8bit vs. 10bit

Was ist dir lieber?

Umfrage endete am 04.11.2011 20:59

8bit-Encode
8
40%
10bit-Encode
6
30%
gebt mir avi!
1
5%
mir egal
5
25%
 
Abstimmungen insgesamt: 20

Benutzeravatar
Izzy
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 46
Registriert: 14.03.2010 17:35
Gruppe: Ankokunen
Kontaktdaten:

8bit vs. 10bit

Beitragvon Izzy » 06.08.2011 20:59

Nun ja. Ich stelle mir gerade die Frage, ob es sinnvoll ist, sich überhaupt mit 10bit-Encodes zu beschäftigen, wenn eine große Masse an Leechern ja noch nicht einmal bereit ist auf avis zu verzichten. Wie seht ihr das? Ist es zumutbar, nur auf PC-Basis zu encoden, nur um bestmögliche Bildquali zu erhalten (=10bit-Encode) oder ist es nicht sinnvoller einen Encode zu machen, der immer noch auf den meisten Endgeräten zum Laufen zu bringen ist (definitiv nicht 10bit-Encodes)?

Benutzeravatar
Toasty
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 45
Registriert: 03.04.2011 17:37

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Toasty » 06.08.2011 21:02

10bit ist in meinen Augen noch im frühem Stadium, sprich die Endgeräte beherschen es noch nicht. In 6 Monaten denke ich werden die meisten Endgeräte es unterstützen, dann wäre ich jedenfalls bereit umzusteigen.

Benutzeravatar
Gaara
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 100
Registriert: 21.01.2010 13:59
Gruppe: AnFs, Chiyoko, DNS, edotopia, Lazy-Subs
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Gaara » 06.08.2011 21:13

Bei Lazy-Subs haben wir Koe De Oshigoto 2 mit den 10 bit rausgebracht, das kam leider nicht so wirklich gut bei den Leechern an, da sie es auf ihren Rechnern nicht ansehen konnten.
Daher würde ich Toasty zustimmen und du solltest noch warten, bis du zumindest finals in 10 bit rausbringst.
Beschäftigen tut sich schui aber eh schon mit 10bit Encodes, aber releasen tun wir sie noch lange nicht:-D

Benutzeravatar
Izzy
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 46
Registriert: 14.03.2010 17:35
Gruppe: Ankokunen
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Izzy » 06.08.2011 21:24

Wie gesagt, wenn man sich die neuesten Codec-Packs, sei es nun CCCP oder K-Lite raufhaut, funktioniert das Ansehen auf dem PC auf jeden Fall (zumindest mittlerweile, vor sechs Monaten möchte ich das auch stark bezweifeln). Die Frage ist doch, geht man jetzt mehr auf Bildqualität oder auf Kompatibilität (also alles, was sich nicht auf dem PC abspielt). Ich schaue mir meine Subs ja gern sowohl auf dem PC als auch unterwegs an, deshalb tendiere ich derzeit noch zu 8bit. Aber ich stelle mir einfach die Frage, da es die Hersteller ja noch nicht mal fertig gebracht haben, dass man sich 8bit-mp4s auf normalen DVD-Players zu 100% ansehen kann, ob da ein Umstieg überhaupt sinnvoll ist (und damit meine ich nicht die nächsten 6 Monate, sondern eine Zeitspanne von vielleicht einem bis fünf Jahren; überlegt man sich, wie lange avi eigentlich bereits nicht mehr weiterentwickelt wird und dennoch nicht totzukriegen ist, ist das noch kurz berechnet).

Nouhime
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 53
Registriert: 07.10.2009 12:11
Gruppe: Nyu-Subs, Kampfkuchen, NTFS, Taiyo-Subs
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Nouhime » 06.08.2011 21:41

Toasty hat geschrieben:10bit ist in meinen Augen noch im frühem Stadium, sprich die Endgeräte beherschen es noch nicht. In 6 Monaten denke ich werden die meisten Endgeräte es unterstützen, dann wäre ich jedenfalls bereit umzusteigen.


Ziemlich Optimistisch, geh eher mal von Jahren aus.
Du magst ggf. recht haben, das vllt in einigen Monaten einige Hardware 10Bit unterstützen, aber sicherlich nicht alle und solange es kein Rohmaterial gibt, bleibt es überflüssig.

Dies ist das gleiche wie mit h265 wo angeblich nächstes Jahr die specs rauskommen sollen, das bedeutet auch nicht ,das dann gleich h264 abgelöst wird, sondern wird noch Jahre dauern bis die Encoder/Decoder für h265 auf dem gleichen Level sind, wie h264.
Mitglied bei Nyu-Subs, Kampfkuchen, Taiyo-Subs, NTFS
Bild
Bild

lachs0r
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 4
Registriert: 02.08.2011 22:40
Gruppe: Strawhat Subs

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon lachs0r » 06.08.2011 21:46

Toasty hat geschrieben:In 6 Monaten denke ich werden die meisten Endgeräte es unterstützen

Da wäre ich mir nicht so sicher. In der H.264-Spezifikation steht schon seit ihrer Verabschiedung im Mai 2003 was von bis zu 12 Bits drin. Die Endgeräte werden so etwas erst dann unterstützen, wenn auch eine entsprechende Verbreitung feststellbar ist.


Mir persönlich war Kompatibilität mit Endgeräten oder Hardware-Dekodern schon immer egal. Solang es sich auf meinem Testlaptop (AMD Sempron 2800+ Baujahr 2005 mit einem Grafiktreiber, der allein zum Anzeigen von 720p mit 23,976 Bildern pro Sekunde schon 30% CPU frisst) vernünftig abspielen lässt (und zurzeit geht das mit aktueller Software noch wunderbar ohne dass ich auch nur den In-Loop-Deblocking-Filter deaktivieren muss), mache ich keine Anstalten, einen Gang runzerzuschalten.

Allerdings würde ich eventuell mal ein kleines 1-Klick-Werkzeug auf Basis meiner MPlayer2-Encoding-Builds basteln, mit dem Leecher das Zeug ggf. ganz einfach für die gängigsten Endgeräte kompatibel konvertieren können. Schließlich ist 10-Bit nicht das einzige Problem, auf das man stoßen könnte, sondern evtl. auch ein zu hohes H.264-Profil für das entsprechende Gerät oder gar MKV Segment Linking.

Ich habe ja bereits einige Dinge mit 10-Bit H.264 verarbeitet, und jedes Mal habe ich etwa 100 MB oder mehr bei besserer Qualität gespart, und das allein bei SD-Auflösung, selbst wenn ich für 10-Bit einen niedrigeren CRF-Wert verwendet habe. Für 720p könnten die Einsparungen sogar noch größer ausfallen. Ich finde, so ein gewaltiger Sprung in Sachen Effizienz sollte nicht einfach links liegen gelassen werden. Dass einige Gruppen in heutigen Zeiten aus welchem Grund auch immer noch Xvid encoden, ist schon peinlich genug.

Benutzeravatar
Izzy
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 46
Registriert: 14.03.2010 17:35
Gruppe: Ankokunen
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Izzy » 06.08.2011 22:04

lachs0r hat geschrieben:Dass einige Gruppen in heutigen Zeiten aus welchem Grund auch immer noch Xvid encoden, ist schon peinlich genug.


Dem widerspreche ich jetzt vehement. Kunden(=Leecher)service, selbst in so einer Wüste wie Deutschland ist definitiv NICHT peinlich. Es ist ein Versuch den Leuten keinen Grund zu liefern auf illegale Streaming- und Downloadportale auszuweichen. Dass es nicht in 100 Prozent aller Fälle klappt ist uns bewusst. Dennoch ist das Veröffentlichen am Markt vorbei sicher in keinster Weise sinnvoll.

Nouhime
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 53
Registriert: 07.10.2009 12:11
Gruppe: Nyu-Subs, Kampfkuchen, NTFS, Taiyo-Subs
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Nouhime » 06.08.2011 22:10

Izzy hat geschrieben:
lachs0r hat geschrieben:Dass einige Gruppen in heutigen Zeiten aus welchem Grund auch immer noch Xvid encoden, ist schon peinlich genug.


Dem widerspreche ich jetzt vehement. Kunden(=Leecher)service, selbst in so einer Wüste wie Deutschland ist definitiv NICHT peinlich. Es ist ein Versuch den Leuten keinen Grund zu liefern auf illegale Streaming- und Downloadportale auszuweichen. Dass es nicht in 100 Prozent aller Fälle klappt ist uns bewusst. Dennoch ist das Veröffentlichen am Markt vorbei sicher in keinster Weise sinnvoll.


Warum nennst du es nicht beim Namen, E-Penis vergleich, bei den download zahlen, das ist nur der grund warum hier noch einige Xvids machen ;)
Mitglied bei Nyu-Subs, Kampfkuchen, Taiyo-Subs, NTFS
Bild
Bild

Benutzeravatar
Izzy
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 46
Registriert: 14.03.2010 17:35
Gruppe: Ankokunen
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Izzy » 06.08.2011 22:18

Hier geht es um Encodetechnik, nicht um E-Penise noch um Downloadzahlen. Wer davon quatscht denkt offenbar nur an den eigenen oder hat offenbar schon lange nichts mehr mit avis am Hut. Also kommt bitte zurück zum Thema.

lachs0r
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 4
Registriert: 02.08.2011 22:40
Gruppe: Strawhat Subs

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon lachs0r » 06.08.2011 22:43

Offenbar geht es aber nicht ausschließlich um Encodetechnik, sonst hätte niemand angefangen, von Leechern zu sprechen.
Denen gegenüber fühle ich mich übrigens nicht verpflichtet. Meine Eltern haben damals immer gesagt „Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt!“, und so handhabe ich das auch mit den Leechern.

Xvid ist für mich das digitale Äquivalent zu VHS-Kassetten. Um die schert sich die Industrie aus gutem Grund auch nicht mehr, und ebenso sehe ich keinen Grund, dieses Format noch länger künstlich am Leben zu halten.

Benutzeravatar
Izzy
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 46
Registriert: 14.03.2010 17:35
Gruppe: Ankokunen
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Izzy » 06.08.2011 23:12

Also schön, dann in Zahlen. Würden wir es auf Downloadzahlen absehen, würden wir andere Shows subben, als wir es tun. Also kommen wir zum Vergleich h264 und XVid.

Der Download beträgt derzeit 2 (mp4):1 (avi).

Das ist ein Fakt, dem ich mir zumindest nicht die Augen verschließe. Wenn du nur für dich selbst und deine eigene Hardware encodest, schön. Dann bleib dabei, hat ja niemand was dagegen. Aber versuche gar nicht erst den Anschein zu erwecken, du würdest ein Interesse an der Verbreitung eines Animes im deutschsprachigen Raum haben. Wie ich mir meine Subs für mich selbst encode ist ja auch mein Bier. Aber das, was ich release, release ich eben nicht für mich, sondern für andere. Dementsprechend habe ich ein Interesse, dass diejenigen das auch abspielen können und zwar ohne sich vorher irgendwelche extra-Programme oder Codecs auf den Rechner holen zu müssen. Ist das so schwer nachzuvollziehen?

Benutzeravatar
DigiFox
Kámi-sama
Kámi-sama
Beiträge: 468
Registriert: 04.05.2008 17:00
Gruppe: 秘密~
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon DigiFox » 07.08.2011 00:23

1."Avi" ist ein Container.
2. Encoded doch was ihr wollt, ist doch euer Zeit.
3. interessiert es eh kein Schwein.
4. Sollte man sich immer überlegen wofür man subbt, also für die Leecher, für sich selbst oder um den Anime bekannt zu machen....
5. Diese Frage stellt sich nur, wenn man für DL Zahlen/Leecher subbt.
6. Nur weil etwas neu ist, sollte man es nicht sofort verwenden.

Wäre eh nur für BDs sinnvoll und für den Rest, wie TV Streams oder normale Raws im Netz schwachsinnig, weil es nicht so aufgenommen wird.
生きるべきか死すべきか、それが問題だ

Benutzeravatar
Izzy
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 46
Registriert: 14.03.2010 17:35
Gruppe: Ankokunen
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Izzy » 07.08.2011 01:02

Wieso werde ich nur das Gefühl nicht los, mich nur mit Kleinkindern zu unterhalten....

DigiFox hat geschrieben:1."Avi" ist ein Container.

Stimmt. Und? Wird ja wohl hoffentlich niemanden mehr geben, der h264 in avi packt, oder doch?

DigiFox hat geschrieben:2. Encoded doch was ihr wollt, ist doch euer Zeit.

Stimmt, es ist meine Zeit und die verschwende ich nicht gern, deshalb meine Umfrage.

DigiFox hat geschrieben:3. interessiert es eh kein Schwein.

Schließe nicht von dir auf andere.

DigiFox hat geschrieben:4. Sollte man sich immer überlegen wofür man subbt, also für die Leecher, für sich selbst oder um den Anime bekannt zu machen....

Ich subbe für mich, aber ich release für andere, um den Anime bekannt zu machen, jetzt klar?

DigiFox hat geschrieben:5. Diese Frage stellt sich nur, wenn man für DL Zahlen/Leecher subbt.

Kann es sein, dass du den Unterschied zwischen für wen man subbt und für wen man releast nicht verstanden hast?

DigiFox hat geschrieben:6. Nur weil etwas neu ist, sollte man es nicht sofort verwenden.

Da stimme ich dir zu. Deshalb rede ich von einem Zeitraum von fünf Jahren. Also nochmal: denkst du, dass 10bit-Encodes in 5 Jahren zum Standart geworden sind? Nochmal: ich rede nicht vom PC-Standart, sondern davon, dass es die Hersteller in den vergangenen Jahren noch nicht einmal geschafft haben 8bit-h264-Encodes auf allen sonstigen Videoplayern, sei es jetzt DVD-Player, Tablets, Mobiltelefone etc. zum Standart zu machen.

DigiFox hat geschrieben:Wäre eh nur für BDs sinnvoll und für den Rest, wie TV Streams oder normale Raws im Netz schwachsinnig, weil es nicht so aufgenommen wird.

Richtig. Sehe ich genauso.

lachs0r
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 4
Registriert: 02.08.2011 22:40
Gruppe: Strawhat Subs

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon lachs0r » 07.08.2011 08:42

Izzy hat geschrieben:Aber versuche gar nicht erst den Anschein zu erwecken, du würdest ein Interesse an der Verbreitung eines Animes im deutschsprachigen Raum haben.

Mal davon abgesehen, dass dieses „Argument“ hier völlig fehl am Platz ist (es ist einfacher denn je, an Fansubs zu kommen, Installation kompatibler Software eingeschlossen): Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Wenn man heutzutage Fansubs gucken möchte, muss man so oder so kompatible Software haben, allein für Softsubs und Matroska. Und da entsprechende Releases von CCCP etc. praktisch schon vor der Tür stehen, hat sich das Thema so gut wie erledigt. Ich kann mich nicht an Leute erinnern, die sich früher darüber beschwert haben, Xvid und dergleichen installieren zu müssen. Und da stand die Unterstützung durch Endgeräte noch außer Frage.

DigiFox hat geschrieben:Wäre eh nur für BDs sinnvoll und für den Rest, wie TV Streams oder normale Raws im Netz schwachsinnig, weil es nicht so aufgenommen wird.

http://x264.nl/x264/10bit_02-ateme-why_ ... dwidth.pdf
http://strawhatsubs.wordpress.com/2011/ ... pro-kanal/
http://x264.nl/x264/10bit_01-ateme_pier ... 10-bit.pdf
http://x264.nl/x264/10bit_03-422_10_bit ... uality.pdf

Bitte informiere dich entsprechend, bevor du solche Mutmaßungen äußerst.

Benutzeravatar
Izzy
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 46
Registriert: 14.03.2010 17:35
Gruppe: Ankokunen
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Izzy » 07.08.2011 09:07

CCCP & Co. unterstützen 10bit bereits, da muss man nicht länger warten. Dass man auf seinem Computer alles zum laufen kriegen kann, wenn man sich vorher die entsprechenden Grundlagen installiert ist wohl jedem bekannt. Aber ich wüsste nicht, dass man auf anderen Endgeräten große Einwirkungsmöglichkeiten hat. Bei Iphones & Co kann ich mir noch vorstellen, dass man sich im Laufe der Zeit einfach eine andere Playerapp lädt und hofft, dass der dann mit den Videos umgehen kann. Aber für stinknormale DVD-Player sehe ich ehrlich gesagt auch in fünf Jahren nicht wirklich einen 10bit-Standart.

lachs0r
Pokito-Fan
Pokito-Fan
Beiträge: 4
Registriert: 02.08.2011 22:40
Gruppe: Strawhat Subs

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon lachs0r » 07.08.2011 10:23

Izzy hat geschrieben:Aber für stinknormale DVD-Player sehe ich ehrlich gesagt auch in fünf Jahren nicht wirklich einen 10bit-Standard.

Geh mit deinen DVD-Playern bitte wieder ins Jahr 2005 zurück und bleib dort.

Ich habe es außerdem schon einmal erwähnt: Die H.264-Spezifikation (und damit der Standard) sieht seit 2003 Farbtiefen von bis zu 12 Bits pro Komponente vor. Dass sich bisher niemand (außer dem Broadcast-Decoder von MainConcept) daran hielt, lag höchstwahrscheinlich an mangelnder Verbreitung.

Nouhime
Gruppenleader
Gruppenleader
Beiträge: 53
Registriert: 07.10.2009 12:11
Gruppe: Nyu-Subs, Kampfkuchen, NTFS, Taiyo-Subs
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Nouhime » 07.08.2011 15:34

Izzy hat geschrieben:CCCP & Co. unterstützen 10bit bereits, da muss man nicht länger warten. Dass man auf seinem Computer alles zum laufen kriegen kann, wenn man sich vorher die entsprechenden Grundlagen installiert ist wohl jedem bekannt.


Haha, sicherlich nicht, nicht jeder installiert, den müll ala codec pakete ;)
Mitglied bei Nyu-Subs, Kampfkuchen, Taiyo-Subs, NTFS
Bild
Bild

Benutzeravatar
Onimus
Otaku
Otaku
Beiträge: 11
Registriert: 20.05.2011 09:40
Gruppe: zokugunsubs
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon Onimus » 07.08.2011 16:10

Wir Encoden auch ab jetzt nur noch 8bit und 10bit Encodes bei den HD Folgen 1280x720 und 1920x1080. :=D
Wie gesagt das Problem ist das nur wenige Player das Abspielen können !!
Der beste Player dafür denke ich mal bleibt MPlayer. ^^

Benutzeravatar
thedeath
Fan-Sub.de TEAM
Fan-Sub.de TEAM
Beiträge: 114
Registriert: 30.12.2007 07:01
Gruppe: InstantSubs
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: 8bit vs. 10bit

Beitragvon thedeath » 26.08.2011 22:00

Würde sich denke ich noch XBMC (http://xbmc.org) anbieten. Sollte die mitgebrachte FFmpeg zu alt sein, kurz ne neue baun, und XBMC mit ./configure --external-ffmpeg gebuilded. Geht recht zügig und unproblematisch für Linuxer über die Bühne den zu baun. Für die anderen OSes kann ich nicht sprechen, aber denke mal wird auch fertige binär Packete für XBMC 11.0-pre geben für die anderen. Könnt ihr ja mal ausprobieren,

Gruß Death
Bild

<The-Panda> To many, loli IS a tasty, exotic candy.

Bild


Zurück zu „Fansubs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste