Wozu noch Fansubbs

Müllhalde
Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Rei_Battlecake » 27.05.2008 19:09

Es sind halt unterschiedliche Ansprüche, was jemand von einem Sub erwartet oder verlangt. Mal die zwei Extreme:

1. Wie z.B. Gam3r: Ihm ist die Qualität relativ egal, solange er einen Sub bekommt und der Story halbwegs folgen kann - für solche Leute sind Speedsubs doch wie gemacht, denn sie werden schnell released und man bekommt das, was man will, nicht mehr und nicht weniger.

2. Jemand wie ich: Ich lege sehr viel wert auf korrekt formulierte Subs, besonders auch auf ein schön anzusehendes Typesetting und schöne Karaokes. Ich warte gerne auf einen qualitativ guten Sub (manchmal auch Monate oder länger), z.B. Lagann hab ich nie zu ende geguckt, weil die beste Gruppe, Order, seit monaten nix mehr von sich hören lässt. Bei Minami-ke Staffel 1 warte ich auch immer noch auf den Rest von Ayu, bei Higurashi Kai ebenfalls usw. usw. Für mich wäre ein Speedsub nichts, ich gucke ja nicht einmal deutsche Subs, weil die in 80% der Fälle nicht meinem Qualitätsstandard entsprechen und weil ich das von vorneherein weiß, gucke ich sie auch gar nicht erst. Wenn ich subbe, will ich dasselbe natürlich für meine Subs, also höchstmögliche Qualität bei hoffentlich akzeptabler Zeit (wobei das bei mir ganz klar zweitrangig ist).

Also lasst die Leute doch Leechen, was für sie passt, das geht euch ja nichts an. Es ist halt eben Tatsache, dass die deutschen Leecher qualitätsmäßig sehr schlechtes gewohnt sind und meistens das nehmen, was am schnellsten rauskommt. Aber desto mehr wirkliche Speedsubs und auch gute Gruppen es gibt, bzw. desto mehr man bei gewissen Serien wählen kann, werden die Leecher bestimmt auch merken, dass man auf gute Subs halt oft ein wenig warten muss, weil Qualität halt seine Zeit braucht. Die Frage, ob sie das nun wollen oder ob ihnen Speedsubs genügen, bleibt dann ihnen überlassen. Es ist gar nicht zu verhindern, dass mit einer wachsenden Fansubszene auch eine Gruppenvielfalt dazukommt, wobei man dann bei vielen Projekten zwischen mehreren Gruppen auswählen kann, was beschwert ihr euch also? Macht weiter euer Ding (welches ihr im Übrigen total freiwillig macht) oder hört auf mit dem Subben, aber beschwert euch hier nicht oder führt euch auf wie petzende Kleinkinder wegen persönlichen Streitereien.

(Ps. kleine Eigenwerbung, ich kann einfach nicht anders: Ja, CG R2 ist ungeachtet der Releasegeschwindigkeit trotzdem qualitativ so gut [oder schlecht], wie unsere anderen Subs auch, sonst würde ich es gar nicht releasen.)
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Benutzeravatar
Nanoha
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 51
Registriert: 30.12.2007 00:56
Gruppe: Nanoha-subs,SHFS,LazySubs,BakaNo Subs,Hayabusa
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Nanoha » 27.05.2008 20:04

Rei da geb ich dir recht in dieser richtung.Du hast aber wohl nicht richtig mein letzes gelesen!

Mir gehts nicht darum wie schnell sie sind oder was die deutschen Leecher gewohnt sind.Es geht mir bei dieser sache eigendlich nur um das (klaun ) von Material der englischen Subs.Und dieses Material wird so hingestehlt von den Speedsubbern als hätten sie diese dinge selbst gemacht.

Um das geht es ja.Wie ich oben schon schrieb.Wirde keiner was sagen wenn die Speedsubber wenschen die Englischen gruppen in das Intro mit einbaun.Mehr muss doch nicht sein.Das man sieht ok die sind zwar Speedsubber und nehmen aber das Material von englischen gruppen.

Aber das dies nicht gemacht wird ärgert mich.Wenn ich mir zb was von der Englischen Sub gruppe was nehmen tu.Währe ich aber noch so und wirde zb bei wegen mir (Karaoke= Englische gruppe) Noch hineinsetzten alleine schon um drauf hinzuweisen das diese Arbeit nicht von mir kommt und ders gemacht hat auch noch die anerkennung erhält also die gruppe.

Mir geht ja nur dieses Rumlügen immer so auf den senkel was man so in manschen channel mal ab und zu mitbekommt.Das ist scheusslich auch wenns mich nicht betrift.

Das währe genauso Rei sagen wir du bringst nun wegen mir von Kanokon die erste Epi raus nur beispiel und hast intro ending + typset selbst gemacht.Und 2 tage später kommt jemand nimmt das alles kara und so weiter und bringt das mit den selben chema raus und meint am Ende das haben wir alles selbst gemacht.Was aber nicht stimmt.

Wie gesagt es wirde nimand was sagen wenn die jenigen die speedsubbs machen die gruppen von den sie das Material beziehn mit ins intro einbeziehn und so wenschen schnell aber auch auf ne ehrliche art subben können.
Bild

Benutzeravatar
Trippley
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 57
Registriert: 14.05.2008 20:23
Gruppe: Strawhat
Wohnort: Hamburg Im Dorf der Lebenden Toten
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Trippley » 27.05.2008 20:13

wie in einem Post vorher gesagt wollen das auch einige englische Gruppen NICHT!

Trotzdem, wenn man sich die mühe macht den auf Deutsch rauszubringen wozu, alles neu machen? Menschen sind halt Faul trotzdem wollen andere ihre Arbeit nicht direkt auf sie ableiten lassen man könnte natürlich bei den Gruppen nachfragen (der wo man den Sub benutzt) und fragt ob man das darf usw. das führt aber manchmal wieder zu anderen Problemen. ("Was du benutzt unseren SUB?!" << könnte ja sien ^^)
Ich? Ich mach doch gar nichts :3

TheEnd
Anime Gucker
Anime Gucker
Beiträge: 93
Registriert: 24.03.2008 21:14

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von TheEnd » 27.05.2008 20:13

Nanoha hat geschrieben:Rei da geb ich dir recht in dieser richtung.Du hast aber wohl nicht richtig mein letzes gelesen!
und du scheinst nur immer den letzten beitrag zu lesen:
TheEnd hat geschrieben:
Nanoha hat geschrieben: Kuckt mal haben wir alles selbst gemacht in der kurzen Zeit!

ich bin mir zu 99% sicher, dass in jedem fansub, an dem du mitgearbeitet hast, dieser satz vorkam: "gruppe" präsentiert "anime". ja, und wie ist das jetzt mit: "fremde arbeit für seine verkaufen"?
Rei_Battlecake hat geschrieben: 2. Habe ich schon von Gruppen gehört, die von engsubgruppen gebasht wurden, weil sie drin hatten "benutzen script von xyz" oder "Dank an xyz", denn genau das wollen die engsubgruppen NICHT. Jede engsubgruppe, die softsubs macht, rechnet damit, dass ihre scripts weiterverwendet werden (wie schon gesagt, wozu Arbeit 2 mal machen, wenn sie schon ein engsubber gemacht hat?). Die meisten jedoch haben etwas dagegen, in anderssprachigen Releases namentlich genannt zu werden, da es dann so aussieht, als hätten sie diese aktiv unterstützt, was nicht in ihrem Interesse liegt.

Benutzeravatar
DigiFox
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 468
Registriert: 04.05.2008 17:00
Gruppe: 秘密~
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von DigiFox » 27.05.2008 20:16

Nanoha hat geschrieben: Mir gehts nicht darum wie schnell sie sind oder was die deutschen Leecher gewohnt sind.Es geht mir bei dieser sache eigendlich nur um das (klaun ) von Material der englischen Subs.Und dieses Material wird so hingestehlt von den Speedsubbern als hätten sie diese dinge selbst gemacht.

Mir geht ja nur dieses Rumlügen immer so auf den senkel was man so in manschen channel mal ab und zu mitbekommt.Das ist scheusslich auch wenns mich nicht betrift.
Was stört dich das denn so? Und rumlügen tut doch niemand? Und wenn was stört dich da dran denn sooooooooooo, das die Fansub Teams extra von f-s gebannt werden sollen?
Die Englischen Sub Gruppen wollen auch nich drin stehen, wie Rei es schon schreibt und die nehmen von sich aus schon selbst an, das wenn sie softsub releasen mit ihren times weitergearbeitet wird oder eventuelle Karaoke übernommen wird.

Überzeug doch einfach mit deiner selbstgemachten Arbeit und das Thema is erledigt.
生きるべきか死すべきか、それが問題だ

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Rei_Battlecake » 27.05.2008 20:32

Na ja, was das Klauen angeht, da kann ich mich eigentlich fast nur wiederholen: So gut wie jede deutsche Gruppe arbeitet zumindest mit englischen Timings (ob man sie komplett übernimmt oder retimed ist wieder 'ne Sache jeder Gruppe, ich retime z.B. alles, auch wenn die Timings der englischen Gruppen gut sind, denn 1. auf 'ne neue wraw bzw unsere raw passt's nicht immer framegenau und 2. erkennt man auch immer jemandes persönlichen Timingstil). Die englischen Gruppen wollen gar nicht erwähnt werden, im Gegenteil, reagieren sogar eher aggressiv, wenn man sie einfach so erwähnt, da das den Eindruck macht, als hätte die deutsche Gruppe mit ihnen zusammengearbeitet und dann kommen logischerweise Gruppen aus Frankreich, Brazilien, Spanien, Portugal, China und weiß ich nicht wo und nerven die englischen Gruppen, weil sie das auch wollen.

Typesettings kann man meist gar nicht klauen, da diese fast immer hardsubbed in den Videos drin sind, falls man tatsächlich auch Typesettings und Karaokes der englischen Gruppe drin hat, dann kann man sich selbst als subber höchstens noch als Übersetzer und allenfalls Styler in die Credits packen, denn mehr hat man nicht gemacht - dann hat man nämlich einfach den englischen softsub rausgemuxt und seinen sub reingemuxt (was anscheinend ja einige Speedsubber mittlerweile gerne tun). Mit Typesetting hat das also so oder so nicht mehr viel zu tun. Wenn man dann auch noch die stylings der englischen Gruppe übernimmt, kann man sich höchstens noch als Übersetzer reinschreiben. Aber was willst du dagegen tun, wenn einer sich noch als mehr reinschreibt, als er gemacht hat? Das ist ohnehin nicht mehr als ein Armutszeugnis, wenn er sich für Dinge brüsten will, die er nicht getan hat, so einer ist eher zu bemitleiden als zu verachten und jeder, der ein wenig Grips hat, bemerkt das auch (Ja, bestimmt auch Leecher, denn auch die merken, dass die Typesets englisch sind und die Karaoke ebenfalls und das wird ja wohl auch seinen Grund haben, so weit werden auch einige Leecher denken können). Ich persönlich würd mich über sowas nicht aufregen, sondern über die Lächerlichkeit der Aktion lachen...
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Benutzeravatar
Devil Doll
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 584
Registriert: 30.12.2007 00:18
Gruppe: Devil Doll
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Devil Doll » 27.05.2008 21:13

Diese Diskussion zeigt mal wieder sehr schön, dass zwischen Fans eines Animes und fanatischen Subbern ein gewaltiger Unterschied besteht. Wenn ich ein Anime als deutschen Sub sehen will, weil ich ein Fan dieses Animes bin, dann interessiert mich keinen Schuss Pulver, was die Fansubber behaupten, selbst gemacht zu haben - mich interessiert ausschließlich, ob das Ergebnis etwas taugt.

Ist eine solche "Anmaßung" eigentlich respektloser als die Nicht-Übersetzung der japanischen Credits des Originalwerkes? Regisseur, Charakterdesigner, Seiyuu etc. haben IMHO doch noch etwas mehr geleistet als eventuelle EngSubber, und deren Namen vermitteln die wenigsten GerSubber dem Fanpublikum.

Xtremo
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 2
Registriert: 31.12.2007 00:39
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Xtremo » 28.05.2008 22:41

Nanoha das Thema das du ansprichst ist nichts Neues... Meiner Meinung nach ist es scheiß egal wie die Jungs das machen. Hauptsache die Übersetzung, der Edit und die Qualität stimmt. Kara und Typesetting finde ich nicht so wichtig. Typesetting, Kara usw sind schöne Features, mehr nicht. Außerdem gibt es viele Leute in deutschen Gruppen die auch bei englischen Gruppen mitwirken und die englischen Scripte dann nur noch für ihre deutschen Subs anpassen, obwohl sie an der Serie selbst nicht mitgewirkt haben. Sollte man dies auch klauen nennen? Ich finde daran nichts verwerflich. Ebenso muss man sagen, dass viele Gruppen die englischen Subs als Vorlage verwenden. Vom intro, Inhalt bis zum outro wird alles verwendet. Sollte man dies auch klauen nennen? Der Lizenzhaber kann eher von klauen sprechen, aber nicht du. Im Übrigen, wenn die englische Gruppe es nicht gewollt hätte, dann hätten sie es auch bestimmt verhindert.
Ich finde die deutsche Szene eh fürn Arsch. Deswegen bin ich auch schon lange inaktiv. Zeitverschwendung ist es auch. Ist aber nur meine Meinung. ;) Das eigentliche Problem ist heute einfach, dass jeder Pimp an Raws ran kommt und dementsprechend solche Sachen passieren. Dazu zählen auch Mehrfachreleases von mehreren Gruppen, obwohl es genug Serien gibt. Ich bin lange Zeit Raw-Provider in der englischen Szene gewesen. Eine deutsche Szene hat es zu dem Zeitpunkt nicht mal gegeben. Man hatte die Raw Provider regelrecht um Raws angebettelt, falls man diese auffinden konnte. Anfangs war alles schöner. In der deutschen Szene haben sich zu Anfang die Gruppen wenigstens gegenseitig unterstützt und es wurde auch darauf geachtet, dass keine Mehrfachreleases entstehen. Des Weiteren hat man sich gegenseitig respektiert und nicht den dicken Max rausgehängt, so wie es einige gerne immer mal wieder tun.
Des Weiteren gab es damals nur eine Hand voll von XDCC Bots und der Größte gehörte Roms. Roms sortierte minderwertige Qualitäten direkt aus.
Erst als die Rawwelle über Torrent und Co anfing breitete sich der Mist halt allmählich aus. Da kann man leider nichts machen. Die Gruppen kacken sich lieber an anstatt sich gegenseitig zu helfen. Man will immer besser als der Andere sein. Was bringen mir ach so tolle Qualitätsreleases, wenn ich darauf so lange warten muss? Da hole ich mir doch lieber ein Speedsub. Seinen Zweck erfüllt es allemal. Ist übersetzt, editiert und fertig. Na gut, auch unter den Speedsubs gibt es Qualitätsunterschiede, aber ich habe keine Lust Monate auf ein Release zu warten. Des Weiteren zeigen die Downloads, dass auch sehr viele für Speedsubs Interesse haben.
Außerdem hat neo2001 bereits gesagt was Fansubs sind. Mehr gibt’s da eigentlich nicht zu sagen. Wir sehen uns in einigen Wochen/Monaten wieder. ;)

Nabi
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 34
Registriert: 07.01.2008 00:53
Gruppe: Ajna-Fansubs

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Nabi » 28.05.2008 23:37

Ich schreib hier mal aus eigener Erfahrung:
Mein Beweggrund subs zu erstellen ist vor Allem die ÜBERSETZUNG. Da ist der Rest nicht so wichtig(Schilder etc zähle ich mit zur Übersetzung, wenn sie zum Ambiente beitragen, wie etwa Sayonara Zetsubou Sensei).
Meine Gruppe sucht sich gerne Fansubs, wo die englischen subs als Softsub schon vorliegen - einfach deshalb, weil wir keinen Timer haben, bzw weder Zeit noch Lust dazu haben, es selber zu machen, da wir nur 2 Leute sind. Ist das denn verwerflich ein gutes Timing einer engl. Gruppe zu übernehmen? Das vorgefertigte timen erspart uns schon mehrere Stunden Arbeit, von unser eng begrenzten Freizeit - wenn man also pro Folge nicht nen Monat warten will(wie es schon so manchmal vorkommt, da grad bei mir Prüfungszeitraum ist oder so) ist sowas einfach eine großer Erleichterung. Man muss sich einfach Prioritäten setzen: muss man unbedingt Sachen machen, die andre schon besser vorgemacht haben? Oder sollte man sich nicht lieber auf die Dinge konzentrieren, wo man gut ist?
Auch schau ich von anderen gruppen lieber einen gut übersetzen Sub an mit geklauten times/typeset, als so ein hingeworfenen Sub, mit schlechten Times/Übersetzung etc, auch wenn dieser vllt aufwendiger war. Denn was am Ende rauskommt ist es nun mal, was entscheidet - nicht so unbedingt der Weg.
Sicher gibt es Gruppen, die nur den englischen Text per Google übersetzen und die mkv neu muxen, doch würde ich nicht alle über einen Kamm scheren, die engl-softsubs als Vorlage nutzen.

Fazit: Softsubs zu benutzen, hilft auch kleinen Fansubgruppen ihre Projekte besser, oder überhaupt erst zu verwirklichen.

Kakashi
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 9
Registriert: 30.12.2007 00:59

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Kakashi » 29.05.2008 14:08

@Nanoha: Kleine Zwischenfrage: Woher weisst du, dass diese "klauenden" Speedsubber nicht die engl. Gruppen um Erlaubnis gefragt haben? Daran sollte man schon denken, wenn man so ein Thema anspricht.
Das Fragen der engl. Gruppen, falls man deren Scripts benutzen möchte und nirgends auf deren Seite vermerkt ist, ob man dies "darf", sollte sowieso zum guten Benehmen dazugehören. Ich denke mal, das dürften die meisten hier so ähnlich sehen.

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Rei_Battlecake » 29.05.2008 20:14

Falsch: Den englischen Gruppen ist es scheissegal, wenn man ihre Scripts benutzt, wenn man sie aber nach scripts fragen würde, würde man in 80% der Fälle aus dem Channel gebannt, da scriptbegger nicht gerne gesehen werden.
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Benutzeravatar
jabba
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 29
Registriert: 29.12.2007 14:49
Gruppe: Winnie Poe

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von jabba » 29.05.2008 22:12

Abgesehen davon das auch bei Hardsubs schon seit eh un je durch Fansubber die sowohl in der eng. als auch in der deu. Szene tätig sind, Scripte mitgebracht werden. Sowohl mit als auch ohne Erlaubnis und Wissen der Gruppen.

<sarkasmus-mode-desu>
Vielleicht sollte man mal in den Ehrenkodex der Fansubber den ehrlichen und ehrhaften Besitz des original Videomaterials auf Laserdisc / VHS / DVD / HD-DVD / BD als Voraussetzung zum Fansubben des jeweiligen Animes aufnehmen, dann würden sich sehr sehr viele unnötige Probleme und Diskussionen von alleine erledigen, nicht wahr? Und nebenbei tut man zum Ausgleich der Industrie was gutes, auch wenn es nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist.
</sarkasmus-mode-desu>


<edit>Es sollte eigentlich original japanischen Videomaterials heißen, das ist dann wohl gestern Abend beim schreiben verloren gegangen...</edit>
Zuletzt geändert von jabba am 30.05.2008 11:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nanoha
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 51
Registriert: 30.12.2007 00:56
Gruppe: Nanoha-subs,SHFS,LazySubs,BakaNo Subs,Hayabusa
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Nanoha » 30.05.2008 10:08

is nicht machbar.Mit den DVDs usw.

Weill alleine viele Fansubber wenn man sich so das alter anschaut alle so rund um die 15-30 jahre in den kreis fallen.Die meisten sind eher Arbeitssuchend oder schüler.Die wieso kein Geld haben.

Ich hab ja auch schon einiges hier stehn an Orgis.Aber auch nur von den serien die ich auch gut fande.Wie Chrono Crusade.Auch wenn Nanoha,Nanoha'as,Nanoha Strikers nach Deutschland kommt und dies Ordentlich synco. gemacht wurde.Ist das der nächste den ich mir in meine Sammlung Wünsche aber naja.

Aber wie willst man es nachprüfen ob der der den Fansub macht auch die DVDs hat.Kann man nicht weill es auch DVD Raws gibt und so wird dieses unmöglich sein.Und so bald solche Finanzdinge durch die Fansubbzene gehn.Gehen viele auch gute Gruppen daran kaputt.Alleine gibt es dann zb Kein Naruto mehr.Oder ähnliche Animes die man Subben will.Alleine da es in dieser richtung dann keine DVDs schon raus ist wenn man nun wirklich hinter den neusten hinterher ist.

Aber sonst gute Idee!
Bild

Benutzeravatar
```
Staatsfeind Nr 1
Staatsfeind Nr 1
Beiträge: 96
Registriert: 08.05.2008 22:00

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von ``` » 30.05.2008 11:37

Sarkasmus
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Gesichtet (zur aktuellen Version) (+/−)
Dies ist die letzte gesichtete Version, freigegeben am 20. Mai 2008. Der Entwurf enthält Änderungen an Vorlagen/Dateien, die auf eine Sichtung warten.
Status gesichtet
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sarkasmus (latinisiertes griechisches Substantiv σαρκασμός, sarkasmós, „die Zerfleischung, der beißende Spott", von altgriechisch sarkazein, „sich das Maul zerreißen, zerfleischen, verhöhnen", von σάρξ, sarx, „das [rohe] Fleisch") ist eine Redefigur, die in der antiken Rhetorik (z.B. Demosthenes, Cicero) Verwendung fand. Sarkasmus bezeichnet beißenden, bitteren und verletzenden Spott und Hohn [1].

Der Sarkasmus ist oft verbunden mit einer Bedeutungsumkehr der Aussage und wird oft durch einen besonderen Tonfall verdeutlicht. In Texten kann es manchmal schwierig sein, Sarkasmus zu erkennen.

Beispiel:

Lehrer: „Was hast du denn da?“
Schüler: „Ja halt so Sachen.“
Lehrer: „Also, so genau wollte ich es gar nicht wissen.“

Sarkasmus ist (im Unterschied zum Zynismus) oft eine Reaktion auf eine Verletzung durch andere, auf eigenes Unglück, auf einen Angriff oder Ausdruck von Genervtheit und Unlust. Es ist dann ein Mittel, sich zu wehren, eine besonders beißende Form der Ironie. Zynismus ist dagegen eher ein Mittel, seine Macht bzw. Stärke zu zeigen. Sarkasmus ist die bösartige Variante des Spottes, Ironie die nette, meist unter Freunden angewandte Variante und Zynismus ist die Steigerung des Sarkasmus.

Zynisch ist es zum Beispiel, wenn ein auf sein Opfer einprügelnder Schläger fragt: „Gefällt dir das? Soll ich noch mal zuschlagen?“
Sarkastisch ist es, wenn der Geschlagene, anstatt zu wehklagen, erwidert: „Aber natürlich! Gleich noch mal!“

Obwohl der Unterschied zwischen den Begriffen „Sarkasmus“ und „Zynismus“ sehr aussagefähig ist, verzichten viele Sprecher des Deutschen auf ihn. Die Sprecher, die diesen Bedeutungsunterschied nutzen wollen, stehen vor der kommunikativen Situation, dass ein entscheidender Aspekt ihrer Aussage wahrscheinlich missverstanden oder nicht wahrgenommen wird.

Quelle: wiki.de

Benutzeravatar
jabba
Neko-chan
Neko-chan
Beiträge: 29
Registriert: 29.12.2007 14:49
Gruppe: Winnie Poe

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von jabba » 30.05.2008 11:51

Nanoha, denke bitte über folgende Worte nach:
jabba hat geschrieben: <sarkasmus-mode-desu>
...
</sarkasmus-mode-desu>
Aber wenn du umbedingt darauf eingehen willst:

<sarkasmus-mode-desu>
Wieso sollte es grade nicht machbar sein? Vielleicht sollte Gruppe einfach mal anfangen ihr Geld nicht in Server zu stecken um den Leechern u.a. DDLs und Serverseeds für Torrents anzubieten, sonder sich statt dessen die DVDs kaufen? Die Leecher sind noch nicht daran gestorben, das sie mal an einer Epsiode statt 30min, 3 1/2 Stunden saugen mussten.
Nanoha hat geschrieben: Weill alleine viele Fansubber wenn man sich so das alter anschaut alle so rund um die 15-30 jahre in den kreis fallen.Die meisten sind eher Arbeitssuchend oder schüler.Die wieso kein Geld haben.
Gut erkannt, genau darum ging es... das Hobby wieder elitär machen, das was sich doch alle wünschen... Ein begrenzten Kreis von Subbern, der sich abspricht, kein Doppelreleases (weil es schlichtweg zu teuer wäre...) weniger unötige Diskussionen über Kiddos, weil die einfach durch die Voraussetzung ausgesiebt würden.
Das Problem an der ganzen Sache ist ja wohl mehr, das viele einfach dem Motto verfahren: schneller, besser, alles und sofort!
Nanoha hat geschrieben:Aber sonst gute Idee!
Danke für die unötigen Lorbeeren, aber ganz ehrlich, auch wenn die Idee vielleicht auch Ansatzweise im Kern interessant ist, sie ist total überzogen, naiv, utopistisch, weltverbesserisch und so realistisch, als wenn es jemals Kühe vom Himmel regnen würde. Aber das solltest du schon wissen, wenn du gut über die Worte nachgedacht hast, die ich dir am Anfang des Posts nahegelegt habe...
</sarkasmus-mode-desu>

Benutzeravatar
Nanoha
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 51
Registriert: 30.12.2007 00:56
Gruppe: Nanoha-subs,SHFS,LazySubs,BakaNo Subs,Hayabusa
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Nanoha » 30.05.2008 15:23

Wieso wenn du es mal von einer Seite siehst.Hilft man so den Firmen wenn man sich die DVDs erst kaufen muss.Aber naja Mist bleibt Mist wies der Bauer auch sagt ^^

An der zene wirst du nichts mehr ändern können.Weill jeder 3 klässler heutzutage nen fansub machen kann was damals nur mit viel Zeit entstanden ist.

Wenn ich nur darüber nach denke damals alle times über Editor zu schreiben und heute das Agi-sub zb anschaue.Ist das keine kunst mehr.

Aber diese Mehr release find ich auch käse gibt genug Serien.Wahrlich genug! Und wenn man das sieht wenn sich 4-5 Gruppen auf eine Serie stützten frag ich mich auch hallo? So was gabs damals nicht.Es gab selten gruppen die das Angefangen haben was andere begonnen hatten.Alleine weill es viele Animes gab die Interessant wahren.Was nun zb Kanokon 4 gruppen.So was versteh ich nicht.Aber muss jeder selbst wissen.Also ich hätte drauf keine lust wenn ne gruppe das schon macht mich noch in die serie reinzudrängeln.Gibt ja genug andere gute Serien.Aber was sols.Auf Fan-sub.de ist das ja erlaubt und daher alles frei.......
Bild

Benutzeravatar
nano
Moderator
Moderator
Beiträge: 1379
Registriert: 29.12.2007 10:30
Gruppe: Himitsu-Subs, Holy-Subs
Wohnort: da wo Garrett auch wohnt
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von nano » 30.05.2008 15:40

Hier, ich glaub der Link passt ganz gut zum abgeschwiffenen Thema:

http://blog.affenheimtheater.de/2008/05 ... f-fansubs/

xD
*Mein Name ist Hase, ich weiß von nix.*

Himitsu-Subs

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von Rei_Battlecake » 30.05.2008 18:11

Bis auf die Tatsache, dass er's total überdreht und nur Bullshit erzählt...

Und btw von wegen nicht möglich, alle DVDs zu kaufen. In den Anfängen der Fansubs musste man auch mehrere Videoplayer und die original laserdiscs usw. haben, möglich wäre es also sicherlich. Nur sind Fansubs ja kostenlos und in Zeiten des ultraschnellen Internets greift sicher niemand mehr auf solche Steinzeitmethoden zurück, was ja auch logisch ist und die leecher sind sich gewohnt, bedient zu werden und alles so schnell wie möglich kostenlos runterladen zu können....
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Benutzeravatar
nano
Moderator
Moderator
Beiträge: 1379
Registriert: 29.12.2007 10:30
Gruppe: Himitsu-Subs, Holy-Subs
Wohnort: da wo Garrett auch wohnt
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von nano » 30.05.2008 19:16

Klar erzählt der in dem Vis nur Blödsinn, aber kommt der Diskussion hier in einem gewissen Punkt doch nahe. ^^
*Mein Name ist Hase, ich weiß von nix.*

Himitsu-Subs

Benutzeravatar
dummy
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 556
Registriert: 29.12.2007 10:35
Gruppe: ASU
Wohnort: kleiner Satellit, hinterm Mond
Kontaktdaten:

Re: Wozu noch Fansubbs

Beitrag von dummy » 30.05.2008 20:11

Schade Schade... Hab mir so viel von der Seele geschrieben und durch die Neuanmeldung ist leider der schöne lange Text wie vom Winde verweht.....
Grausame Welt, verspüre leider kein Bedürfnis mehr, das Ganze zu wiederholen.

Das Video war sehr informativ. Aber um ehrlich zu sein, vermisse ich bei manchen Fernseh - Ausstrahlungen diese liebe zum Detail. Manches sieht einfach nur öde aus, und wirkt nach einer gewissen Zeit sehr einschläfernd.

Jeder Subber entwickelt im laufe der Zeit seinen eigenen "Sub - Stiel" dazu gehört auch das Logo am Anfang und die Erwähnung seiner Selbst und seinen Mitsubbern Kameraden. Ich habe nichts dagegen, wenn sich Gruppen in den gesubten Werken verewigen wollen. Schließlich sollen die Leecher wissen, wer die Arbeit gemacht hat. Und Lob hat noch keinem geschadet, im Gegenteil es motiviert. Man sollte aber dabei nicht vergessen, dass man den Anime nur gesubt hat und nicht neu erschaffen ^^.

Einblendungen sollten manchmal schon sein, schließlich sprechen wir hier vom Fan - Sub und nicht von einer professionellen Übersetzung, die für das TV - Programm vorgesehen ist. Für mich haben Einblendungen sehr viel Wert, wenn sie mir die Sprache und die Kultur etwas näher bringen, darum schaue ich mir Fan - Subs auch gerne an. Allerdings sollte man sie sparsam einsetzen, und im Hinterkopf behalten, dass der Zuschauer den Anime schauen möchte und ihn nicht studieren.

Zum Thema Sub - Klau... Ich weiß nicht wie andere darüber denken, aber ich persönlich beschäftige mich mit dem Subben aus reinem Interesse an der Sache und ich erhoffe mir dadurch auch weitere Fortschritte in meinen Sprachkenntnissen zu machen. Es ist dabei kein Geld im Spiel und jeder Sub ist frei für jeden zugänglich. Daher verliert man auch nichts, wenn irgend jemand den Sub weiter benutzt. Im Gegenteil man kann froh sein, dass seine Arbeit es wert ist weiter benutzt zu werden. Ich finde, dass jeder Fan - Subber auf Fan-Sub.de wertvoll ist. Egal ob er sehr viel Wert auf Details legt, oder ob er geschwind einen Speed - Sub aus dem Ärmel schüttelt. In jedem Fall handelt es sich bei dieser Person um einen Anime - Fan, der seinen Beitrag leistet andere Menschen für den Anime in Deutschland zu begeistern. Der Speed -Subber oder jeder Anfänger, der mit fertigen Texten zu tun hat, wird sich in jedem Fall wenigstens die Mühe machen den Englischen Text ins Deutsche zu übersetzen, und das ist nun mal auch Arbeit, die er freiwillig auf sich nimmt. Viele Gruppen teilen sich die Arbeit auf, in ihrem Team sind auch reine Übersetzer, die mit dem Rest des Projekts wenig zu tun haben, trotzdem sind es ganze Fansubber. Wieso sollten Subber, die fertige Texte zu Hilfe nehmen dann keine Fansubber sein? :cry:

Keine Gruppe hat es verdient, dass ihre Arbeit in aller Öffentlichkeit als Wertlos abgestempelt wird. Wenn man persönlich so stark kritisiert wird, verliert man sehr schnell die Lust an der Sache. Jeder verdient eine Chance sich in seinen Fähigkeiten zu bessern. Aus Kritik lernt man zwar weniger Fehler zu machen, aber könnte man das nicht etwas behutsamer anstellen und den Gruppen nicht gleich an die Gurgel gehen? Ich lese hier wie manchen Gruppen direkt Fehlverhalten vorgeworfen wird, das muss doch weh tun? Hätte man das so in Japan gemacht, dann hätte die betroffene Gruppe wegen Gesichtsverlust wahrscheinlich Maßen - Selbstmord begangen :lol:
Bild Bild Bild
Ich mag Photoshop ^^.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste