warum bist du den bitte Fansubber ? um dein Ego zu zieren ? dich hervor zu heben ? bist du was besonderes dadurch?
Um dir mal den Wind aus den Segeln zu nehmen. Es gibt Fansubber die subben FÜR FANS. Für Menschen, die die Japanische Sprache nicht mächtig sind. Für Menschen die im
englishen sub nur die hälfte verstehen. Für Jene die in der Community einfach Übergangen werden. UND Yzak lieber Axex hat genau das gemacht wofür Fansubber seid ich diese Community betretten hab stehen.
Er hat jenen Menschen und Fans die übergangen wurden die möglichkeit gegeben an dem Werk teilzuhaben.
Ich weiß gar nicht warum ich so stark darin einbezogen werde.( Ich habe die Macht and some peoble fear me! =)) Da ich munter aufgelegt bin, gebe ich mein Statement:
Nehmen wir an, einige Obdachlose und Bettler flehen einen Mann an eine Bank für sie ausrauben, weil sie so arm sind. Der Mann tut es, erstens, weil er die nötigen Fähigkeiten hat, zweitens nicht aus Egoismus oder Arroganz zum System sondern aus Sympathie. Dieser Mann kommt vor Gericht und wird bestraft. Natürlich stehen die Obdachlosen und Bettler hinter ihm. Für sie völlig unverständlich warum der Mann bestraft wird, wenn er das für eine gute Sache tut.
You get my Piont?

Aus meiner Sicht, der mir von dir beschriebenen Dinge, hat er die klare Linie des Fans sein überschritten.
Er wäre demnach kein Fan, der Respekt und Regeln kennt, sondern nichts weiter als, im Sinne, ein Stalker der seinem Idol nach stalk.
Ich kann von mir behaupten, dass ich ein Fan bin, der Respekt und Regeln kennt.

Zwar kenne ich Yzak nicht und habe auch nichts gegen ihm, aber so wie du, mit unreifen Ton und Manier, die "Tatsachen?" präsentierst, empfinde ich keine Sympathie für ihn.
asuran hat geschrieben: Mal davon abgesehen hat Yzak mit seinen Fanssubs mehr Für Bandai und Sunrise gemacht als Kaze je machen könnte.
Bei uns in der Community gibt es mindestens um die 100 leute die regelmäßig Bandai und Sunrise geld in den Hals schieben in dem sie aus Japan Merchandisgn sich besorgen.
Ohne Yzak wüssten ein haufen leute nicht mal das es sowas gäbe. Er hat niemanden geschadet und er hat NICHT ANSATZWEISE was mit Warez am hut.
Deine Aussage ist eine Unterstellung und beleidigung.
Der Typ weigerte sich immer schon weiter zu subben wenn lizensiert wurde und in deutschland die fans den genuß zu spüren bekommen haben.
Mal davon abgesehen, dass das nichts zur Sache tut, hab ich noch nie Werbung/Trailers gesehen, die den kompletten Inhalt in voller Ausführlichkeit/Länge zeigt.
Toll ich hab' 'ne unautorisierte/unoffizielle Werbung geseh’n, die mir den ganzen Film zeigt, warum soll ich dann noch den Film kaufen und Geld ausgeben, pfui!?

Richtig wäre: Er würde die Lizenz kaufen und eine ( oder ein kostenfreie) Videothek eröffnen. Alle wären zufrieden.
Aber ich sehe durch seine Aktion keinen Ansatz davon.
asuran hat geschrieben: Pardo das ich das jetz sage aber neben Yzak mein Freund bist du sehr Grün hinter den Ohren, vorallem deswegen weil er einer der wenigen Subber ist, die noch Qualität Subs liefern unzwar aus dem Japanischen direkt ins deutsche.
Bin ich jetzt "Green Lantern" oder "The Green Hornet"?
asuran hat geschrieben: Ich will dir nichts sagen aber ehe du jemals wieder einem großen Fansubber, der sich immer an die regel gehalten hat und moralisch seine ideale nie verkauft hat, etwas unterstellst solltes du lieber deine wortwahl bedenken.
Do I just imagine or does someone fear my true moving words and misinterpret?
Ich unterstelle niemanden etwas, außer es bist du der mir meine Worte umdreht.

Weiters könnte ich mich nicht erinnern, dass ich je meinen Fansub verkauft habe, geschweige je Geld dafür bekomme ;(
(Vielleicht stellt mich Kaze ja ein :))
...oder mir mit meinem Fansub Viagra für meinen E-Penis kaufe.
asuran hat geschrieben: Vorallem Axex deswegen weil Yzak seine Anhänger immer noch mit Fansubbs beliefert obwohl sich sein team mehrmals schon verkleinert hat.
Und er hat selbst dann nicht aufgehört gehabt als er allein war und die subbs auf sich warten ließen.
Alle anderen wären da schon lange weg gewesen und hätten ihre projekte unfertig stehen gelassen.
Ich habe keine Ahnung was das alles mit dem Topic zu tun hat. Oo
Und auch nicht was du mit dieser Aussage mit mir verbinden möchtest.
Soweit mir bekannt ist, tätige ich noch Fansub, auch wenn ich Daumen mal Pi den Anschein mache nur jedes halbe Jahr zu releasen.
~~Logik~~

asuran
Otaku
Otaku
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2011 09:23

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von asuran » 18.12.2011 10:32

@ Rede dir bitte nicht etwas schöner als es ist. Fansubs werden nicht von allen Studios als Werbung angesehen. Rein Rechtlich sind sie Illegal in jeglicher Form. Du selbst lehnst dich aus genau diesem Fenster und Unterstellst einem anderen fehlverhalten weil er im prinzip mit genau dem weiter macht was du machst ?
Gundam SEED Destiny war nie Lizensiert für deutschland. die lizens hängt nur mit dran weil Deutschland teil der EU ist und man Lizens als Packet erwerbt ob man die nun braucht oder nicht.
Die offizielle aussage vom Publisher, dass sie diesen Anime im deutschsprachigen lebensraum nicht veröffendlichen, war ein inoffizielles statement das man dies bezüglich niemanden haftend machen wird wenn es in deutschersprache weiter gesubbt wird. Aber anscheinend ist zwischen den zeilen lesen für einige menschen sehr schwer. Genau so wie ein Publisher immer sagen wird das Fansubs jeglicher Art Illegal sind weil es ja rechtlich auch so ist, wird nie ein Publisher Offiziel jemanden die Erlaubnis geben Fansubs weiter zu Produzieren. Sie werden es genau so machen wie vorher auch, es tolerieren.
Bevor du über Diestahl und Lizen redes informier dich mal selber bei einem Anwalt wie es mit Fansubbs jeglicher art aussieht.
Sie sind ALLE Illegal.
Mal davon abgesehen, dass das nichts zur Sache tut, hab ich noch nie Werbung/Trailers gesehen, die den kompletten Inhalt in voller Ausführlichkeit/Länge zeigt.
Toll ich hab' 'ne unautorisierte/unoffizielle Werbung geseh’n, die mir den ganzen Film zeigt, warum soll ich dann noch den Film kaufen und Geld ausgeben, pfui!?
Wo sollen die Menschen dafür Geld ausgeben ? Ich bin mir sicher die leute wollen dafür geld ausgeben, aber weil du ja so ein allwissender bist sag ihnen wo sie dafür geld ausgeben können damit sie nicht mehr auf die fansubbs zugreifen müssen......
komm jetz bitte nicht mit der aussage das ist doch nicht mein problem. Du hast mit deiner ganzen meinung partei ergriffen für eine seite und dich damit eingemischt. ich werd dir mal die möglichkeit geben das du uns den richtigen weg weisst. mit Lizens kaufen usw brauchst du nicht kommen weil Gundam SEED Destiny nicht dafür vorgesehen ist vermarkted zu werden, also ist jeglicher weg mit dem man etwas erwirtschaften kann keine option.

Ich will ja nichts sagen mister, aber für mich klingst du wie ein paragraphenreiter. jemand der sich auf schwarz auf weiß bezieht, doch jeder mensch mit einem bisschen verstand weiß, dass nicht jede situation im rahmen gesetzlicher linien zu lösen ist. Auch du weisst es. Also lass es uns neutral betrachten. Ich gebe dir die möglichkeit. was würdes du machen nachdem es schon eine Fan gemeinde gibt die wartet.

Benutzeravatar
Izzy
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 46
Registriert: 14.03.2010 17:35
Gruppe: Ankokunen
Kontaktdaten:

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von Izzy » 19.12.2011 20:24

1. Fansubber haben kein Recht einen Fansub zu erstellen.
2. Eine Fangemeinde hatte noch nie und wird niemals ein Anrecht auf eine Veröffentlichung haben, sei es von offizieller Seite, noch von einem Fansubber.
3. Ob ein Fansubber etwas subbt und veröffentlicht ist seine Entscheidung - mit allen Konsequenzen.

Im vorliegenden Fall hatte die Fangemeinde Glück. Jemand hat sie an seinem Sub teilhaben lassen. Damit sollte der Fall für dich eigentlich gegessen sein.

Fan-Sub.de ist nicht "die" Fansub-Community, sondern lediglich ein Teil davon. Wenn Zaft ein Interesse hätte hier gelistet zu sein, hätten sie diese Entscheidung niemals getroffen, denn der Leader ist vermutlich noch nicht so alt oder dement, dass er die Regeln dieses Portals nicht mehr kannte, als er die Entscheidung traf. Dass er von der Sperre überrascht wude, nehme ich dir (wieso eigentlich du? Bist du sein Alter Ego, dass du in diesem Augenblick dabei warst und seine Gefühle miterlebt hast?) nicht ab. Er hätte auf jeden Fall zumindest damit rechnen müssen, dass die Aktion sofortige Konsequenzen nach sich zieht. Und wenn Zaft ein Interesse haben sollte wieder hier gelistet zu werden, dann sollte wohl eher deren Leader hier das Gespräch suchen. Als Fan hier solche Reden zu schwingen hat der Gruppe sicher keine Sympathigruppe eingebracht, ganz im Gegenteil.
doch jeder mensch mit einem bisschen verstand weiß, dass nicht jede situation im rahmen gesetzlicher linien zu lösen ist.
Die Portalregeln hier sind keine gesetzlichen Richtlinien. Und nur um es mal ganz klar auszudrücken: Wenn dinoex hier irgendeinem seine Nase nicht passt, hat er das Recht ihn ohne jeglichen Grund vom Portal zu verbannen, weil das hier nämlich seins ist. Deshalb kann er auch für das Zeug, das hier gelistet wird mit zur Verantwortung gezogen werden. Jeder Mensch mit ein bisschen gesundem Menschenverstand sollte auch das nachvollziehen können, aber selbst damit hapert es hier ja bei einigen.

asuran
Otaku
Otaku
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2011 09:23

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von asuran » 20.12.2011 00:25

Um das listen bei Fansubs geht es nicht mal sondern, um die Tatsache das Menschen ihm Hilfe anbieten und COOP möglichkeiten Anbieten.
Weisst du wo der Hacken ist ?
Er lehnt ab, weil er bei Fansubs als "böse" abgestempelt wurde und wenn er die Hilfe dieser Menschen annimmt, dass diese Menschen genau so leiden müssen.
aber hey ich werd mal ein Zitat aus der Fansub Seite hernehmen.
Zweck des Fansubs
Fansubs dienen dazu, unbekannte japanische Animationsserien einem breiteren Publikum außerhalb Japans zugänglich zu machen. Sie sind ausdrücklich nicht als billigere, illegale Alternative zu den kommerziellen Veröffentlichungen der renommierten DVD-Vertreiber gedacht.
Sobald ein Titel bzw. eine Serie im betreffenden Land oder in der betreffenden Sprache lizenziert wurde (d.h. eine Firma die Verbreitungsrechte in der betreffenden Region erworben hat), wird die Weiterverbreitung der Fansubs gestoppt bzw. hören Fansubgruppen damit auf, diese mit Untertiteln zu versehen und sie zu verbreiten. Denn wenn eine Serie lizenziert wurde, ist das eigentliche Ziel der Fansubber erreicht: Die Serie wird offiziell vertrieben auch auf den deutschsprachigen Markt kommen.
Das war früher das Einzige aber auch nur das Einzige was für Fansubber zählte.
Ein einfaches Gesetzbuch.

Aber hey wir leben ja in deutschland, also machen wir es mal unserer regierung gleich und erfinden für jede scheisse und jede ausweichmöglichkeit ein gesetz um es perfekt zu machen.
was hat uns das gebracht ? nichts, ausser das wir bei kleinen entscheidungen fehl gehandelt haben.
Izzy sei doch mal so frei bitte und lass mich dran teilhaben wir lange du fansubs machst ?
http://anidb.net/perl-bin/animedb.pl?sh ... #grouplist wenn du auf "show all" klickst siehst du das der letzte ZAFT update im 4ten Monat 2004 war.
Bekanntlich startet Gundam im Herbst immer, was heißt in diesem Fall Herbst 2003.
Was ich dir damit sagen will, Dieser man subbt schon fast so lange wie einige von euch erst angefangen haben schon Animes anzusehen. (PS damals war es legal auf Anidb die subbs zu laden)
Dann willst du Izzy wirklich sagen er hat verantwortungslos gehandelt ?

Ich bin kein gewöhnlicher Fan. Ich ergreife Partei und bin kein stummer depp wie die Menschen die alles hin nehmen und nichts dagegen unternehmen.
Sorry das du keine Menschen hast die ohne dein zutun sich für dich Stark machen. Jedoch zeigt sich immer daran wie viele Menschen sich um einen Bemühen, in dem sie sich um ihn bemühen ohne aufgefordert zu werden.

Ich brauch nicht streiten. Ich weiß das ein Großteil der Leute die heute Fansubber sind, gerade mal aus den Windeln gekrochen sind, nur den so genannten kodex kennen und der meinung sind das er richtig ist.
Nur mal vorab Ich war dabei als die Menschen anfingen die fansub Industrie zu beschuldigen den Anime Markt in deutschland irreperabel zu beschädigen. Ich saß in dem raum in dem sich jeder Publisher den schwarzen peter, dem anderen zu steckte. Weisste was der Herr von Tokyopop sagte "Die Publisher können ja nichts dafür das RTL 2 Animes so Produziert und sie mit RTL 2 nicht am Hut haben." Komisch das Panini Naruto veröffendlicht hat. Das es Redplanet war der Inuyasha veröffendlicht hat. Beides lief auf RTL 2 und das eine hatte eine passende Synchro, das andere nicht.

Fakt ist, was ich damit aussagen will der Kodex ist etwas was nie exestiert hat, so wie er heute exestiert. Jetz wissen wir auch warum das der Fall war. Man kann kein Elefanten versuchen in einen PKW zu pressen. Genau das ist die Anime Szene. Sie ist ein Elefant. Sie ist so unbeschreiblich Groß und voller Maße das man ihr Richtlinien geben kann in welche Richtung sie laufen soll, aber es ist unmöglich sie in ein PKW zu pressen und schnurr stracks gerade aus zu fahren.

PS: die Aussage von dir Izzy ist ziemlich dreist. Eventuel ist es bei dir in der Gegend oder deiner Familie so das man als erstes immer davon ausgehen muss das ein Mensch lügt. Prinzipiel geh ich aber nicht davon aus das ein Mensch lügt. Wenn ich deine Art zu denken hätte, wären wir in den selben scheiss wie vor einigen Jahren mit Animeshimata und EAF.
Aber ich nehme mal sehr stark an, der vorfall mit Animeshimata und EAF ist dir nicht bekannt. Würde mich sehr wundern wenn doch.

Edit

Bitte lassen wir doch das Thema einfach. Ich hab schon festgestellt das anscheinend die Mehrheit der Fansubberleader diese Tat verurteilen. Nun den, dann behaltet eure Meinung.
Man muss diese Meinung ja schließlich Respektieren. Ich hatte lediglich gehofft, dass Menschen und Fans zumindes verständniss haben und diese Tat nicht Verurteilen.
Ich kenn ein haufen Fansubber Persönlich und ich weiß das nicht jeder von ihnen Keuch ist, obwohl sie in der Community Angesehen werden.
Was ich aber hier bemerkt hab, es ist besser diese Taten unter verdeckten namen zutun. Anscheinend ist es hier genau so wie in der Gesellschaft.
Zivilcourage ist fehl am platz. Wir wissen alle das jeder von euch schon die ein oder andere tat begangen hat und nur weil man nicht erwischt wurde, heißt es nicht das sie weniger schwer ist.

in dem sinne hoffe ich das jegliche weitere unterhaltung eingestellt wird dies bezüglich und ein mod den thread schließt.

Benutzeravatar
Izzy
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 46
Registriert: 14.03.2010 17:35
Gruppe: Ankokunen
Kontaktdaten:

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von Izzy » 20.12.2011 15:06

Dann willst du Izzy wirklich sagen er hat verantwortungslos gehandelt ?
Ganz falsch. Ich sage, dass er absolut verantwortungsvoll gehandelt hat und die Konsequenz bis dato hingenommen hat, im Gegensatz zu dir. Auch dass er offenbar von sich aus Coops ablehnt zeugt von verantwortungsbewusstem Handeln. Ich sage, dass es dir nicht zusteht an seiner, wie auch an der Entscheidung von Fan-Sub.de herumzunörgeln und ihn damit hier wirklich in ein schlechtes Licht zu rücken. Es steht dir frei jederzeit für wen auch immer Partei zu ergreifen, aber einfach gegen jeden loszupoltern und zu schimpfen, der nicht deiner Meinung ist, ist nicht okay. Man kann seine Meinung auch ordentlich und nicht abfällig unterbreiten.

Der korrekte Weg der Dinge wäre gewesen:
1. Zaft hätte VOR der Wiederveröffentlichung hier anfragen können, ob jemand was dagegen hätte. Machen andere Gruppen ja auch. Ist offenbar nicht passiert, weil man schon von einem "Nein" ausgegangen ist.
2. Zaft hätte VOR der Wiederveröffentlichung aktiv an einer Änderung der Portalregeln bezüglich der toten Lizenzen arbeiten müssen. Die Diskussion darüber läuft wie gesagt bereits und kann schon sein, dass Zaft da anfangs sogar beteiligt war, dann aber entschieden hat, dass ihnen das zu lange dauert. Jedenfalls haben sie eine Änderung nicht abgewartet.
3. Nach einer Wiederveröffentlichung die Konsequenz bis zu einer Änderung der Portalregeln akzeptieren und danach Wiederaufnahme beantragen, wenn sie dann noch wollen. Da sie im diesem Fall ja nicht mehr aktiv an der Änderung mitwirken können, ist das sicher der längere Weg, für den sie sich entschieden haben. Aber da du schon sagtest, dass der Leader offenbar auch schon ganz alleine weitergemacht hat, als alle anderen Mitglieder weg waren, sehe ich kein Problem darin, dass er auch ohne Coops zurechtkommen wird, bis es soweit ist.

Habe doch etwas mehr Vertrauen in den Menschen, den du hier so über alle Maßen zu verteidigen suchst.

Benutzeravatar
Gaara
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 100
Registriert: 21.01.2010 13:59
Gruppe: AnFs, Chiyoko, DNS, edotopia, Lazy-Subs
Kontaktdaten:

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von Gaara » 22.12.2011 22:48

Tolle Diskussion mal hier...
Warum geht es genau?? Tote Lizenzen bzw. die Möglichkeit der Verbreitung eines Anime innerhalb von Deutschland.
Heißt doch klipp und klar:
Lizenz in Deutschland = kein Fansubben (sagt hier der derzeitige Kodex, ob sie nun inner Ecke verrottet oder eben ausgenutzt wird, ist Sache des Publishers)
Ist nicht schwer zu verstehen, oder???

Ich weiß jetzt natürlich nicht, was dinoex großartig mit ZAFT besprochen hat (und du als nicht einmal Mitglied der Fansubgruppe wahrscheinlich auch nicht), aber man kann mit dinoex über alles reden und da es auch sein Portal ist, solltest du aber auch seinen Standpunkt verstehen.
Es ist SEIN Portal. Er trägt hier die Verantwortung und nicht die Fansubgruppenleader oder sonst wer.
Wenn was passiert, was nicht rechtmäßig ist oder er eben halt Stress mit wem weiß ich bekommt, weil was nicht wirklich koscher ist und dafür dann noch zur Rechenschaft gezogen werden soll...
Ich sag mal so, ich würde evtl. erst sperren, damit ich mein Portal auf einer sicheren Seite habe und mit der Fansubgruppe Kontakt aufnehmen, damit ich selber weiß, sie haben noch Interesse an einer Listung bei mir auf dem Portal oder nicht.

Und ich muss Izzy zustimmen ZAFT handeln hier echt verantwortungsvoll, sie gehen keine Coops mit Leuten ein, weil sie Ihnen keine Unannehmlichkeiten bringen wollen etc.
Ich denke mal nicht, dass dinoex gesagt hat, ihr dürft hier nicht mehr gelistet sein. Einer Listung spricht eben nur etwas entgegen, wenn die Regeln, hier der so genannte Kodex in der derzeit aktuellen Fassung, nicht eingehalten wird, ist der Verstoß vom Tisch, können Sie sich hier sicherlich auch wieder listen lassen.

asuran
Otaku
Otaku
Beiträge: 13
Registriert: 16.12.2011 09:23

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von asuran » 23.12.2011 00:22

Anscheinend sind die mods hier genau so inaktive wie kontaktfreudig.
Komisch da hat man oben extra gebeten, dass die sache sich hat und man den thread schließen kann aber hey irrtum. da muss einer noch ein reinsetzen.

PS du laberst bullshit. er hat nicht Fangesubbt nachdem es lizensiert wurde und er hat auch die "gundam seed destiny" subs nicht bei AF angekündigt.
Er hat sie nur von der ZAFT seite aus wieder angeboten. die verantwortung und kosten wären ihm zur last gefallen also nicht dinoex.

das thema hat sich doch. soll fansub weiter ihren kodex den sie brauchen treu bleiben. es gibt genau so manche menschen die gott zum leben brauchen damit sie morgens wieder aufstehen können und weiter machen können. genau so braucht anscheinend in der modernen welt fansub ihren kodex sonst fürchten sie um ihre haut.

aus und gut ist.

schließen bitte schließen bitte

wir können uns die unterredung sparen. ich seh ja schon ein das ich falsch liege und ihr richtig müsst ihr noch drauf rumhacken wenn man sich vorher entschuldigt hat damit euer ego sich danach besser fühlt oder was ?

Benutzeravatar
nano
Moderator
Moderator
Beiträge: 1379
Registriert: 29.12.2007 10:30
Gruppe: Himitsu-Subs, Holy-Subs
Wohnort: da wo Garrett auch wohnt
Kontaktdaten:

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von nano » 23.12.2011 13:58

Ich hab mich hier als Mod extra rausgehalten, weil das ein Thema ist, das auch im Rahmen der aktuellen Diskussion (siehe Thread im Allgemeinen Bereich) angeschnitten wurde. Es ist gut, wenn noch mal drüber diskutiert wird, aber ich würde alle Beteiligten bitten, die baldige Abstimmung abzuwarten.

Dass ich nicht gelesen habe, dass der Thread geschlossen werden soll, tut mir leid. Falls du das immer noch wünschst, schreib mir bitte eine PM, ja?
*Mein Name ist Hase, ich weiß von nix.*

Himitsu-Subs

Benutzeravatar
dinoex
Fan-Sub.de TEAM
Fan-Sub.de TEAM
Beiträge: 616
Registriert: 29.12.2007 06:56
Wohnort: Habichtswald
Kontaktdaten:

Re: Begnadigung für ZAFT

Beitrag von dinoex » 27.12.2011 15:13

Abschließend:
Izzy hat geschrieben: 2. Zaft hätte VOR der Wiederveröffentlichung aktiv an einer Änderung der Portalregeln bezüglich der toten Lizenzen arbeiten müssen. Die Diskussion darüber läuft wie gesagt bereits und kann schon sein, dass Zaft da anfangs sogar beteiligt war, dann aber entschieden hat, dass ihnen das zu lange dauert. Jedenfalls haben sie eine Änderung nicht abgewartet.
Eine Abstimmung auf F-S mit einen Regel für "tote" Lizenzen wäre der bessere Weg gewesen.
Gaara hat geschrieben: Ich denke mal nicht, dass dinoex gesagt hat, ihr dürft hier nicht mehr gelistet sein. Einer Listung spricht eben nur etwas entgegen, wenn die Regeln, hier der so genannte Kodex in der derzeit aktuellen Fassung, nicht eingehalten wird, ist der Verstoß vom Tisch, können Sie sich hier sicherlich auch wieder listen lassen.
Die Regeln sollten für alle gelten.

ZAFT muss das für sich entscheiden.
Wenn GSD nicht verteilt wird, kann die Sperre nach einer Frist aufgehobenen werden.

Dinoex
mfg Dinoex

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste