Subs bewerten

Alles was die Homepage Fan-Sub.de sowie das Forum und dem Channel betrifft.
Odonel
Otaku
Otaku
Beiträge: 16
Registriert: 30.04.2008 19:23
Gruppe: Das-Syndikat

Re: Subs bewerten

Beitragvon Odonel » 02.09.2008 17:38

Die Diskussion hat sich etwas gedreht und ist jetzt angekommen bei: "Wenn Subber Kritik haben möchten, können sie die auf andere Weise besser bekommen." Der Gedanke von Garrett war aber doch, dass er als Zuschauer gerne wüsste, was es lohnt betrachtet zu werden. Jetzt haben sich bisher fast nur Subber an dieser Diskussion beteiligt. Macht es Sinn auf der Hauptseite noch einmal auf diese Diskussion hinzuweisen, damit Leute, die sich vielleicht für das was im Forum sonst passiert eher nicht interessieren, aber durchaus eine Meinung zu einer Erweiterung der Features hätten, auch darauf aufmerksam werden?

Benutzeravatar
Wetter
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 475
Registriert: 29.12.2007 13:34
Gruppe: G:AX,Subs4u&STORM
Wohnort: Fansubecke, ganz links

Re: Subs bewerten

Beitragvon Wetter » 02.09.2008 17:43

Odonel hat geschrieben:Die Diskussion hat sich etwas gedreht und ist jetzt angekommen bei: "Wenn Subber Kritik haben möchten, können sie die auf andere Weise besser bekommen." Der Gedanke von Garrett war aber doch, dass er als Zuschauer gerne wüsste, was es lohnt betrachtet zu werden. Jetzt haben sich bisher fast nur Subber an dieser Diskussion beteiligt. Macht es Sinn auf der Hauptseite noch einmal auf diese Diskussion hinzuweisen, damit Leute, die sich vielleicht für das was im Forum sonst passiert eher nicht interessieren, aber durchaus eine Meinung zu einer Erweiterung der Features hätten, auch darauf aufmerksam werden?


Guter Einwand, eine Kernfrage lautet: Wollen die Leecher das überhaupt "wissen"? Da, wie du schon anmerkst, fast nur Fansubber antworten, lässt sich das ja so nicht beantworten.
Leader der Gruppe STORM - Die Sturmjäger.
Member der Gruppen: Ehemals "G:AX" und Subs4u.

Fansubben hat mal Spaß gemacht. Aber seitdem es Gruppen wie "G:AX" nicht mehr gibt, fehlt was. Und es wird immer schlimmer. We lost.

Odonel
Otaku
Otaku
Beiträge: 16
Registriert: 30.04.2008 19:23
Gruppe: Das-Syndikat

Re: Subs bewerten

Beitragvon Odonel » 02.09.2008 17:50

Eben darauf wollte ich hinaus. Ich nehme an, dass die sonstigen Diskussionen des Forums für viele eher uninteressant sind (ich lese auch fast ausschließlich den internen Fansubberbereich), aber eine Erweiterung der Seite um ein neues Feature da doch eine Sonderstellung einnimmt.

TheEnd
Anime Gucker
Anime Gucker
Beiträge: 93
Registriert: 24.03.2008 21:14

Re: Subs bewerten

Beitragvon TheEnd » 02.09.2008 18:56

das habe ich doch schon vor zich posts geschrieben -.-

Eins ist klar: Die Leecher scheint sowas nicht die Bonne zu interessieren, da sich hier bis jetzt nur zwei Leecher gemeldet haben(einer davon eigentlich immer noch Subber und der andere Threadstarter). Da sollte man wirklich überlegen, ob der Aufwand sich lohnt.

Odonel
Otaku
Otaku
Beiträge: 16
Registriert: 30.04.2008 19:23
Gruppe: Das-Syndikat

Re: Subs bewerten

Beitragvon Odonel » 02.09.2008 20:46

Und ich habe jetzt den zusätzlichen Vorschlag gemacht in einer News auf der Hauptseite auf diesen Thread hinzuweisen um dieses Problem zu beheben. Wenn also einer der Zuständigen (wer sich auch immer dazu berufen fühlt) das durchsetzen möchte, sei er hiermit dazu inspiriert.

TheEnd
Anime Gucker
Anime Gucker
Beiträge: 93
Registriert: 24.03.2008 21:14

Re: Subs bewerten

Beitragvon TheEnd » 02.09.2008 20:48

mein post bezog sich auf die aussage von wetter:

Guter Einwand, eine Kernfrage lautet: Wollen die Leecher das überhaupt "wissen"?

Kataya
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 9
Registriert: 04.08.2008 17:02

Re: Subs bewerten

Beitragvon Kataya » 03.09.2008 16:31

Na, wenn ihr es nicht anders wollt, dann ne Meinung von ner Leecherin: Ja, ich interessiere mich dafür, solange die Kritik konstruktiv und sachlich ist. Ich kann gerne auf jedes gebashe und gewhine verzichten. Anidb ist nicht schlecht, aber sowas hier direkt zu haben, wäre vorteilhaft.

Wenn es aber dafür sorgt, dass sich die Gruppen in die Haare kriegen (mehr als sonst üblich), dann lasst es lieber sein. Ich tu auch gern meine Meinung in den entsprechenden Subber-Foren kund, wenn ich denke, dass meine Meinung es wert ist, gepostet zu werden.

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: Subs bewerten

Beitragvon Garrett » 03.09.2008 16:38

Zuerst mal thx, kataya^^

Wetter hat geschrieben:Guter Einwand, eine Kernfrage lautet: Wollen die Leecher das überhaupt "wissen"?


Das ist weiß Gott nicht die Kernfrage. Die lautet nämlich: "Wenn es Menschen (Ja, "Menschen". Hört endlich auf, so zu tun als würdet ihr nicht leechen) gibt, die das wissen wollen - und wie wir gerade gelesen haben, gibt es die - haben diese dann die Möglichkeit es zu erfahren - ohne gleich den Sub selbst laden und sehen zu müssen?" Die Antwort ist ganz klar: "Nein."
Da, wie nun mehrfach herauszuhören war, dass die Einrichtung eines Review-Unterforums so gut wie keinen Schaden anrichtet, frage ich mich, was noch dagegen spricht?
Zuletzt geändert von Garrett am 03.09.2008 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Benutzeravatar
morth
Otaku
Otaku
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2008 18:11
Gruppe: B_F, Himi, KAS

Re: Subs bewerten

Beitragvon morth » 03.09.2008 16:45

testet es doch einen Monat, dann kann man ja sehen was bei rumkommt
Hiermit spende ich drei Punkte dem Ripper-Klipper, möge er in Ruhe frieden...

"Subben = Übersetzen
QC = QC ; Wer sich über so etwas aufregt hat im Leben 100pro NUR langeweile." Aus dem Buche: Loxagonische Weisheiten

Benutzeravatar
dinoex
Fan-Sub.de TEAM
Fan-Sub.de TEAM
Beiträge: 615
Registriert: 29.12.2007 06:56
Wohnort: Habichtswald
Kontaktdaten:

Re: Subs bewerten

Beitragvon dinoex » 03.09.2008 16:59

Garrett hat geschrieben:Find ich gut. Reviews tun niemandem weh und sind deferenzierter als Benotungen. Muss nur noch das Foren-Direktorium den Vorschlag gut finden.


Ich vermisse die "feedback" Diskussion von früher .....
mfg Dinoex

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: Subs bewerten

Beitragvon Garrett » 03.09.2008 17:46

So ganz werd' ich aus deinem Beitrag nicht schlau, was heißt denn das nun?
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

Kataya
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 9
Registriert: 04.08.2008 17:02

Re: Subs bewerten

Beitragvon Kataya » 03.09.2008 20:52

Da ich nicht in dinoex-Gehirn schauen kann, mal meine "Interpretation" - unter Achtung der Premisse, dass ich hier recht neu bin und die alten Sachen nicht kenne:

Ich denke, dass mit Feedback auch allgemeine Sachen zum Sub selbst gehören sollten. Inwieweit da Spoiler vom Inhalt eine Rolle spielt oder eher nicht, lass ich mal außen vor. Der Inhalt bzw. die Diskussion darüber würde ich aber in die "Kritik von Subs" nicht stecken wollen, da es - in meinen Augen - zwei vollkommen verschiedene Sachen sind. Alle beiden in einen Thread unter zu bringen, wäre in meinen Augen kontra-produktiv, da ich mich zuerst einmal nur über die Quali selbst informieren will und nicht schon den gesamten Inhalt gespoilert lesen muss, damit ich nur an die wichtigen Informationen komme.

Ich denke aber auch - so ist mein Eindruck - dass es sehr, sehr vielen egal ist, wie gut ein Sub ist oder nicht. Oder denen, den es nicht egal ist, wollen / können nichts dazu schreiben :/

Benutzeravatar
Garrett
Senpai
Senpai
Beiträge: 196
Registriert: 29.12.2007 10:10

Re: Subs bewerten

Beitragvon Garrett » 08.09.2008 22:40

*push*

Bekomm ich mal ein ausführliches Statement bitte, dinoex?
Schafft euch Realismus an. Kostet nicht viel - nur einen Augenaufschlag.

Faschismus gibt es in der Welt genug - den brauche ich nicht auch noch im Internet.

martinez
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 2
Registriert: 09.09.2008 00:49

Re: Subs bewerten

Beitragvon martinez » 09.09.2008 01:32

Als "Leecher" gebe ich auch mal meinen Senf dazu. Eine Art Bewertung für die gelisteten Fansubs würde ich sehr begrüßen. Reviews halte ich für übertrieben. So ein typisches 5-Sterne System würde schon reichen. Die Information, ob ein Sub halbwegs gelungen ist, hätte mir schon so manchen nutzlosen Download erspart.

Ob sich allerdings genug Besucher auf fan-sub.de einfinden, um halbwegs verlässliche Ergebnisse zu erzielen, vermag ich nicht zu sagen.

Grüße

Benutzeravatar
Saufkumpel
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 12
Registriert: 25.06.2009 07:02
Gruppe: Inko-Subs
Wohnort: Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Subs bewerten

Beitragvon Saufkumpel » 11.10.2009 02:59

martinez hat geschrieben:Ob sich allerdings genug Besucher auf fan-sub.de einfinden, um halbwegs verlässliche Ergebnisse zu erzielen, vermag ich nicht zu sagen.


Ja, definitv. Wenn ich mir nur anschau wie viele Leute von Fan-sub.de auf unsere Seite kommen, bin ich mir sicher das es genug wären.

Und zum Topic, ich wäre auch dafür, mal zu sehen was die Leute von den Subs halten, keine großen Reviews, nur ein Rating nach Sternen (wie schon genannt wurde) wäre genug. Wir bekommen zwar positives Feedback durch die Kommentare, aber ich glaube auch, dass das damit zusammenhängt das keiner als "Flamekiddie" oder ähnliches beschimpft wird, nur wegen ein wenig konstruktiver Kritik.
Bild

Benutzeravatar
Taxy
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 246
Registriert: 03.01.2008 00:37
Gruppe: subs4u
Wohnort: bei Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Subs bewerten

Beitragvon Taxy » 11.10.2009 08:42

Dinoex meinte Folgendes: im früheren anime-fansubs-Forum gab es einen Thread, in welchem die Leute ihre Subs zur Bewertung reinstellten, sodass via Post eine Wertung abgegeben werden konnte - jedoch in einer Art Review-Form, nicht nach Sternchen. Hierbei war vor allem Devildoll dafür bekannt, den Sub so in seine Einzelteile zu zerlegen und zu analysieren, dass daraus ein buchreifer Roman wurde. Wir von subs4u haben usn von Anfang an entschlossen, unsere Subs nicht so einer Review preiszugeben, denn auch wir sind nicht 100%ig und sehe es auch gar nicht als Sinn eines Fansubs, dass jede Formulierung möglichst 20mal durchdacht sein muss, bevor man sie verwendet. Soviel zu dem, wie es früher lief und dass dies auch nicht wirklich funktionierte.

Letztendlich wären Kommentar-artige Bewertungen das einzig sinnvolle, denn ansonsten wird nur gegenseitig mies bewertet, um sich eins reinzudrücken - eine Aussage hätte dies in keinster Weise - es würde nur den geringen Zusammenhalt der Szene endgültig kaputtmachen. Abgesehen davon kann es schließlich sein, dass jemand einen Sub gut findet, weil er geringe Ansprüche hat, ein anderer den gleichen Sub grausam findet.

Am Wichtigsten finde ich jedoch: WENN es eine Bewertungsmöglichkeit gäbe, würde dies dazu führen, dass immer mehr Leute die Subs analysieren anstatt sie anzusehen und sich dran zu erfreuen - und zumindest ich fansubbe nicht, damit ich am Ende "mein Meisterwerk" der Welt präsentieren kann, sondern damit andere ein wenig Freude an Animes haben. Und genau das geht kaputt, wenn sie dazu rangezogen werden, um ein Bewertungssystem zu füttern oder kleine Bewertungen drüber zu schreiben. Letztendlich seht ihr es an den Downloadzahlen, ob ein Sub erträglich genug war oder nicht - bzw. sollten sich manche mal überlegen, wieso sie wenig Feedback bekommen, wenn es weder Kommentarfunktion noch Gästebuch noch registrierungsfreies Forum gibt!!! Das hat mich zumindest schon von manchem Feedback abgehalten.
Bild
Um klar zu sehen,
genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.

Benutzeravatar
Rei_Battlecake
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 1061
Registriert: 30.12.2007 22:13
Gruppe: Gruppe Kampfkuchen
Wohnort: Kuchenbasis
Kontaktdaten:

Re: Subs bewerten

Beitragvon Rei_Battlecake » 11.10.2009 16:44

Taxy hat geschrieben:Letztendlich seht ihr es an den Downloadzahlen, ob ein Sub erträglich genug war oder nicht - bzw. sollten sich manche mal überlegen, wieso sie wenig Feedback bekommen, wenn es weder Kommentarfunktion noch Gästebuch noch registrierungsfreies Forum gibt!!! Das hat mich zumindest schon von manchem Feedback abgehalten.


Downloadzahlen haben bei deutschen subs nichts, aber auch GAR NICHTS mit der Qualität des Subs zu tun. Hier ist es eher so, dass sie 1. davon abhängig sind, auf welchen Plattformen sie released werden (ein ger-sub, der auch auf tt verlinkt ist, kriegt z.B. immer ein paar hundert dls mehr) und 2. davon, wie schnell released wurde. Sonst aber auch gar nichts. Der Großteil der Leecher erkennt Qualität eh nicht mal, wenn man ihn mit der Nase dagegen drücken würde. Was soll z.B. also ein Bewertungssystem bringen, wenn die Leute nicht mal zwischen Primarschul-Deutsch und korrektem Deutsch unterscheiden können, da sie selbst kein Deutsch können? Oder was soll es bringen, die Videoqualität von Leuten beurteilen zu lassen, die einen Upscale nicht mal erkennen würden oder sogar "hübscher" finden als einen sauberen low-res-encode? Oder was soll es bringen, bewerten zu lassen, wie "korrekt" etwas übersetzt ist von Leuten, die selbst kein Wort japanisch sprechen? Das könnte man so in jeden einzelnen Bereich des Fansubbens fortsetzen...
Bild
"Der Mensch braucht nur eines im Leben, jemanden den er lieben kann, kannst du ihm das nicht geben, gib ihm Hoffnung, kannst du ihm das auch nicht geben, gib ihm was zu tun."

Man könnte ja mal wieder was subben

Cyril
Senpai
Senpai
Beiträge: 128
Registriert: 18.04.2008 20:57
Gruppe: r'lyeh

Re: Subs bewerten

Beitragvon Cyril » 12.10.2009 10:02

Na ja...
Downloadzahlen spielen schon eine gewisse Rolle - nicht jetzt unbedingt hinsichtlich von "Qualität", sondern schlicht dass nur wenige Gersubs überhaupt Downloadzahlen erreichen, dass man davon ausgehen könnte, dass überhaupt halbwegs repräsentative Zahlen reinkommen. (Mir scheinen sie eh zurückgegangen zu sein - keine Ahnung, ob das daran liegt, dass es immer mehr Gruppen gibt, die dt. Szene einen schlechten Ruf bei Leechern hat oder man auf Streaming-whatever-Seiten abgewandert ist *schulterzuck* - auch egal)

Ding ist auch, dass man normalerweise einen Sub schauen und nicht bewerten will. Sprich: Normalerweise bekommt man Unsauberheiten nicht mit. Auffällig ist nur, was ins Auge springt, weil es entweder sehr auffällig oder nach dem persönlichem Geschmack ist (ok, oder wirklich bösartig falsch).

z.B.: Karaoke ist starke Geschmackssache: Mag man große Effekte (obwohl man häufig genug, nichtmal mehr den Text lesen kann) oder findet man sie eh überflüssig. (Mehr noch bei Effekten auf "normalen" Subzeilen)
Gleiche bei Honorifics "-chan, -kun -san, -etc" oder allgemein Japanisch belassenen Wörtern.
Oder Typen aller möglichen Schilder im Hintergrund oder Info-Boxen.

Die eigentlich interessanteren Dinge nimmt man eher unbewusst wahr:
Schlechtes Timing, wie Minimalpausen zwischen zwei Zeilen, oder kein Scenetiming, etc
Auf Dub angepasste Subs (hinsichtlich Länge und Struktur) - "Kann man die Zeilen gemütlich mitlesen" (Ein bisschen abhängig davon, wie man schaut)
Sprache und Ausdruck, der zum Anime und den Charakteren "passt"
All das, wird wahrscheinlich eher zum "Gesamteindruck" des Anime beitragen, als "bewusst" dem Sub angerechnet (wenn sie nicht gerade komplett falsch sind). Hierzu benötigt es schon Leute, die genau darauf achten - wie zB erfahrenere Subber. Bei eingesesseneren/größeren Gruppen sollte eigentlich intern darauf geachtet werden. Für neuere, unerfahrenere Gruppen wäre es vielleicht eine Überlegung wert, wenn sie an ehrlicher Kritik interessiert sind und überhaupt Bedarf daran besteht, ein "Bewerte meinen Sub"-Kategorie hier im Board einzurichten - mE aber eher im Internen Bereich.

Und zu Rechtschreibfehlern:
Nun ja, die deutsche Sprache ist nicht gerade die einfachste; viele Dinge sind nicht unbedingt klar, einiges ist auch schlicht nicht festgelegt - und mit dem Regelwerk von 2006 ist eh keiner von uns großgeworden. Zudem kommt hinzu, dass die gesprochene Sprache, wie sie in Subs benutzt wird, Wörter zur Genüge enthält, die einem in regulärer Schriftsprache eigentlich nicht begegnen: Dass "Naja" eine Schlange ist, während "Na ja" eben das meint, was wir alle gerne sagen (und in Subs verwenden), ist ein Beispiel eines Wortes, was nur die wenigsten als Fehler überhaupt wahrnehmen würden (geschweige denn beim normalen Schauen darüber stolpern).

_

Prinzipiell gilt das natürlich auch für die englische Szene, was bei einer bekannten Plattform, die ein Bewertungssystem bietet, gut nachvollziehbar ist. Insbesondere wenn mehrere Gruppen ein Projekt bearbeiten, ist mit Extrembewertungen und Flames zu rechnen. Hinsichtlich der englischen Szene würd ich aber behaupten, dass es sich zumindest teilweise etwas durch die Menge an Bewertungen ausgleichen kann - was ich in der deutschen Szene nicht sehe. Zumal die meisten Deutschen ausreichend Englisch beherrschen, um einen englischen Fansub problemlos zu verstehen - entsprechend würd ich davon ausgehen, dass ein überdurchschnittlicher Teil der deutschen Leecher geringe/-re Englischkenntnisse und in Korrelation dazu schwache Deutschkenntnisse haben. Man kann diese Anspruchslosigkeit teilweise daran festmachen, dass auch der letzte Fansub (Wahrscheinlich definiert sich die Gruppe selbst noch als sogenannte "Qualisub"-Gruppe, wie das irgendwie jeder zu machen meinen muss) im Babelfish-naher fehlerhafter Übersetzung in ein grenzwertiges Deutsch mit Lobhudeleien in ähnlichem Deutsch gesegnet werden.

tl,dr

Die Arbeit ein Bewertungssystem zu bauen kann man sich schenken imho^^
Woher kommt denn die Weisheit? Und wo ist die Stätte der Einsicht?

Benutzeravatar
Enkidu
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 02.06.2008 15:37
Gruppe: AnFs, Nyu-Subs
Wohnort: NRW Verl

Re: Subs bewerten

Beitragvon Enkidu » 12.10.2009 17:45

Wie wäre es wenn man ein Voting mit insgesamt 5 Sternen macht? Wo alles eingeschlossen ist.

1: Finger wech (im sinne vom Amime selber nicht sub)
2: Kann man sich anschauen
3: Nix gutes oder schlimmes
4: Man sollte min. epi. 1-2 gesehen haben
5: Unbedingt anschauen


Entweder könnte man es im Forum oder auf der Webseite integrieren.
Bild

Ronixis
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 7
Registriert: 16.01.2008 19:03
Gruppe: YKS

Re: Subs bewerten

Beitragvon Ronixis » 26.03.2010 16:53

Vorweg, fuer die Rechtschreib-/Grammatikfanatiker... das hier isn Forum, ich geb mir keine besonders grosse Muehe, hier in perfektem Deutsch zu schreiben. Ich schreibe einfach wie in einem Chat, das was ich gerade denke. Daher tut mir bitte nen Gefallen und schliesst nicht von meinen Tipp-/Denkfehlern im Eifer des Gefechts darauf, wie gut ich in der Lage bin, Rechtschreibung/Grammatik in Subs zu bewerten. Beim Subben stecke ich vor allem viel mehr Zeit rein, um Schussligkeitsfehler zu minimieren.

Dub di dub... ja ich weiss, der Thread ist im Prinzip schon so alt, dass das es ein Verbrechen ist, ihn am leben zu erhalten, da die Chancen fuer eine Umsetzung der Idee eigentlich gleich 0 sind. (wenns anders waer, waer in der langen Zeit, in der der Thread existiert, durchaus mehr passiert als die laecherlichen 3 Seiten in denen es hauptsaechlich darum geht, dass ~5 subber gegen ~5 subber/leecher argumentieren)

Aber naja, will nach so langer zeit dann halt auch mal meinen Senf dazu geben.

Damals als ich den Thread zum ersten mal las, war ich noch recht neu und mal abgesehen davon, dass ich mich nicht gleich komplett mit meinem Halbwissen von damals blamieren wollte, hatte ich auch keine besonders grosse Lust, ueberhaupt etwas ins Forum zu schreiben. Jetzt, nachdem ein paar Jahre ins Land gegangen sind, sieht das etwas anders aus. Ich denke, ich hab nen ganz guten Eindruck davon bekommen, wie es in der deutschen Fansubszene ueberhaupt aussieht und bin auch mittlerweile in der Lage objektive Bewertungen zu den verschiedenen Bereichen eines Fansubs abzugeben.

So, dann jetzt aber mal zum Thema. Ich geh jetzt nach keiner besonderen Reihenfolge vor wenn ich auf versch. Aspekte eingehe, einfach so wie es mir gerade in den Sinn kommt.

Zu Enkidus Bewertungssystem:
Wenn ich das richtig verstehe, dann meint er keine Bewertung der Subs sondern eine Bewertung des Animes. Zu dem wuerd ich ganz klar nein sagen, denn das bringt einfach nichts. Wenn ich Bewertungen fuer Anime will, dann gehe ich auf die bekannten Seiten wie Anisearch oder AniDB oder meinetwegen auch anime-planet, halt solche, die eine grosse Community besitzen und sich darauf spezialisiert haben, anderen Eindruecke von Anime zu liefern. Die bieten alle eine weit bessere Qualitaet/Vielfalt an Bewertungen/Kommentaren/Reviews zu Anime als fan-sub.de das jemals koennte, einfach weil die Communitys viel groesser sind. Ich sehe daher auch nicht den geringsten Nutzen darin, so etwas noch zusaetzlich hier einzufuehren. Es gibt bereits zu jedem Anime hier einen Link nach Anisearch und das reicht vollkommen aus, um sich zu entscheiden ob man den Anime ueberhaupt antesten moechte.

Sollte es dabei jedoch um die Bewertung der Subs gehen, dann sind wir hier ja beim eigentlichen Thema dieses Threads angekommen. Im Prinzip finde ich so eine Bewertung toll. Als ich damals neu hier war, hatte ich ja nicht die geringste Ahnung davon, welche Gruppen man sich anschauen kann und welche man am besten direkt ignorieren sollte. Oft musste ich per Trial&Error erst schmerzlich feststellen, dass ich den Anime total umsonst geladen hatte, weil mir beim sub die letzte Mahlzeit wieder hoch kam. Damals hatte ich auch noch ne Leitung, bei der ich froh sein konnte, wenn ich tatsaechlich mal auf 50 kb/s fuern dl kam. Die Regel waren eher 20 kb/s, sodass das Laden von Fansubs auch entsprechend dauerte. Was haette ich drum gegeben, damals eine Bewertung des Subs sehen zu koennen und mir so viel verschwendete Downloadzeit zu sparen.

Jetzt sind ja einige Subber aus verschiedenen Gruenden gegen eine solche Bewertung und auf die will ich mal ein wenig aus meiner Sicht eingehen.

1. 'Die Leecher interessiert die Quali des Subs nen Dreck, Hauptsache schnell und deutsch'
Das find ich ne ziemlich ueble Verallgemeinerung. Ich meine, ja, auf viele Leecher mag das zutreffen, aber eben bei weitem nicht auf alle. Angenommen diese 'Nobrainer' bewerten jetzt nen Sub... So wie ich das sehe, bewerten die nen sub dann eh einfach mit der Bestnote. Da sie aber keine Ahnung haben, was ueberhaupt nen schlechter Sub ist, bewerten sie jeden Sub, den sie bewerten mit der Bestnote. Klar, aussagekraeftig ist das dann nicht, dann werden die Noten der Subs durch diese Leute eben nach oben gezogen, aber da das ja bei allen gleichermassen passiert, sehe ich da jetzt nicht, wo das Problem ist. Es werden wie gesagt sicher nicht alle Leecher so hirnfrei bewerten, vor allem, da ich glaube, dass diese hirnfreien bewerter eher auf der seite auf der sie den Sub laden, etwas schreiben, als auf fan-sub.de.
Nachdem sie den Sub geladen haben, haben die doch schon wieder vergessen, dass sie von fan-sub.de eigtl auf die homepage der Gruppe von der sie es gezogen haben, gekommen sind und denken wahrscheinlich nichtmal daran auf fan-sub.de ne Bewertung abzugeben. Diejenigen, die das doch tun, sind meiner Meinung nach Leute, die regelmässig auf fan-sub.de gucken, was es da fuer Subs gibt. Alle anderen haengen doch eh nur auf den Blogs der Speedsubber rum und schreiben da ihre 'Ihr seid so geil' Kommentare.
Und allen, die sich regelmässig auf fan-sub.de ueber Subs informieren, traue ich es auch zu, halbwegs vernueftig zu bewerten.

2. 'Bewertungen sind alle subjektiv und jedem gefaellt was anderes'
Ja... Bewertungen sind subjektiv, das steht ausser Frage. Aber aus der Summe aller subjektiven Bewertungen, kann man zumidnest eine Tendenz erkennen. Und egal wie sehr sich eingie hier einreden, dass die Bewertungen nicht aussagekraeftig sind, weil alles ja so subjetiv ist, Fakt ist einfach, dass bei 2 Subs zum gleichen Anime, die jeweils von 100 Leuten bewertet wurden man definitv sagen kann, dass die Gesammtqualitaet des Subs besser sein wird, der da auch die bessere Bewertung bekommen hat (ausser die Wertungen sind recht nahe beieinander). Klar wird es trotzdem Leute geben, die den schlechter bewerteten Sub besser finden, weil ihnen da die Kara, die Font, die Types oder einfach die Subber besser gefallen, aber fuer den gemeinen Leecher, der sich den Anime einfach ansehen moechte ohne Gefahr zu laufen, da nur Muell in den Subs zu sehen, ist so eine Bewertung einfach sehr hilfreich. Alle, die es nicht interessiert, ignorieren die Wertung eh, alle die sich selbst nen Bild davon machen wollen, wer nun wirklich der beste Subber ist, schauen sich eh beide Subs an und vergleichen selbst, aber fuer eben jene, die einfach nen vernueftigen Sub zu nem Anime sehen wollen, der ihnen vlt gefaellt, ist so etwas sicher ne gute Entscheidungshilfe. Mir haette es zumindest sher geholfen als ich noch neu hier war.

3. 'Das artet in Basherei der Gruppen untereinander aus.'
Dabei muss man 2 Dinge unterscheiden: Bewertungen ohne Kommentare und Bewertungen mit Kommentaren.
Ich gehe erstmal auf ersteres ein.
Bei Bewertungen ohne Kommentare sehe ich keine grosse 'Bashgefahr'. Ich mein, klar, so Leuten wie Rei trau ich es zu, jedes Release von beispielsweise Shiroi schlecht zu bewerten, ohne ueberhaupt alle gesehen zu haben, aber dabei sollte man bedenken, dass die Leute, die einfach ueber solche numerische Bewertungen versuchen jemanden gezielt zu bashen wohl in der Unterzahl sein duerften (denn gerade da ist die Motivation nicht sehr gross, da man ja kein echtes 'Erfolgserlebnis' verspuert und (was noch viel wichtiger ist,) diese Leute oft einen guten Grund fuer diese Basherei haben. Ich mein, die Abneigung gegen Shiroi Subs kommt ja nicht von irgendwoher. Klar haben da persoenliche Dinge mit reingespielt, jedoch beruht ein grosser Teil dieser Abneigung auch auf richtig objekitven Tatsachen. Von daher find ich dann so eine schlechte Bewertung auch wieder gar nicht so schlecht. Ist halt seine subjektive Meinung zu deren Subs und wie gesagt, die Summe aller subjektiven Meinungen kann einem schon eine gute Tendenz aufzeigen und bei der Wahl des Subs helfen.
Dann waeren da noch Bewertungen mit Kommentaren. Hier ist die 'Bashgefahr' definitv viel groesser. Denn durch die Kommentare mit denen man weitere Kommentare von anderen provoziert und somit ein direktes Erfolgserlebnis verspuert, wird man motiviert weiter zu machen. Das waere dann natuerlich ueberhaupt nicht im Sinne des Bewertungssystems. Und das kann man eigtl auch nur durch eine vernuenftige und aktive Moderation unterbinden. Im Thread wurde das als Gegenargument fuer Kommentare verwendet, was ich jedoch ehrlich gesagt, nicht nachvollziehen kann. Ich behaupte einfach mal, es gaebe genuegend Freiwillige, die sich bereit erklaeren wuerden, die Moderation dort zu uebernehmen. Ich zum Beispiel haette kein Problem, taeglich in die neuen Kommentare zu schauen und jene, die nur Basherei sind zu markieren. Es wuerde doch im Prinzip ausreichen, wenn ~5 Leute das moderieren (so gross is die deutsche Szene nun wirklich nicht). Jedes Mal, wenn einer der 5 dann einen Kommentar sieht, den er als Bash einstufen wuerde und nicht als vernuenftige Bewertung, dann klickt er das da irgendwo an. Sobald dann 2 oder 3 von denen den Kommentar als Bash markiert haben, wird er automatisch ausgeblendet/geloescht. Und ich behaupte einfach mal, das es nicht so schwer sein kann, 5 Leute zu suchen, die sich bereit erklaeren wuerden, dort regelmaessig nachzusehen, + 1 uebergeordneten, der dann richtige Moderationsrechte hat und so unnoetige Sinnlosdiskussionen, die aus einem Bash entstanden sind, zu loeschen. Klar muessen das vertrauenswuerdige Leute sein, aber hey, ich mein, hier kennt doch fast jeder jeden (zumidnest von denen, die laenger dabei sind) Da wird es ja wohl moeglich sein, zu beurteilen, ob jemand, der sich fuer so einen Posten bewirbt auch in der Lage ist, das vernueftig umzusetzen.
Das schwieirigste an dieser Variante ist meiner Meinung nach die technische Umsetzung des ganzen und nicht die Wahl der Moderatoren. Ein wenig mehr Vertrauen in die guten Absichten der Menschen sollte man schon haben.

4. 'Viele Subber wollen gar nicht bewertet werden'
Ja... OK. Das kann ich definitv bestätigen. Ich hatte beispielsweise mal eine sehr ausfuehrliche und meiner Meinung nach objektive Bewertung eines Subs von Sudeki Fansubs gemacht. Ich hab diese dann in ihrer Feedback-Ecke im Forum gepostet (bei der ich annahm, dass die genau dafuer da ist). Klar hab ich da einiges bemaengelt, aber eigentlich auch immer direkt dazu geschrieben, worauf man achten sollte, wenn man sich verbessern moechte (und da waren wirklich so allgemeine Dinge bei wie 'Der Name der Waehrung sollte sich nicht innerhalb der Folge aendern' oder 'Es sollte darauf geachtet werden, das die Schreibweise von bestimmten Namen immer die gleiche ist'). Was ist dann passiert? Ein paar Stunden spaeter war der Thread geloescht. Ich mein, wenn ich da nur Dinge bemaengelt haette, die man nicht durch blosses aufmerksames transen/editieren/qcen beheben koennte (denn Rechtschreibung/Grammatik lassen sich beispielsweise oft nicht mit gutem Willen allein verbessern. Wenn einem da die Kenntnisse fehlen, dann fehlen sie eben), dann koennte ich das ja noch irgendwo nachvollziehen, aber so... Und ich hatte auch definitv nicht nur schlechte Dinge erwaehnt. Das so ein eigentlich objektiver Kommentar aber direkt aus der Feedback-Ecke geloescht wurde, zeigt doch ganz deutlich: Die wollen sich nicht verbessern. Es ist ihnen egal, ob ihre Subs gut oder schlecht sind. Das einzige, was sie an Feedback hoeren wollen, ist offensichtlich, wie toll die Subs sind.
Und ich weiss ja, dass es auch einige andere Gruppen gibt, die ganz genau so denken. Aber nur weil die sich nicht verbessern wollen, soll jetzt ein Bewertungssystem nicht eingefuehrt werden? Das Bewertungssystem ist doch wohl in erster Linie fuer die Leecher gedacht und nicht fuer die Subber. Das kann doch dann wohl kein Argument sein, um gegen so ein System zu sein. Ich moechte mir nun mal keine Subs anschauen, in denen der QC ganz offensichtlich einfach geschlampt hat (das hat auch wie gesagt nichts mit Vorkenntnissen aus der Schule zu tun, sondern einfach mit konzentriertem QCen anstatt sich den Anime waehrend des 'QC' nur einfach vor den anderen Leechern einmal anzusehen)
Ich (und ich bin mir sicher der Rest unserer Gruppe auch) waere froh, wenn sich mal jemand die Muehe machen wuerde, sich unsere (aktuellen) Subs anzusehen und uns dann mitteilt, was wir verbessern koennen. Denn wir geben uns zumindest Muehe, uns zu verbessern. Ich arbeite im Moment sogar alte qcs von Folgen, die laengst released sind, ab, in denen ein anderer QCler wesentlich mehr Fehler gefunden hat als ich. Und ich versuche mir eben diese Fehler, die ich vorher nicht gefunden habe, einzupraegen, um meine Faehigkeiten im Bereich Rechtschreibung/Grammatik zu verbessern, einfach weil es mir peinlich ist, so viele Fehler uebersehen zu haben. Also genau so wie es Leute gibt, die gegen oeffentlich sichtbare Kritik sind, weil sie vlt dem Ansehen schadet, gibt es auch Leute, die sich ueber objektive Kritiken freuen wuerden, weil sie sich wirklich verbessern wollen. Man kann nicht beide Gruppen zufriedenstellen, aber einfach nur die Existenz der Leute, die keine Kritik wollen als Argument dafuer zu benutzen, dass man auf fan-sub.de keine Kritiken zu Subs schreiben koennen soll find ich absolut falsch.


So... Ich hoffe, ich bin damit auf die wichtigsten Argumente eingegangen, hab den Thread nach langem ehrlich gesagt nur mal wieder ueberflogen und kann daher nicht garantieren, dass ich zu allen Gegenargumenten meine Meinung kundgetan habe, aber das is ja im Prinzip auch egal, da dieser Post, genau wie die vorangegangenen, wohl eh nichts bewirken kann (ausser, dass sich gewisse Leute darueber amuesieren)

*edit*
Ja, ich weiss, dass ich ss statt ß schreibe und Umlaute sowieso ausschreibe, so chatte ich nunmal


Zurück zu „Alles rund um Fan-Sub.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast